Skip to main content

Reiseziele im Januar in Europa

Hier ist's warm!

Keine Lust mehr auf Winter und KĂ€lte? Das können wir gut verstehen. WĂ€hrend einige Hartgesottene auch im Winter mit dem Campervan unterwegs sind, haben es viele Camper einfach gerne warm und freuen sich, wenn sich wenigstens ab und zu die Sonne blicken lĂ€sst. Musst du dafĂŒr in die Ferne schweifen? Zum GlĂŒck nicht! Wenn du keine Zeit oder Geld hast, zum Badeurlaub im Winter auf die SĂŒdhalbkugel zu fliegen, dann bist du bei uns genau richtig. Wir verraten dir coole Reiseziele, wo es auch im Januar in Europa warm ist und du easy mit einem roadsurfer hinkommst.

Camper mieten und Sonnenbrille aufsetzen

© roadsurfer GmbH / Comewithus2

Camping im Januar – Warme Reiseziele in Europa

Das Beste an diesen Reisezielen? Sie sind gerade im Winter oft menschenleer und noch richtige geheime Reisetipps! Und zum GlĂŒck bist du dank unserer gut ausgestatteten Camper auch nicht auf Hotels oder Restaurants angewiesen, die vielerorts in der Nebensaison geschlossen sind. So kannst du ganz entspannt und auf authentische Art und Weise Land und Leute kennenlernen.

Costa CĂĄlida – Spanien

Eins der Reiseziele im Januar in Europa sind die Kanarischen Inseln. Wenn du allerdings einen Roadtrip durch Spanien mit deinem Camper im Winter planst, dann wird es ein bisschen schwierig, nach Lanzarote & Co zu kommen. Zum GlĂŒck kannst du auch auf dem spanischen Festland im Januar noch Sonne tanken. Das geht entweder in Andalusien oder an der Costa CĂĄlida. Dazu zĂ€hlen fast 250 km KĂŒste im SĂŒden des Landes und man nennt sie nicht umsonst die “Heiße KĂŒste”, denn selbst in den Wintermonaten klettern die Temperaturen hier nicht selten ĂŒber 20 Grad. Um hinzukommen, mietest du dir am besten einen Campingbus an unserem roadsurfer Standpunkt in Valencia. Von da aus sind es nur knapp 2,5 Stunden Fahrt zur Stadt Murcia, eine spannende Metropole mit maurischem Ursprung. Im Landesinneren gibt es außerdem zahlreiche Regionalparks, die zum Wandern einladen, wĂ€hrend die KĂŒste mit menschenleeren StrĂ€nden und einsamen Buchten aufwartet. Dabei ist die Gegend gerade im Winter noch ein richtiger Geheimtipp!

Auch Taucher können sich freuen, denn das Wasser ist glasklar und neben viel Fauna und Flora gibt es zudem einige Schiffwracks. Wer lieber was lernen will, ohne nass zu werden, der sollte nach Cartagena ins Nationalmuseum fĂŒr UnterwasserarchĂ€ologie fahren. Wenn es dir fĂŒr den Wassersport im Winter auch an dieser heißen KĂŒste zu kalt ist, dann lass dich in Manga del Mar Menor zumindest mit ein bisschen gutem Meerschlamm einwickeln. Der Schlamm ist fĂŒr seine therapeutischen Eigenschaften berĂŒhmt und es gibt viele Spas, wo du dich damit so richtig verwöhnen lassen kannst. Warm wird dir dabei allemal!

© roadsurfer GmbH / Comewithus2

Algarve – Portugal

Auch Portugal ist ein ideales, warmes Reiseziel im Januar in Europa und gilt als eins der sonnenreichsten LĂ€nder ĂŒberhaupt. Besonders auf Madeira lĂ€sst sich im Winter das Klima mehr als mild nennen, wobei es allerdings nicht ganz einfach ist, mit deinem Campervan hinzukommen.

Stattdessen solltest du lieber unseren Standort in Faro ansteuern und dann die Algarve erkunden. Hier erwarten dich im Januar ganze 15 °C – um einiges mehr als zu Hause in Deutschland. Außerdem ist es lĂ€nger hell, denn es gibt insgesamt 3000 Sonnenstunden im Jahr an der Algarve und sehr wenig Regen.

Fang mit einem Bummel durch die interessante Altstadt von Faro an, denn die Hauptstadt der Algarve hat viel zu bieten und im Januar musst du bei keiner SehenswĂŒrdigkeit wirklich Schlange stehen. Ansonsten punktet die Algarve fĂŒr Sonnenanbeter mit ihren malerischen StrĂ€nden. Auch im Winter kannst du dich auf der 200 km langen KĂŒste so richtig austoben. Und das zu Fuß, auf dem Fahrrad oder in deinem roadsurfer – die Via Algarviana und Rota Vicentina sind wunderschöne KĂŒstenstraßen, die perfekt fĂŒr einen Roadtrip in Portugal sind.

Außerdem können sich an der Algarve auch Golfer und Gourmets freuen. Insgesamt gibt es in diesem Teil Portugals fast 40 ausgezeichnete GolfplĂ€tze und die sind sogar im Januar bespielbar, im Gegensatz zu vielen deutschen Kollegen. Und wenn du mal keine Lust auf CamperkĂŒche hast, findest du hier zahlreiche tolle Restaurants. Viele davon haben Michelinsterne und sind so gut, dass es oft lange Warteliste gibt – außer natĂŒrlich, wenn du im Januar kommst!

© roadsurfer GmbH / Magdalena Gutsche

Sizilien – Italien

Je sĂŒdlicher, desto wĂ€rmer, eigentlich klar. Dabei steht auch Italien auf der Liste der Reiseziele im Januar in Europa, wo noch recht angenehme Temperaturen herrschen. Deinen roadsurfer mietest du dir am besten bei unserer Station in Rom. Danach solltest du mit deinem Camper in den SĂŒden Italiens fahren. Die Stiefelregion Apulien und die Insel Sizilien punkten auch im Januar noch mit durchschnittlich mehr als 10 °C und in Sizilien steigen die Temperaturen auch schnell mal auf 15 °C an.

© roadsurfer GmbH / Thomas GrĂŒner Motionfocus

Die Wassertemperaturen laden vielleicht nicht zu einer ausgiebigen Strandsession ein, aber trotzdem gilt Sizilien als eine der wÀrmsten Regionen in Europa im Januar. Und das ist immer noch eine unterschÀtzte Reisezeit, was dir zugutekommt. Wenig Touristen, wenig Massenandrang und moderate Preise.

Von Reggio di Calabria in Kalabrien (der Stiefelspitze sozusagen) kommst du in 30 Minuten mit der AutofĂ€hre ĂŒber die Straße von Messina nach Tresmestieri auf Sizilien. Einmal angekommen kannst auf den Spuren von Goethe in der Hauptstadt Palermo wandeln, bevor du dich aufmachst, um die spannenden Nationalparks Siziliens zu erkunden. Zum GlĂŒck hat die Insel nĂ€mlich einiges mehr zu bieten als nur schöne StrĂ€nde. Dazu gehören ganze 70 Nationalparks, die berĂŒhmten Vulkane Ätna und Stromboli und die wunderschönen vorgelagerten Liparischen Inseln. Und gerade im Winter lĂ€sst es sich in Sizilien besonders gut wandern und dabei hast du die mediterrane Landschaft oft ganz fĂŒr dich allein!

Außerdem kommen Geschichtsfreunde voll auf ihre Kosten, denn besonders die alten Griechen haben auf Sizilien ihre Spuren hinterlassen, die heute noch ArchĂ€ologen begeistern. In Agrigento findest du das “Tal der Tempel”, ein UNESCO-Weltkulturerbe, einer der bekanntesten Tempel der griechischen Antike. An der OstkĂŒste liegt Syrakus, ein weiteres Highlight der Magna Graecia.

Und wĂ€hrend unsere roadsurfer Camper Vans natĂŒrlich mit einer Heizung ausgestattet sind, damit garantiert auch im Januar nie kalt wird, solltest du dich in Marsala unbedingt noch mit Wein eindecken. Dieser Likörwein macht schön warm und vor Ort erhĂ€ltst du die authentischsten Variationen.

© roadsurfer GmbH / Thomas GrĂŒner Motionfocus

Jetzt deinen Traumcamper buchen!