Skip to main content

Camping-Klo macht den Camper froh:

Campingtoilette entleeren und reinigen - so geht's

Wir erklären dir, wie und wo du die Campingtoilette entleeren und reinigen kannst. Bestimmt nicht die beliebteste Tätigkeit, aber du wirst froh sein, sie dabei zu haben. Für jedes roadsurfer Modell kannst du eine Campingtoilette dazumieten. Aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen bekommst du bis zum 15. Juni 2020 sowieso bei jeder Camper-Miete kostenlos eine Campingtoilette dazu. Oder miete gleich unser Road House und genieße den Luxus eines integrierten Badezimmers für unterwegs. Camper mieten und dein Selbstversorger-(und-entsorger!)-Trip kann losgehen, sobald man wieder reisen kann.



Wie benutzt man ein Campingklo richtig?

Wie du es dir schon gedacht hast, ist die Benutzung der Campingtoilette oder der „Porta Potti 335“ kein Hexenwerk und sehr selbsterklärend. Um ein Schlamassel zu vermeiden, weiche einfach niemals – wirklich nie nie – von dieser sehr einfachen Anleitung ab:

#1 Schieber auf (dafür den Griff am unteren Bereich der Schüssel in deine Richtung ziehen)

#2 Klodeckel auf

#3 Draufsetzen oder gut zielen

#4 Sitzung abhalten

#5 Toilettenpapier sparsam einsetzen und möglichst direkt in der Öffnung versenken

#6 Spülen

#7 Klodeckel zu

#8 Schieber zu

Gut gemacht!

Das ist das Ding:

Campingtoilette entleeren und reinigen


Wo und wie kann man die Campingtoilette ausleeren?

Wann du die Campingtoilette entleeren und reinigen solltest, weiß dein empfindliches Näschen am besten. Empfehlenswert sind alle 2-4 Tage, was natürlich davon abhängig ist, wieviele Personen das stille Örtchen unterwegs benutzen und wie die Temperatur draußen ist. Bei großer Hitze im Sommer tust du dir selbst einen Gefallen, wenn du das Klöchen öfter mal sauber machst. Entsorgen kannst du den Toiletteninhalt auf einer gekennzeichneten Entsorgungsstation. Nicht alle Camping- oder Stellplätze verfügen über so eine Station, deswegen solltest du dich vorher unbedingt erkundigen, ob die Entsorgung an deinem Zielort möglich ist. Auf keinen Fall solltest du den Toiletteninhalt irgendwo in der Landschaft loswerden! Dafür sind Entsorgungsstationen da. Du findest sie manchmal an die normalen Sanitäranlagen angeschlossen oder separat in einem Häuschen oder als einfaches Loch im Boden mit einer Klappe. Gekennzeichnet sind diese Entsorgungstationen in Deutschland als „Chemie-WC“, „Chemietoilette“ oder „WC-Entsorgung“, in Frankreich als „Vidoir WC chimique“, oder nur „Vidoir“, in Spanien als „WC químico“ oder „Agua negra“ und auf Englisch als „Chemical toilet“ oder „Chemical disposal“.

Bei der Entsorgung gehst du folgendermaßen vor:

#1 Tu dir selbst einen Gefallen und überprüfe zuerst, ob der Schieber der Campingtoilette zu ist.

#2 Entnimm die Kassette aus ihrem Fach.

#3 Bring das unliebsame Ding zur Entsorgungsstation.

#4 Die Kassette senkrecht nach oben stellen und voooorsichtig das Rohr nach oben aufdrehen.

#5 Dann das Wichtigste: Seeehr langsam mit dem Rohr Richtung Ausguss neigen und genauso langsam den Entlüftungsknopf an der Kassette drücken.

#6 Sobald sich die Kassette etwas entleert hat, mit dem Schlauch Wasser nachfüllen, Kassette vorsichtig hin und her schwenken und ausspülen.

#7 Kassette und Verschluss waschen und Verschluss wieder draufschrauben. Reinigen kannst du die Campingtoilette mit der biologisch abbaubaren Sanitärflüssigkeit von Solbio. Wir geben dir eine 250 ml Flasche mit.

#8 Jetzt kannst du die Kassette wieder einsetzen.


Welches Toilettenpapier ist für die Campingtoilette geeignet?

Es ist besser, wenn du kein dickes Toilettenpapier, sondern stattdessen spezielles Camping-Papier verwendest, das dünn und leicht zersetzbar ist, damit die Toilettenschüssel nicht verstopft. Das ist aber etwas teurer und du kannst stattdessen auch einfach dünnes oder einlagiges Toilettenpapier verwenden. Geh sparsam damit um und spüle genügend Wasser nach, dann wirst du keine Probleme damit haben. Alternativ kannst du das Toilettenpapier statt in der Toilettenschüssel auch in einem kleinen Mülleimer mit Deckel entsorgen. Wenn du die Mülltüten regelmäßig entsorgst, gibt das auch nicht mehr Geruchsbelästigung als sonst. Denk auch daran, genügend Seife, Reinigungstücher und Desinfektionsmittel einzupacken. Eine kleine Klobürste dabei zu haben, kann auch nicht schaden.


Miete das Road House mit integriertem Badezimmer

Echten Glamping-Faktor – auch für deinen Allerwertesten – bekommst du mit dem „Road House“. Der Westfalia Columbus 540D hat nämlich sogar ein kleines Badezimmer an Bord. Mit 2,60 Metern Höhe kannst du im Innenraum ganz bequem stehen. In der kleinen Nasszelle hast du eine Dusche mit Warmwasser (herrlich!), ein Waschbecken und tadaaa – auch eine Campingtoilette. Vor der ersten Nutzung solltest du in die Campingtoilette von Thetford etwas von unserem Reinigungsmittel zusammen mit Wasser hineingeben. Die Reinigungslösung schüttest du in die Kassette, an die du ganz leicht von außen rankommst. Nach dem Toilettengang betätigst du ganz einfach die Spültaste oben, die sich das Wasser aus dem Frischwassertank zieht.

Campingtoilette entleeren und reinigen

Campingtoilette entleeren und reinigen

Unter der Toilette findest du einen Hebel, der sich zur Seite schieben lässt, um alles „nach unten“ in den Fäkalientank zu entsorgen. Du kannst die Campingtoilette etwa fünf Tage lang nutzen, dann solltest du sie auf dem Campingplatz entleeren. Wenn du nicht durch das Geruchserlebnis selbst daran erinnert wirst, leuchtet eine rote LED-Leuchte oben am Spülknopf, sobald der Pott voll ist und dringend geleert werden sollte. Keine Sorge: Bis zu diesem Moment, sorgt das Reinigungsmittel unten in der Kassette dafür, dass alles zersetzt wird, wodurch du keine unfrische Brise in deinem Camper befürchten musst. Entleeren und reinigen kannst du die Campingtoilette im „Road House“ genauso wie oben beschrieben.

Jetzt roadsurfer mieten!

Verfügbarkeit prüfen!