Skip to main content

Mit dem Wohnmobil nach Kroatien

Mit Dem Wohnmobil Nach Kroatien

Zahlreiche Nationalparks, die wunderschöne Dalmatische KĂŒste und Game of Thrones SchauplĂ€tze – das sind nur einige der Highlights, die dich bei einem Urlaub im Land an der Adria erwarten. Dazu kommen noch zahlreiche romantische, historische StĂ€dte, fantastischen Wein, leckeres Essen und ĂŒber 600 Inseln, die es beim Camping in Kroatien zu entdecken gibt. Wir stellen dir hier die schönsten Routen in Istrien, Dalmatien und im Landesinneren vor, um Kroatien mit dem Wohnmobil zu erkunden.

Autorin: Annika Ziehen

Foto: laurafruitfairy

Modell wÀhlen   Stellplatz finden

Die besten StellplÀtze in Kroatien

red oldtimer VW standing on vita mia spot

Was wĂ€re ein Urlaub mit dem Van ohne die passenden StellplĂ€tze? Hier findest du eine Liste mit unseren roadsurfer Top Spots in Kroatien, auf denen du sorglos stehen, schlafen und entspannen kannst. Alle Top Spots wurden sorgfĂ€ltig von uns ausgewĂ€hlt, um deine Reise unvergesslich zu machen: so findest du auf den Spots einen tollen Ausblick, jede Menge Komfort und vor allem das gewisse roadsurfer-Etwas. Sicher dir jetzt einen Spot und verleih’ deinem Roadtrip den letzten Schliff!

Die roadsurfer spots App ist da!

Finde jetzt von ĂŒberall die besten, individuellen StellplĂ€tze in Europa und buche direkt online.

  • Entdecke außergewöhnliche StellplĂ€tze europaweit
  • Übernachte naturnah mit Zelt, Camper oder Wohnwagen
  • UnterstĂŒtze lokale Gastgeber und entdecke die Vielfalt unserer Spots
  • Buche einfach vorab oder spontan von unterwegs

App herunterladen

QR-Code scannen

QR Code roadsurfer spots App

Die schönsten Wohnmobil Touren in Kroatien

8 Tage mit dem Wohnmobil nach Dalmatien

Dalmatien, an der KĂŒste der Adria, ist eine der beliebtesten Regionen Kroatiens. Mach eine Tour auf den Spuren von Game of Thrones und erkunde einige der beeindruckenden, historischen StĂ€dte des Landes. Von Zadar geht es bis nach Dubrovnik mit einem Zwischenstopp in Hvar, eine der 10 schönsten Inseln der Welt. Mit der AutofĂ€hre kommst du in einer Stunde von Split nach Hvar und dann weiter nach Korčula.

Tag 1 – Zadar

    • Bummele durch den malerischen FoĆĄa Hafen, eines der Wahrzeichen der Stadt.
    • Du musst nicht nach Ägypten, um die Sphinx zu sehen, denn in Zadar steht auch eine und die soll angeblich sogar WĂŒnsche erfĂŒllen.
    • Um dich im Sand zu aalen, musst du nicht weit fahren – der Kolovare Stadtstrand ist in unmittelbarer NĂ€he des Zentrums und hat sogar ein Meerwasserschwimmbecken.

→Zu den schönsten Spots in Zadar

Tag 2 – Ć ibenik

  • Es gibt 4 Festungen in der Stadt, aber besonders schön ist die Festung Sv. Nikola, die auf dem Meer gebaut wurde.
  • Mach einen Segeltörn, um einige der 240 Inseln und Riffe, die vor Ć ibenik liegen, zu besuchen.
  • Im Nationalpark Krka lĂ€sst es sich super wandern und abkĂŒhlen, denn seine besondere Attraktion sind die sieben WasserfĂ€lle.

→Lieblingsspots in Ơibenik

Tag 3 – Split

    • Laufe an der gut erhaltenen Renaissancefassade entlang, die ein UNESCO-Welterbe ist und dafĂŒr sorgt, dass man sich in Split wie in einem Freiluftmuseum fĂŒhlt.
    • Der Diokletianspalast ist die Attraktion schlechthin in Split und ist einer der besterhaltenen Römerbauten der Welt.
    • Nicht nur der Diokletianspalast war ein Drehort fĂŒr Game of Thrones, sondern auch der Ort Klis, von dem du einen tollen Blick auf Split hast.

→Tolle StellplĂ€tze in Split

port of hvar in croatia

Tag 4 & 5 – Hvar

Chille im “BonjÂŽles Bains” Strandbad, einem der schönsten StrĂ€nde der Adria zum Baden.

Eine Insel reicht dir nicht? Dann fahr mit dem Taxiboot zur Inselgruppe Paklinski Otoci.

  • Schick geht es auf der Flaniermeile Riva zu, an deren Yachthafen du die Boote der Reichen und Schönen bewundern kannst.
  • Mach einen Spaziergang zur Festung Fortica, von wo aus du einen tollen Blick ĂŒber die Insel hast.
  • Erkunde die Stadt Hvar und den lebhaften Platz des hl. Stephans, das Herz der Insel.

→Traum-Spots in Hvar

Tag 6 – Korčula

  • Als Weltenbummler musst du dir unbedingt das Geburtshaus des berĂŒhmten Marco Polos anschauen, dass noch auf Korčula steht.
  • LeckermĂ€ulchen kommen auf der Insel voll auf ihre Kosten, denn Korčula ist fĂŒr ihr traditionelles GebĂ€ck und leckere Creme Karamell bekannt.
  • Mach eine Wanderung nach Kočje, einer Region, die fĂŒr ihre interessanten Dolomit Felsen aus der Kreidezeit bekannt ist.

Tag 7 – Orebić

  • Im Schifffahrtsmuseum kannst du alles ĂŒber die Geschichte dieser ehemaligen Seefahrerstadt lernen.
  • Tauch ab in die wunderschöne Unterwasserwelt Kroatiens: vor Orebić kannst du sogar römische Schiffswracks sehen!
  • Rund um den Berg Sv. Ilija lĂ€sst es sich super wandern und spazieren gehen.

→Spots in Orebić

Tag 8 – Dubrovnik

  • Die Stadtmauer von Dubrovnik sind eins der Highlights der Stadt und eine der am besten erhaltenen Festungsanlagen Europas.
  • Der Stradun ist der zentrale Platz und das Herz Dubrovniks, wo auch heute noch Feste und Prozessionen stattfinden.
  • Guck dir die Höhepunkte von King’s Landing live an: das Pile-Tor und der Minceta-Turm kommen Game of Thrones Fans bestimmt bekannt vor.

→traumhafte SchlafplĂ€tze in Dubrovnik

7 Tage mit dem Wohnmobil nach Istrien & zur Kvarner Bucht

Die beste Route mit dem Wohnmobil nach Kroatien fĂŒhrt fĂŒr viele ĂŒber die Halbinsel Istrien. Los geht es in Poreč bevor du erst nach SĂŒden und dann nördlich ĂŒber die Krk BrĂŒcke bis zur Insel Krk fĂ€hrst. Es ist die grĂ¶ĂŸte Insel Kroatiens mit 60 kleinen Orten und natĂŒrlich zahlreichen wunderschönen StrĂ€nden und Buchten. Wer danach noch mehr Lust auf Insel-Hopping hat, fĂ€hrt weiter nach Losinj in der Kvarner Bucht.

Tag 1 – Poreč

  • Bummele durch die schöne Altstadt und besuche den Trg. Slobode, den Freiheitzplatz von Poreč.
  • Bewundere die wunderschönen Mosaikböden in der Euphrasius Basilika aus dem 6. Jahrhundert.
  • Sonnenbaden und Spaß im Meer stehen an den vielen StrĂ€nden wie dem stĂ€dtischen Strandbad Gradsko Kupaliste an.

→Lieblingsspots in Poreč

Tag 2 – Rovinj

  • Die charmante Altstadt ist ein wahres Labyrinth an kleinen Gassen – Verlorengehen macht hier richtig Spaß!
  • Im Naturpark Goldenes Kap lĂ€sst es sich toll wandern oder mit dem Rad fahren.
  • Familien mit Kindern gehen an den gut ausgestatteten Borik Strand; wer vom Trubel verschont bleiben will, begibt sich zum Steinstrand Baluota.

→zu den besten StellplĂ€tzen in Rovinj

Tag 3 – Pula

  • Tauche in die Geschichte Istriens in der Arena von Pula ein, eins der grĂ¶ĂŸten Amphitheater der Welt.
  • Wenn du mit deinem Vierbeiner unterwegs bist, könnt ihr euch zusammen am Hundestrand in der Bucht Sakucani abkĂŒhlen.
  • Festlich geht es abends an der Werft “Uljanik” zu, wenn die KrĂ€ne mit einer Lichtershow des Lichtdesigners Dean Skira beleuchtet werden.

→schöne Spots in Pula

Tag 4 – Naturpark Učka

  • Steig auf den Aussichtsturm auf dem Gipfel Vojak – von oben kannst du auf den Velebit, die Alpen und bis nach Italien gucken.
  • Mach eine Wanderung von der Korita Quelle bis zum malerischen Bergdorf Brgudac.
  • Kletterer sollten zur Schlucht Vela Draga fahren, wo es ĂŒber 60 Routen fĂŒr alle Level gibt.

→LieblingsstellplĂ€tze in Učka

Tag 5 – Rijeka

  • Lebhaft und lecker geht es auf dem Marktplatz zu, die Fischhalle und die Pavillions sind zudem noch ein architektonisches Highlight.
  • Mach einen ausgedehnten Abendbummel ĂŒber den “Molo Longo”, einen 1,7 km langen Wellenbrecher im Hafen.
  • Schnell erkennt man, warum der Tourismus in Opatija so boomt – das Nizza von Kroatien ist einfach wunderschön und ein Ausflug lohnt sich!

→hier geht’s zu den Spots in Rijeka

Tag 6 & 7 – Insel Krk

  • Erkunde die “Perle der Inselwelt der Kvarner Bucht”, Malinska, und ihre 10 StrĂ€nde.
  • In Dobrinj musst du unbedingt ein Glas “Zlahtina” Wein trinken und dazu Gulasch mit “Surlice”-Nudeln in einem der zahlreichen Restaurants essen, die gibt es nĂ€mlich nur auf Krk.
  • Bewundere den Glockenturm der Kathedrale in der Stadt Krk, der mit seinem Engel auf der Spitze das Wahrzeichen der Stadt ist.

6 Tage mit dem Wohnmobil ins Herz von Kroatien

Das Camper Herz schlĂ€gt höher bei dieser Reise von Zagreb einmal durch das Zentrum von Kroatien bis an die KĂŒste. Unterwegs erwarten dich Kultur und Natur und dazu eins der absoluten natĂŒrlichen Höhepunkte des Landes – die Plitvicer Seen. An der KĂŒste haben wir noch einen richtigen Geheimtipp: im kleinen Örtchen Lun auf Pag gibt es mehr OlivenbĂ€ume als Einwohner!

Tag 1 – Zagreb

  • Tue es den Einwohner Zagrebs nach und geh zum Beten in den kleinen Andachtsraum des Steinernen Tor.
  • Nicht erschrecken, denn heute lĂ€uten die KanonenschĂŒsse vom Lotrscak-Turm nur die Mittagszeit ein – von oben hast du den besten Blick ĂŒber die Stadt.
  • Wenn du ins kĂŒhle Nass willst, dann fahr zum Jarun See, der auch als „Zagreber Meer“ bezeichnet wird.

→LieblingsstellplĂ€tze in Zagreb

Tag 2 – Karlovac

  • Erlebe selbst, warum Karlovac auch die „Stadt der vielen GĂ€rten“ genannt wird und chille in einem der zahlreichen GrĂŒnanlagen.
  • Mach einen Ausflug zur Burg Dubovac aus dem 13. Jahrhundert – von hier hast du einen tollen Blick ĂŒber die Stadt.
  • Der Naturpark Ćœumberak-Samoborsko Gorje in der NĂ€he von Karlovac begrĂŒĂŸt dich mit Weinbergen und traditionellen Gebirgsdörfern, die sich an die SteilhĂ€nge schmiegen.

→tolle Spots in Karlovac

Tag 3 – Nationalpark Nord Velebit

  • Die BerghĂŒtte Zavizan ist der beste Ausgangspunkt fĂŒr Wanderungen im Velebit – checke die Wettervorhersage in der Ă€ltesten Wetterstation Kroatiens bevor es losgeht.
  • Bewundere ĂŒber 300 Pflanzenarten im Botanischen Garten Velebit.
  • In Mirovo, einer alten Gebirgssiedlung, kannst du dir noch die Überreste von historischen SteinhĂ€usern und SchĂ€ferhĂŒtten angucken.

→die schönsten StellplĂ€tze im Nationalpark Nord Velebit

Tag 4 – Nationalpark Plitvice

  • Ganze 16 Plitvicer Seen gibt es zu bewundern, auf dem Kojak See kannst du sogar mit dem Elektroboot fahren.
  • Begib dich auf die Suche nach Hirschen, Wildkatzen und dem Wahrzeichen des Nationalparks dem BraunbĂ€ren.
  • Winnetou Fans gucken sich die Suljara Höhle an, ein Drehort vom Film “Ein Schatz im Silbersee”.

→Lieblingsspots im Nationalpark Plitvice

Tag 5 & 6 – Pag

  • Leckere kroatische Weine verkosten und danach die KĂŒhlerbox auffĂŒllen kannst du in den Weinbergen auf Pag.
  • Guck dir in einer historischen Klöppelei an, wie die berĂŒhmten Pager Spitzen hergestellt werden.
  • Im Zrće, dem Ibiza Kroatiens, steht feiern bis zum Morgengrauen auf dem Programm und es gibt das ganze Jahr ĂŒber zahlreiche Festivals.
  • In Lun dreht sich alles um die Olive – es gibt es etwa 80.000 BĂ€ume und im botanischen Reservat der Wildolive kannst du wild OlivenbĂ€ume bewundern, von denen einige ĂŒber tausend Jahre alt sind.

→die schönsten StellplĂ€tze auf Pag

Mit dem Wohnmobil durch Kroatien – Tipps & Kosten

CampingplĂ€tze in Kroatien kosten im Schnitt 40 Euro pro Nacht. Wer sparen will, der sollte sich im Inland umsehen und beliebte Nationalparks wie die Plitvicer Seen und die stĂ€rker frequentierten KĂŒstenorte am Wasser meiden. Gerade in den Sommermonaten oder wenn du einen Stellplatz direkt am Meer willst, solltest du im Voraus buchen, um EnttĂ€uschungen zu vermeiden.

In der Nebensaison vor Mai und nach September kannst du etwas spontaner mit deiner Reiseplanung sein. Eine grobe Route mit passenden StellplÀtzen solltest du trotzdem haben. Unser Tipp: Um der Natur ganz nah zu sein, kannst du auf coole roadsurfer spots StellplÀtze ausweichen.

Wildcampen und frei Stehen ist in Kroatien nicht erlaubt. An dieses Verbot solltest du dich unbedingt halten, denn bei einem Verstoß riskierst du nicht nur eine Geldbuße: in vielen Grenzgebieten besteht nach wie vor Minengefahr. Bekannte Minenfelder sind mit Warnschildern mit den Worten „Ne Prilazite” gekennzeichnet, allerdings solltest du auch sonst besser auf ausgewiesenen Straßen und Wegen bleiben – sowohl beim Fahren als auch beim Wandern.

Wenn du deinen Hund auf deinen Roadtrip mitnehmen willst, brauchst du einen EU-Heimtierausweis fĂŒr deinen Vierbeiner. Allgemein herrscht Leinenpflicht fĂŒr Hunde und bestimmte Kampfhund-Rassen dĂŒrfen nicht ins Land.

Beim Tanken solltest du darauf achten, Eurodiesel zu nehmen, da regulĂ€rer Diesel nur fĂŒr LKWs geeignet ist. Reservekanister darfst du nicht mitfĂŒhren, aber dafĂŒr sind im Sommer die meisten Tankstellen bis 22 Uhr geöffnet, auf Fernstraßen und in GroßstĂ€dten kannst du auch 24/7 tanken.

Auch in Kroatien musst du auf einigen Straßen Maut bezahlen. Die Kosten richten sich nach Jahreszeit, Fahrzeugklasse und gefahrene Kilometer. Du kannst entweder in bar oder mit der Kreditkarte an den Mautstationen bezahlen.

Einige FĂ€hren können nicht im Voraus reserviert werden, sodass du rechtzeitig am FĂ€hrhafen sein solltest, um einen Platz zu deiner gewĂŒnschten Reisezeit zu ergattern.

Wie kommst du nach Kroatien mit dem Wohnmobil?

Von Norddeutschland

Von Hamburg kommst du ĂŒber die A9, A7 oder A3 nach Zagreb. Die Strecke betrĂ€gt ca. 1300 km.

Von Berlin kommst du ĂŒber die A9, A13 & A9 oder die D1/E65 nach Zagreb. Je nach Route betrĂ€gt die Strecke um die 1000 km.

Von SĂŒddeutschland

Von Stuttgart kommst du ĂŒber die A8, A9 oder A3 & A9 nach Zagreb. Je nach Route betrĂ€gt die Strecke rund 800 km.

Von MĂŒnchen kommst du ĂŒber die A10 & A2, A9 oder A8 & A9 nach Zagreb. Je nach Route betrĂ€gt die Strecke knapp 600 km.

Alle Routen, auf denen du mit dem Wohnmobil nach Kroatien kommst, fĂŒhren ĂŒber Österreich und Slowenien. Bei der Anreise nach Istrien, Ă€ndert sich die StreckenfĂŒhrung ab Slowenien etwas, aber die Distanz nach Poreč ist in etwa dieselbe wie nach Zagreb.

Mit dem Wohnmobil nach Kroatien – was du im Verkehr beachten musst

  • Die Geschwindigkeitsbegrenzungen fĂŒr Pkws und leichte Wohnmobile betragen 50 km/h innerorts, 90 km/h außerorts, 110 km/h auf Schnellstraßen und 130 km/h auf Autobahnen. Fahrer unter 25 Jahre dĂŒrfen außerorts maximal 80 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf der Autobahn 120 km/h fahren.
  • Die Promillegrenze betrĂ€gt 0,5 und fĂŒr Fahrer unter 25 Jahre bei 0,0.
  • Kostenpflichtige ParkplĂ€tze sind entsprechend gekennzeichnet und du bezahlst entweder mit Bargeld am Automaten oder per SMS.
  • In der Winterzeit, die vom letzten Sonntag im Oktober bis zum letzten Sonntag im MĂ€rz reicht, musst du auch tagsĂŒber mit Abblendlicht fahren.
  • Kinder unter 1,50 m mĂŒssen in einem entsprechenden Kindersitz mitfahren. GrĂ¶ĂŸere Kinder brauchen eine Sitzerhöhung.
  • Solltest du zum Wintercamping nach Kroatien fahren, musst du darauf achten, dass auf manchen Straßen je nach Witterung Winterreifenpflicht besteht. Auch Schneeketten mĂŒssen dann mitgefĂŒhrt werden.

Noch mehr Inspiration


Übernachten auf dem Bauernhof

Camping in den Bergen

Jetzt Camper mieten!

Finde dein Lieblingsmodell