Skip to main content

Wildcampen und frei stehen auf Korsika

Korsika, eine Insel im Mittelmeer, ist ein absolutes Paradies fĂŒr Bergfreunde und Meeresliebhaber gleichermaßen. Es gibt zahlreiche Gipfel zu erklimmen und die wunderschöne Berglandschaft hat einiges zu bieten, sowohl fĂŒr Kletterer als auch zum Wandern. Neben Bergen findest du hier wunderschöne StrĂ€nde und zahlreiche Möglichkeiten zum Wassersport. Die wilde, unberĂŒhrte Landschaft schreit gerade zu nach einem Campingtrip aber wie sieht es dabei mit Wildcampen auf Korsika aus? Das erfĂ€hrst du bei uns.

Camper in Frankreich mieten

Corsica Wildcamping

© roadsurfer GmbH / Hella KĂŒhner

Ist auf Korsika Wildcampen und frei Stehen erlaubt?

Korsika ist das ideale Reiseziel fĂŒr einen ausgedehnten Campingtrip und zieht Jahr fĂŒr Jahr immer mehr abenteuerlustige Camper an. So sehr einen die wilde Natur dazu verleiten kann, Wildcampen oder auf Korsika mit dem Wohnmobil frei Stehen ist streng verboten.

VerstĂ¶ĂŸe gegen dieses Verbot werden mit bis zu 400 Euro Strafe geahndet. Gerade in beliebten Gegenden wie dem GR20 Wanderweg wird auch streng kontrolliert. Das Risiko solltest du also auf keinen Fall eingehen, denn zusĂ€tzlich zu dem sehr eindeutigen Gesetz, sind auch einige Einwohner Campern nicht sehr freundlich gesinnt – dank ein paar schwarzer Schafe, die beim Wildcamping erwischt wurden.

Korsika ist relativ dicht besiedelt und somit stehen die Chancen sowieso nicht gut, dass du einen hĂŒbschen Ort ganz fĂŒr dich alleine hast. Also halte dich lieber an die Regeln! Zum GlĂŒck gibt es ein paar gute Alternativen zum Wildcampen in Korsika.

Alternativen zum Korsika Wild Camping

Auf Korsika gibt es an die 200 CampingplĂ€tze, auf denen du dich und deinen roadsurfer einquartieren kannst. Die meistens findest du an der KĂŒste, wo du dann wunderschön im Schatten von PinienwĂ€ldern schlafen kannst. WĂ€hrend es auch einige Luxus-CampingplĂ€tze gibt, sind viele CampingplĂ€tze auf Korsika sehr naturbelassen mit einfacher Ausstattung – so kommt hier auch ganz legal Wildcamping-Feeling auf!

Auch preislich können sich die korsischen CampingplĂ€tze sehen lassen und du kannst oft gĂŒnstig einen Stellplatz finden. Wenn dein Budget besonders klein ist, dann bieten einige PlĂ€tze auch vergĂŒnstigte NachtstellplĂ€tze an, wenn du spĂ€t anreist.

Ab und zu findest du auch kostenlose ParkplÀtze, wo du mit deinem Camper oder Wohnmobil in Korsika frei stehen kannst. Die meisten dieser StellplÀtze haben allerdings nur eine Entsorgungsstation aber keine SanitÀranlagen, sodass du dir am besten einen Camper mit Nasszelle und Toilette mieten solltest.

Auch bei Wanderungen mit deinem Zelt ist das Wildcampen auf Korsika ein No-Go. Zum GlĂŒck gibt es aber einige gĂŒnstige HĂŒtten (Gites) oder BiwakplĂ€tze, wo du preiswert und vor allen Dingen legal die Nacht verbringen kannst.

Eine gute Möglichkeit, einen legalen Schlafplatz in der Natur zu finden, sind Apps wie park4night oder iOverlander, wo du im Vorfeld StellplÀtze finden und teils sogar buchen kannst.

roadsurfer Tipp: Wenn du auf der Suche nach dem echten Naturerlebnis und außergewöhnlichen StellplĂ€tzen bist, wirst du auf roadsurfer spots fĂŒndig. Deinen Stellplatz kannst du hier ganz bequem online buchen.

Jetzt Spot auf Korsika finden

Tipps und Regeln fĂŒr das Wildcampen Korsika

Halte dich bitte an die Regeln! Wie schon erwĂ€hnt, ist in Korsika wild campen leider verboten und wird von vielen Einwohnern auch nicht toleriert. Wenn du einen legalen und hĂŒbschen Stellplatz gefunden hast, gibt es allerdings ein paar Tipps, die du wie beim Wildcamping auch in Korsika einhalten solltest.

1. Wasser auffĂŒllen ist in Korsika oft ein bisschen schwierig, wenn du nicht auf einem gut ausgestatteten Campingplatz schlĂ€fst. Daher solltest du bei deiner Rundreise im Vorfeld planen, wann und wo du deinen Tank wieder auffĂŒllen kannst. Es ist eine gute Idee, dir einen Ersatztank anzumieten.

2. Feuer machen, kann auf Korsika sehr gefĂ€hrlich sein, besonders in den heißen Sommermonaten. Buche dir lieber einen unserer roadsurfer mit KĂŒchenzeile und Gasherd an Bord, sodass du sicher in deinen eigenen vier WĂ€nden kochen kannst.

3. Leave no trace – diese Philosophie gilt beim Camping eigentlich immer und ĂŒberall. Pack deinen MĂŒll wieder ein (ja, dazu gehören auch Klopapier und organische AbfĂ€lle!) und entsorge deinen Grauwassertank vorschriftsgemĂ€ĂŸ.

Das könnte dich auch interessieren:

↠ Wildcampen Deutschland

↠ Wildcampen Österreich

↠ Wildcampen Italien

↠ Wildcampen Frankreich

↠ Wildcampen Spanien

↠ Wildcampen Portugal

↠ Wildcampen Schweiz

↠ Wildcampen Niederlande

Jetzt Camper mieten!

Finde deinen roadsurfer