Skip to main content

Big City Vanlife

Städtetrip mit dem Camper

Bei Camping denkst du an Freiheit, Natur und Abenteuer? Eher an Wildnis als an Großstadt? Wie wäre es, wenn du beides haben könntest? Ein Städtetrip mit dem Camper ist originell und bietet mehr Vorteile als du denkst. Alle roadsurfer Camper haben außerdem eine kompakte Größe, mit der du bequem und wendig durch den Großstadtdschungel tänzelst. Hier haben wir 10 Gründe für dich, warum du mal was Neues ausprobieren und in der Stadt campen solltest. Camper mieten und das Big City Vanlife leben!

Autor: Stefanie Grieshaber

Jetzt deinen Camper wählen!

Road trip en Mercedes Marco Polo Horizon

Städtetrip mit dem Camper – Wohin führt dich deine Reise?

1. Fahrspaß – Der Weg ist das Ziel

Wer mit dem Flugzeug anreist, betrügt sich um die Reise. Mit dem Camper fängt dein Urlaub schon mit der ersten Minute an. Fahr gemütlich los und genieße schon unterwegs den Blick auf die sich verändernde Landschaft. Keine andere Anreiseart ist so flexibel wie die mit dem roadsurfer. Fährt sich wie ein PKW, hat aber alles Wichtige dabei. So kannst du noch einen Abstecher in das hübsche Städtchen machen, das ohnehin auf dem Weg liegt und das du unbedingt sehen wolltest. Roadtrip-Goals!

2. Umfahre die Rush Hour

Mit dem Camper sind dir zeitlich keine Grenzen gesetzt. Du kannst alle Sehenswürdigkeiten direkt erreichen. Und wenn alle Tagestouristen weg sind, kannst du dich unter die Einheimischen mischen und die authentische Kultur der Stadt genießen. Beim Camping in der Stadt hast du nicht nur deinen Schlafplatz schon dabei, sondern kannst ihn auch nutzen, um direkt zu den Sehenswürdigkeiten zu fahren.

3. Flexibilität – Stadt oder Natur? Am besten beides!

Ein Städtetrip mit dem Camper muss nicht unbedingt bedeuten, dass du nur in der Stadt rumhängst. Wenn du genug vom Trubel in der Stadt hast, bist du nicht ans Hotel gekettet. Schnapp dir einfach den Camper und erkunde das Umland. Mit dem roadsurfer kannst du beides haben. An einem Tag die Natur genießen und dich am nächsten Tag ins Stadt-Getümmel stürzen – ganz wie du willst.

4. Abwechslung

Du willst das Stadtleben genießen, dein erholsamer Schlaf ist dir aber trotzdem wichtig? Dann mach es dir nach einem aufregenden Tag in der Stadt auf einem Campingplatz im Grünen gemütlich. Oder – wenn dir das zu viel Ruhe ist – übernachte gleich mitten in der Stadt. Stellplätze gibt es oft in bester Lage, wo Restaurants, Bars und das quirlige Stadtleben nur eine Camperlänge weit entfernt liegen.

5. Gemütlichkeit – My camper is my castle

Keine schnarchenden Hostel-Mitbewohner und nur dein eigener dreckiger Sockenberg in der Ecke. Im Camper kannst du so (un-)ordentlich sein wie du willst und wie es deine Reisebegleitung aushält. Du hast dein eigenes Zuhause dabei, egal wo du am nächsten Tag aufwachen willst.

6. Stauraum

Du kannst dich nicht entscheiden, ob du eigentlich lieber dein Longboard, die neue Wanderausrüstung oder deine Reisebibliothek dabei haben willst? Nimm einfach alles mit und entscheide, was du machen willst, wenn die Sonne dich wachgeküsst hat. Nirgendwo sonst kannst du so viel
Freizeitequipment mitnehmen wie im Camper. Und du musst nichts schleppen. Dein rollendes Zuhause macht das für dich.

7. Selbstversorgung – Chef’s table im Camper-Style

Beim Städtetrip zu jeder Mahlzeit in ein Restaurant zu gehen, kann schnell die Reisekasse leeren. Im Camper kannst du stattdessen selbst was Leckeres kochen. So kannst du beim Campen in der Stadt alle  Vorteile des Stadtlebens genießen und trotzdem sparen. In den roadsurfer Campern stehen dir sämtliche Utensilien zur Verfügung, um mehr als Dosenravioli zu zaubern, auch wenn du nicht Jamie Oliver heißt.

8. Nachhaltigkeit

Kein Flight-Shaming für dich, dein Gewissen ist rein. Denn wenn du statt mit dem Flugzeug mit dem Camper anreist, hast du eine umweltschonendere Reise-Variante gewählt und das gibt Karma-Punkte.

9. Keine festen Termine

Komm und geh wie es dir gefällt. Bei einem Städtetrip mit dem Camper musst du dich nicht nach Check-in bzw. Check-out Zeiten eines Hotels richten und kannst die gewonnene Zeit zur Stadterkundung nutzen. Parke deinen Camper einfach irgendwo und koste deinen Urlaub bis zur letzten Sekunde aus.

10. Auswegmöglichkeit

Falls dich dein Urlaubsziel wider Erwarten enttäuschen sollte, zieh weiter. Bei einem Städtetrip mit dem Camper bist du an kein Hotel gebunden. Steuere einfach den nächstbesten Ort an, der dir einfällt oder den dir dein Camping-Nachbar empfohlen hat. Wer weiß, welche Abenteuer dich dort erwarten.

Jetzt stellt sich noch die Frage: In welche Stadt denn nun? Wie wäre es mit Freiburg, Köln, Berlin, München oder Konstanz in Kombination mit einem Trip zum Bodensee?


Also lass den Abenteurer in dir raus und erlebe das roadsurfer-Gefühl! Wirf einfach einen Pfeil auf die Europakarte und finde dein nächstes Ziel. Dein Städtetrip kann sofort losgehen, denn in den roadsurfer Campern ist alles drin, was du zum Campen brauchst. Du kannst aus acht verschiedenen Modellen wählen – passend zu deinen Wunschvorstellungen. Sonst musst du nichts tun, nur losfahren!


Jetzt Camper mieten und Städtetrip starten!

Finde deinen Camper