Skip to main content

Kalifornien mit dem Wohnmobil

Gute Nachrichten für alle USA Fans – roadsurfer gibt es jetzt auch in Kalifornien! Unser Standort in Los Angeles ist die perfekte Basis für einen ausgedehnten USA Westküsten Roadtrip. Der Bundesstaat ist perfekt für alle, die Freiheit und Abenteuerlust mit dem Auto suchen. Unterwegs erwarten dich spannende Städte und Metropolen, Küsten und Nationalparks.

Autorin: Annika Ziehen

Foto: Max Müller

Modell wählen

Die 3 schönsten USA Roadtrip Routen durch Kalifornien

Start für alle unsere USA Roadtrip Routen in Kalifornien ist praktischerweise Los Angeles, wo auch unsere roadsurfer Station ist und du deinen Camper in Empfang nehmen kannst. Du solltest dir auf jeden Fall ein paar Tage Zeit nehmen, um dir die Stadt anzugucken.

Zu unseren L.A. Highlights gehören unter anderem:

  • Miete dir ein Fahrrad und fahre den 22 Meilen langen Marvin Braude Bike Trail am Strand entlang.
  • Am besten isst du sonntags in Smorgasburg, wo es mehr als 80 Stände mit Leckereien gibt.
  • Guck dir die Endeavour im California Science Center aus nächster Nähe an.
  • Ein Besuch in einem der zahlreichen Vergnügungsparks in L.A. ist ein Muss – Wizarding World of Harry Potter, Universal Studios Hollywood, Jurassic World und viele mehr stehen zur Wahl.
  • Im Griffith Park findest du viel Grün und Natur mitten in der Stadt und dazu eine fantastische Aussicht auf L.A.
  • Filmfreunde gucken nach ihren Lieblingen auf dem Hollywood Walk of Fame und im Academy Museum, das den Oscars gewidmet ist.
  • Bewundere das Ende der historischen Route 66 am Pier von Santa Monica.

Campingplätze: Hollywood RV Park oder Walnut RV Park

Bei unseren USA Roadtrip Routen bleibt es ganz dir überlassen, wie viele Tage du in den einzelnen Orten verbringst. Wer einen Roadtrip durch Kalifornien mit Kindern plant, der sollte eventuell ein bisschen mehr Zeit einrechnen, damit ihr zwischen den Fahrabschnitten ausgedehnte Pausen einlegen könnt. Im Allgemeinen ist Kalifornien ein tolles Reiseziel für Familien mit Kindern, gerade wenn man viel Zeit in den State Parks oder an der Pazifikküste verbringt.

Highway No 1 bis nach San Francisco

Auf dieser Westküstentour USA fährst du größtenteils auf dem Highway No 1 von L.A. bis nach San Francisco. Der Highway No 1 oder auch State Route 1 (SR 1) ist ein Highway, der von Norden nach Süden an der Pazifikküste verläuft. Er beginnt am Dana Point im Orange County und führt auf 656 Meilen (gut 1,000 km) nach Leggett im Mendocino County. Er setzt sich aus verschiedenen Streckenabschnitten zusammen, zu denen u. a. auch der wunderschöne Pacific Coast Highway gehört.

1. Stopp – Santa Barbara

  • Besuche den Channel Islands Nationalpark, der sich als Galapagos von Nordamerika bezeichnet – ein Paradies für Wasser- und Naturfreunde.
  • Ein Highlight für Familien ist das MOXI, ein interaktives Museum für Wissenschaft und Kreativität.
  • Im Santa Barbara Channel leben 27 Arten von Walen und Delfinen, die du auf einer Tour mit dem Katamaran sehen kannst.

Stellplatz: Paradise Campground

2. Stopp – San Simeon

  • Guck dir das Hearst Castle an und bewundere die 120 Zebras, die hier leben.
  • Danach solltest du zum William R. Hearst Memorial Beach, einer der schönsten Strände der Region.
  • Besuche die Piedras Blancas Kolonie – hier kannst du das ganze Jahr über Seeelefanten bewundern, je nach Saison sogar bis zu 17,000.

Campingplatz: San Simeon Creek Campground

Zwischenstopps:

  • Der Sand Dollar Beach ist perfekt, wenn du mit dem Camper unterwegs bist, denn er ist leicht von der Straße aus zugänglich. Trotzdem gehört der lange Sandstrand zu den schönsten in Big Sur und ist eine der besten Adressen für Surfer.
  • Danach solltest du eine Wanderung im Julia Pfeiffer Burns State Park machen, ein toller Naturpark mit Wasserfällen, Wäldern und Schluchten. Auch Taucher dürfen sich freuen, denn der Park ist eine der wenigen Gegenden in Big Sur wo Scuba erlaubt ist.

3. Stopp – Carmel-by-the-Sea & Monterey

  • Fahr die Ocean Avenue entlang und genieße den Blick auf den wunderschönen Carmel Beach.
  • Parke deinen Camper und mach dich zu Fuß zur Weinprobe auf – in Carmel gibt es mehr als 20 Lokalitäten zur Verkostung.
  • Besuche das weltberühmte Monterey Bay Aquarium, eine tolle Aktivität für die ganze Familie und falls es mal regnen sollte.
  • Bummele über den Old Fisherman’s Wharf, der alte Kai ist heute eine charmante Touristenattraktion.

Stellplatz: Monterey Fairgrounds RV Park

4. Stopp – Silicon Valley

  • Im Intel Museum kannst du alles über die Computertechnologie lernen, die die Gegend so berühmt gemacht hat.
  • Auch NASA ist im Silicon Valley zu Hause und im NASA Ames Research Center gibt es tolle Ausstellungen zur Weltraumforschung.
  • Ein Besuch bei Apple ist ein absolutes Muss – neben den neuesten iPhones kannst du hier auch coole Apple Werbeartikel kaufen, die es sonst nirgendwo gibt.

Campingplatz: Black Mountain Backpack Camp

5. Stopp – San Francisco

  • Lass deinen roadsurfer stehen und geh lieber zu Fuß über die Golden Gate Bridge, die berühmteste Brücke der Welt.
  • Mach eine Tour in Alcatraz, dem ehemaligen Gefängnis, das auf einer Insel mitten in der San Francisco Bay liegt.
  • Bummele durch die Stadt, wenn es dunkel wird, denn Illuminate SF bringt die Straßen mit verschiedenen Lichtinstallationen zum Leuchten.
  • Ein bisschen kitschig und sehr touristisch, aber trotzdem schön: eine Fahrt mit den berühmten San Francisco Cable Cars.

Stellplatz: Kirby Cove Campground

Von Sacramento bis zum Yosemite & der Sierra Nevada

Wenn du einen USA-Roadtrip für 3 Wochen in Kalifornien machen möchtest, dann kannst du die Yosemite Nationalpark Route super mit der Highway 1 Strecke verbinden. Dabei fährst du einfach von San Francisco nach Sacramento weiter und kannst danach deinen roadsurfer wieder bequem in L.A. abgeben. Alternativ, kannst du die Routen auch in umgekehrter Reihenfolge zu einem epischen Roadtrip in Kalifornien verbinden.

1. Stopp – Sacramento

  • Lass dich im Old Sacramento State Historic Park vom Goldfieber packen – die historische Gegend ist voller Gebäude aus der Goldrausch Ära.
  • Auch der American River spielte während dem Goldrausch eine maßgebliche Rolle und heute kannst du hier toll raften.
  • Das California State Railroad Museum ist eins der größten Eisenbahn–Museen der Welt und ein super Ausflugsziel für die ganze Familie.

Stellplatz: Cal Expo RV Park

2. Stopp – Lake Tahoe

  • In South Lake Tahoe gibt es viele tolle Wanderwege und es ist etwas für jeden Geschmack und Fitnesslevel dabei.
  • Mach eine Bootsfahrt über den See und den Emerald Bay State Park am Westufer.
  • Im Winter kannst du in der Sierra Nevada super Skifahren. Besonders schön ist das Squaw Valley Resort oder du nimmst einfach nur die Heavenly Gondola für einen tollen Blick über den Lake Tahoe.

Campingplatz: Eagle Point Campground

3. Stopp – Yosemite Nationalpark

  • Bring unbedingt deine Kamera mit für ein Erinnerungsfoto der Yosemite Falls. Für einen guten Blick, musst du nicht mal aus deinem Camper aussteigen!
  • Der Half Dome ist ein Weltklasse-Klettergebiet und auch wenn du dich nicht in die Höhe schwingen willst, solltest du den Anblick nicht verpassen.
  • Auch El Capitan hat so einigen Kletterern Weltruhm verschafft. Guck ihn dir von unten an und bewundere ihn danach aus nächster Nähe im berühmten Film “Free Solo”.

Stellplatz: Yosemite Creek Campground

4. Stopp – Fresno

  • Wenn du dich im Sommer abkühlen willst, solltest du eine Tour in den Forestiere Underground Gardens machen, die wie der Name schon sagt, unterirdisch liegen.
  • Im Frühling ist der Fresno Blossom Trail unvergleichlich schön – auf 62 Meilen stehen dann die regionalen Obstbäume in voller Blüte.
  • Verbringe eine Nacht beim Camping in den wunderschönen Sequoia & Kings Canyon National Parks, die zur Sierra Nevada gehören.

Campingplatz: Blackstone North RV Park

5. Stopp – Las Vegas

  • In Las Vegas kannst du nicht nur dein Erspartes verzocken oder Millionär werden, sondern auch von hier aus mit einer geführten Tagestour den faszinierenden Death Valley National Park besuchen. Deinen Camper kannst du dafür stehen lassen, denn eine Fahrt durch das Death Valley wird nicht von der Versicherung abgedeckt! Aber es ist ja auch schön, sich mal bequem herumkutschieren zu lassen, sodass du dich voll und ganz auf die tolle Aussicht konzentrieren kannst.
  • Dante’s View bietet dir die beste Aussicht im Death Valley und über den Badwater Basin, den niedrigsten Punkt der Vereinigten Staaten.
  • Vom Zabriskie Point aus hast du gerade zum Sonnenuntergang einen tollen Blick über die Region.

Stellplatz: RV Park Circus Circus

6. Stopp – Los Angeles

  • Fahre zum Abschluss nochmal zum Lake Hollywood Park, denn von hier aus kannst du am besten ein Foto vom Hollywood Sign machen.

Roadtrip zum Joshua Tree Nationalpark

Die Strecke von L.A. zum Joshua Tree Nationalpark ist mit knapp 300 Meilen auch super für einen Kurztrip geeignet. Allerdings solltest du dir ein paar Tage Zeit nehmen, um das schöne San Diego und Palm Springs auf dem Weg zu erkunden.

Wenn du nach einem Besuch in Joshua Tree Lust hast, noch mehr zu sehen, dann kannst du von hier aus weiter nach Las Vegas oder sogar bis zum Grand Canyon fahren.

1. Stopp – San Diego

  • Mach einen Bummel durch das Gaslamp Quarter mit seinen pittoresken viktorianischen Gebäuden und zahlreichen Restaurants und Bars.
  • Besuche den berühmten San Diego Zoo und spaziere danach durch den schönen Balboa Park.
  • In Old Town San Diego kannst du eine Zeitreise machen, denn hier erzählen restaurierte Häuser die Geschichte der ersten europäischen Siedler in Kalifornien.

Stellplatz: Campland on the Bay

2. Stopp – Palm Springs

  • Wenn du schwindelfrei bist, fahr mit der Palm Springs Aerial Tramway über 2,5 Meilen den Chino Canyon hoch.
  • Mach eine kleine Fotosafari, um die schicken Gebäude im Desert Modernism Stil, die für die Gegend so bekannt sind, mit der Kamera einzufangen.
  • Besuche das Palm Springs Art Museum für zeitgenössische Kunst von der Westküste und der Wüste.

Campingplatz: Palm Springs Oasis RV Resort

3. Stopp – Joshua Tree Nationalpark

  • Vom Keys View Aussichtspunkt hast du den besten Blick über das Coachella Valley.
  • Für alle Wander-Neulinge ist der Hidden Valley Nature Trail ein tolles Ziel, denn er ist nur eine Meile lang und leicht zugänglich.
  • Klettern und Bouldern gehört im Joshua Tree einfach dazu – es gibt um die 8,000 Routen.
  • Besuche den Cholla Cactus Garden, den Skull Rock und den Barker Dam, wo es die größten Josua-Palmlilien gibt.

Campingplatz: Hidden Valley Campground oder Jumbo Rocks

Kalifornien Reisetipps & Kosten

Um mit einem Wohnmobil durch Kalifornien fahren zu dürfen, brauchst du offiziell nur EU-Führerschein. Je nach Autovermietung kann aber auch zusätzlich ein internationaler Führerschein nötig sein. Im Allgemeinen empfehlen wir, beide dabei zu haben.

In den USA werden Entfernungen in Meilen angegeben (1 Meile = 1,6 Kilometer) und Geschwindigkeiten in Meilen pro Stunde (mph). Die Geschwindigkeitsbegrenzungen in Kalifornien liegen bei 25–35 mph innerorts und 55–70 mph außerorts. Weitere wichtige Verkehrsregeln für deinen Roadtrip in Kalifornien findest du in diesem Artikel.

Campingplätze in Kalifornien kosten ab $30 pro Nacht, können aber je nach Ausstattung auch schnell mal teurer werden. Auf einigen Landstrichen, die vom BLM (Bureau of Land Management) oder dem USFS (US Forest Service) verwaltet werden, darfst du auch kostenlos stehen.

Einer unserer praktischen Tipps für deinen Urlaub in Kalifornien: Eine gute Anlaufstelle ist die Reserve California Webseite. Dort kannst du schon bei deiner Roadtrip-Planung passende Unterkünfte im Voraus suchen und buchen, wenn du in einem der vielen State Parks übernachten willst.

Leider ist das Benzin in Kalifornien das Teuerste im Land. Derzeit musst du mit durchschnittlich $ 4.64 für 1 Gallon (3.79 Liter) rechnen.

Was musst du für deinen Kalifornien Roadtrip alles einpacken? Pack bloß keine Menge an unnötigem Campingzubehör ein, denn das kannst du auch vor Ort kaufen oder sogar mieten. Wenn du eine ganze Kalifornien Rundreise planst, sollten für die Küste auf jeden Fall ein paar wärmere Klamotten ins Gepäck, aber auch ausreichen Schutz gegen die Sonne in der Wüste.

Wie kommst du nach Kalifornien?

Von Deutschland gibt es sowohl ab Frankfurt als auch von München Direktflüge zum internationalen Flughafen in Los Angeles (LAX). Der Flug dauert ca. 12 Stunden. Dann musst du nur noch deinen roadsurfer an unserer Station vor Ort abholen und dein USA-Roadtrip kann beginnen.

Mit einem deutschen Pass kannst du unter dem Visa Waiver Program als Tourist ohne Visum einreisen und bis zu 90 Tage bleiben. Dein Reisepass muss für die gesamte Aufenthaltsdauer gültig sein und du brauchst ein Rück- oder Weiterreiseticket.

Zusätzlich brauchst du für die Einreise eine sogenannte ESTA-Registrierung, die du mindestens 72 Stunden vor Abreise beantragen musst. Wenn du deine USA Roadtrip Routen planst, musst du nur deine erste Adresse im Land bei deinem ESTA Antrag angeben.

roadsurfer in Los Angeles mieten!

Wähle dein Lieblingsmodell