Skip to main content

Deine Camper-Vermietung

Mit dem Camper auf die FĂ€hre

FĂ€hre buchen: Das musst du als Camper wissen!

Wer das Meer liebt und gerne in maritime LĂ€nder reist, kommt schnell in die Situation, ein GewĂ€sser ĂŒberqueren zu mĂŒssen. Bist du mit dem VW Bus unterwegs, gibt es da oft nur einen Weg: Mit dem Camper auf die FĂ€hre. Was du bei deiner FĂ€hrbuchung mit dem VW Bus beachten musst, haben wir dir hier zusammengefasst.

Jetzt deinen Camper wÀhlen!

Roadtrip FĂ€hre ferry


Mit dem roadsurfer auf die FĂ€hre

Ob Skandinavien, Kroatien oder eine Mittelmeerinsel – wer hier mit dem VW Camper unterwegs ist, muss mit dem Camper auf die FĂ€hre. Dabei gibt es einiges zu beachten. Wann sollte ich wo buchen? Welche FĂ€hrverbindungen sind die besten? Setze ich nachts oder am Tag ĂŒber und wie wird ein Campingbus ĂŒberhaupt abgerechnet? Hier gibt’s die Antworten auf deine Fragen. Zum Schluss liefern wir on Top noch zwei Rechenbeispiele fĂŒr die Überfahrt nach Korsika und Sardinien. So stimmt am Schluss die Reisekasse garantiert.

Allgemeine Basics: Mit dem Camper auf die FĂ€hre

Mit dem Camper auf die FĂ€hre zu fahren, statt den Landweg zu benutzen, kann einige Vorteile haben – letztlich ist es aber oft eine Geschmackssache, eine Frage der Zeit oder aber die Frage, ob FĂ€hre oder Fahren, stellt sich gar nicht erst, da es keinen Landweg zum gewĂŒnschten Ziel gibt. Du bist dir noch nicht sicher, ob eine FĂ€hrfahrt das Richtige fĂŒr dich ist? Nach diesen Basis-Fakten wirst du es wissen.

Schlafen auf der FĂ€hre – in der Kabine oder an Deck schlafen?

FĂ€hrst du ĂŒber Nacht mit einer FĂ€hre, dauert das oft lĂ€nger als tagsĂŒber – kann sich aber nach einer langen Bulli-Fahrt auch als sehr reizvoll darstellen. FĂ€hren, die ĂŒber Nacht unterwegs sind, bieten fĂŒr ihre GĂ€ste verschiedene UnterkĂŒnfte an:

  • Kabinen fĂŒr 2 bis 4 Personen mit eigener Dusche und WC
  • Suiten
  • SchlafsĂ€le
  • Schlafsessel

Es ist aber auch möglich, direkt an Deck oder in den Aufenthalts-Arealen zu ĂŒbernachten. Dazu nehmt am besten einfach eure SchlafsĂ€cke und eine Isomatte mit. Ist natĂŒrlich nicht das Komfortabelste, schont aber auf jeden Fall die Urlaubskasse und es ist schlussendlich ja auch nur eine Nacht.

Essen auf der FĂ€hre: Eis, Snacks und mehr


Auf so ziemlich jeder FĂ€hren gibt es (Selbstbedienungs-) Restaurants, kleine CafĂ©s und Snackbars. Verhungern muss also niemand, auch wenn der Gaskocher nicht angeschmissen werden darf und die VorrĂ€te knapp werden. Oft gibt es sogar eine Cocktailbar fĂŒr die Großen und eine Eisdiele fĂŒr die Kleinen.

Unterhaltung auf der FĂ€hre: FĂŒr die Kinder an Bord gibt es oft Programm

„Mama, mir ist langweilig, wann sind wir da?“ ist nicht nur ein oft gehörter Satz bei langen Autofahrten, auch auf der FĂ€hre kann es gerade fĂŒr die Kids langweilig werden. Das muss es aber nicht, denn auch in Sachen Unterhaltung warten FĂ€hren mit verschiedenen Angeboten auf. Je nach GrĂ¶ĂŸe der FĂ€hre und Dauer der regulĂ€ren Überfahrten gibt es auf den Schiffen hĂ€ufig einen Pool und ein Sonnendeck. Auch Fitnessstudio und Wellness-Angebote sind keine Seltenheit, ĂŒbrigens genauso wie Discos, Casinos, Einkaufcenter und Fernseher. Viele FĂ€hren bieten auch Kinderanimation und Videospiele an.

Das Haustier auf der FĂ€hre: Bitte Wauwau anmelden!

FĂŒr Vierbeiner musst du auf einer FĂ€hre extra zahlen. Hunde mĂŒssen einen Maulkorb tragen und an der Leine gefĂŒhrt werden. Im Normalfall mĂŒssen die Tiere auf den Außendecks der FĂ€hre bleiben. Eine Ausnahme bilden extra Kabinen fĂŒr Tierbesitzer. Oft gibt es auch Hundetoiletten und Hundezwinger oder –boxen an Deck. Beim Campen an Bord dĂŒrfen die Tiere im Bus ĂŒbernachten, aber nur, wenn sich die „Nachbarn“ nicht gestört fĂŒhlen. In diesem Fall muss der Vierbeiner in die entsprechenden Boxen.

Besonders wichtig: Informiere dich vorher ĂŒber die Einreise- und Impfvorschriften fĂŒr deinen Liebling im Ankunftsland. Auch bei der Anreise zum FĂ€hrhafen kann das schon wichtig werden.

Mit dem roadsurfer Camper auf die FĂ€hre? Das sind die Fakten!

Du möchtest mit einem unserer roadsurfer Camper mit einer FĂ€hre fahren? Dann gibt es fĂŒr dich ein paar wenige, aber wichtige Dinge zu beachten. Roadsurfer Bullis zĂ€hlen als Pkw – was gut ist, denn so zahlst du von vorne herein weniger als beispielsweise fĂŒr einen Kastenwagen oder ein grĂ¶ĂŸeres Wohnmobil. Bei einer FĂ€hrbuchung ist außerdem die richtige Angabe der Fahrzeugmaße wichtig.

Maße deines roadsurfer-Bullis:

  • LĂ€nge 5,4 Meter (Langer Radstand)
  • Breite 2,2 Meter (inkl. Außenspiegel)
  • Höhe 1,99 Meter

Angaben bei der FĂ€hrbuchung mit dem roadsurfer-Bulli:

Wenn du eine FĂ€hre buchst, gibst du immer die FahrzeuglĂ€nge „6 Meter“ an. Dann hast du auch bei einem montierten FahrradtrĂ€ger, der auch bei Nicht-Buchen mal montiert sein kann, noch „Luft nach hinten“.

Beim KFZ Kennzeichen musst du bei Buchung immer „Rental Car“ angeben. Denn durch einen Mietausfall oder Werkstattaufenthalt könnte das Kennzeichen von uns noch kurzfristig getauscht werden und stimmt dann nicht mehr ĂŒberein. Aber keine Sorge: die FĂ€hranbieter kennen und akzeptieren diese Verfahren.

Fahrzeugschaden auf einer FĂ€hre – was nun?

FĂŒr SchĂ€den am Fahrzeug, die wĂ€hrend der Benutzung von FĂ€hren entstehen, besteht leider kein Versicherungsschutz fĂŒr den Mieter. Du bist aber trotzdem verpflichtet, uns diese SchĂ€den mitzuteilen, auch wenn du die Kosten dafĂŒr selbst tragen musst. Unglaublich aber wahr: Sollte die FĂ€hre sinken und das Fahrzeug damit verloren gehen, deckt dies unsere Versicherung ab!

Buchung

In der Hauptsaison solltest du FĂ€hrtickets generell immer vorab online buchen. Außerdem wichtig: Immer genĂŒgend Zeit vor Abfahrt des Schiffes einplanen. Das ist einfach stressfreier und du umgehst böse Überraschungen.

Schwer ist es aber in jedem Fall nicht, mit einem Camper die FĂ€hre zu nutzen. Also, probiere es aus und genieße deinen Urlaub auf der anderen Uferseite! Wir wĂŒnschen viel Spaß.

Jetzt roadsurfer mieten!

VerfĂŒgbarkeit prĂŒfen!