Skip to main content

Wildcampen und frei Stehen in Bayern

Was gibt es Sch├Âneres als in freier Natur zu campen? Unsere roadsurfer Campervans sind nicht umsonst so gut ausgestattet – mit ihnen kannst du ganz autark unterwegs sein. Im Gegensatz zu unseren nordischen Nachbarn ist Wildcampen in Deutschland leider eine recht komplizierte Angelegenheit. Das gilt auch f├╝r das Wildcampen in Bayern. Ob und wie das geht und was du bei deinem Campingtrip in Bayern┬ábeachten solltest, erf├Ąhrst du hier.

Jetzt Camper mieten

Wildcampen Bayern

┬ę roadsurfer GmbH / Robert Bohnke

Ist in Bayern Wildcampen und frei Stehen erlaubt?

Bayern ist das Bundesland, das die strengsten Gesetze hat, was das Wildcampen betrifft. Das Bayerische Naturschutzgesetz sagt ganz klar, dass wild campen in Bayern verboten ist. Besonders in Nationalparks, Wildschutzgebieten und Naturschutzgebieten jeder Art ist das Wildcampen in Bayern strikt verboten.

Wenn du in Bayern mit deinem Camper Ferien machen willst, darfst du dich zwar ohne Genehmigung in der freien Natur aufhalten, allerdings gilt das nicht f├╝rs ├ťbernachten. Campen mit dem Zelt oder frei Stehen in Bayern mit deinem Wohnmobil ist untersagt. Ganz strikt sind auch die Regeln, was das Betreiben einer Feuerstelle, wozu auch ein Grill geh├Ârt, gilt.

Wenn du also mit deinem Camper irgendwo ├╝bernachten willst, dann brauchst du eine ausdr├╝ckliche Genehmigung des Grundst├╝ckseigent├╝mers bzw. der Gemeinde. Da will so ein Campingtrip in die freie Natur gut geplant sein, was leider der Spontanit├Ąt ein bisschen einen Abbruch tut. Als verantwortungsvoller Camper musst du dir stattdessen vorher die n├Âtigen Informationen bzw. die Erlaubnis bei der zust├Ąndigen Gemeinde oder der entsprechenden Kreisverwaltungsbeh├Ârde einholen, denn sonst drohen hohe Bu├čgelder.

Die Strafen f├╝rs unerlaubte Wildcampen in Bayern sind recht happig. Wenn du beim frei Stehen in Bayern mit deinem Wohnmobil oder Campervan erwischt wirst, drohen Bu├čgelder bis zu 2.500 Euro. Auch wer beim Wildcamping in Bayern ohne Erlaubnis mit einem Zelt erwischt wird, muss mit Strafen bis zu 500 Euro rechnen.

Einen Lichtblick gibt es allerdings trotzdem, denn es gibt im Spessart ausgewiesene Wildcampingpl├Ątze, wenn du keine Lust auf einen regul├Ąren Campingplatz in Bayern hast. F├╝r 10 Euro die Nacht darfst du hier legal ├╝bernachten und zwar mitten im Wald und ganz ohne Campingplatz-Atmosph├Ąre.

Und wenn du auf der Suche nach ausgefallenen Stellpl├Ątzen oder einem ganz individuellen Platz f├╝r dich in der freien Natur bist, findest du ├╝ber roadsurfer spots die sch├Ânsten privaten Stellpl├Ątze, die du ganz einfach und bequem online buchen kannst.

Hier geht’s zu den roadsurfer spots

Tipps und Regeln f├╝r das Wildcampen

Die Regeln f├╝r das Wildcampen in Bayern sind so streng, um die Natur aber auch um dich selber zu sch├╝tzen. Denn was einer der gro├čen Vorteile beim Campen in freier Natur ist – die Unber├╝hrtheit und die Abgeschiedenheit – kann bei einem Notfall auch schnell mal zum Verh├Ąngnis werden. Wenn du also einen der offiziellen Wildcampingpl├Ątze aufsuchst, solltest du Folgendes beachten:

1. Vermeide offenes Feuer, sodass keine Br├Ąnde entstehen k├Ânnen. Damit du trotzdem eine warme Mahlzeit zubereiten kannst, mietest du dir am besten eins unserer Modelle mit eingebauter K├╝chenzeile.

Camper mit K├╝chenzeile mieten

2. Eigentlich klar – M├╝ll zur├╝cklassen ist ein absolutes No-Go! Da Wildcampingpl├Ątze weder M├╝lltonnen noch Sanit├Ąranlagen haben, musst du alles wieder mitnehmen. Sorge daf├╝r, dass du deinen Stellplatz so hinterl├Ąsst wie du ihn vorgefunden hast. Und solltest du M├╝ll vor Ort vorfinden, freut sich die Natur, wenn du auch den Dreck anderer mitnimmst.

3. Nimm dir auf jeden Fall eine Handschaufel mit oder noch besser – miete dir eine Campingtoilette oder einen Camper mit eingebauter Nasszelle. Die kannst du nach deinem Wildcampingtrip in Bayern dann fachgerecht entleeren.

4. Pssst! Zum wild campen in Bayern geh├Ârt auch himmlische Ruhe dazu. Auch wenn du hier keine Nachbarn hast, die sich beschweren werden, solltest du den L├Ąrmpegel so gering wie m├Âglich halten, um keine Tiere zu verschrecken.

Und wie sieht es im Rest von Deutschland mit dem Wildcampen aus? Hier kannst du mehr ├╝ber die Bestimmungen in den einzelnen Bundesl├Ąndern lesen:

Ôćá Wildcampen in Deutschland

Ôćá Wildcampen und frei Stehen in Baden W├╝rttemberg

Ôćá Wildcampen in Nordrhein-Westfalen

Ôćá Wildcampen und frei Stehen an der Ostsee

Campervan mieten und flexibel sein!

Finde deinen roadsurfer