Skip to main content

Deine Camper-Vermietung

Campingbus mieten Spanien

roadsurfer – deine Camper-Vermietung in Spanien

Camper mieten in Madrid oder Barcelona und starte deinen Roadtrip aus den beliebtesten spanischen Metropolen. Campingbus leihen und eintauchen ins echte Spanien von Siesta bis Fiesta. Auf los geht’s los – wir haben fĂŒr dich die Top-Reiseziele in Spanien zusammengestellt  –natĂŒrlich inklusive der besten CampingplĂ€tze. Mit diesem ReisefĂŒhrer wird dein Roadtrip zum Erlebnis und du zum echten Kenner Spaniens. Campingbus mieten in Spanien und auf geht’s!

Campingbus mieten in Barcelona – die Gaudí-Stadt

Ist Barcelona touristisch? Ja. Ist es sehr voll? Auch. Aber das aus gutem Grund. Barcelona hat unzÀhlige Highlights zu bieten und ist zu Recht eine der meistbesuchten StÀdte Spaniens. HauptsÀchlich zu verdanken hat die Stadt dies dem Architekten Antoni Gaudí, der Barcelona an allen Ecken und Enden so wunderschön gemacht hat, dass Barcelona eine echte Augenweide ist.

Campingbus mieten und Spanien erkunden

Von den beiden Hausbergen Barcelonas – MontjuĂŻc und Tibidabo – hast du eine unglaubliche Aussicht auf die Stadt und das Meer. Auf letzterem wartet ein Freizeitpark mit Riesenrad darauf, dass du dich dort amĂŒsierst.

Wer sich lieber ein bisschen abseits des Trubels der Stadt aufhalten möchte, kann in direkter NÀhe ein bisschen chillen. Die StrÀnde um Barcelona sind traumhaft schön und super mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit deinem Campervan zu erreichen. Dort findest du alles, was das Herz begehrt, denn neben den wunderschönen SandstrÀnden gibt es Strandbars, Restaurants und diverse Sportanlagen.

Deinen Roadtrip von Barcelona starten

Und auch, wenn du das alles schon gesehen hast – Barcelona mit dem Campingbus zu erkunden, ist nochmal ein ganz anderes Abenteuer. Camper mieten und die Gegend um Barcelona herum erkunden: Gleich im Hinterland von Barcelona befindet sich das Sandsteingebirge Montserrat. Ungewöhnliche Felsformationen und die zerklĂŒftete Bergkette prĂ€gen das Bild der Landschaft. Hier kann man super campen und von dort aus einen Roadtrip in Spanien starten.

Jetzt Campingbus buchen Campingbus mieten Barcelona

Camper mieten in Madrid – die coole Hauptstadt

Madrid ist der Inbegriff des Großstadtdschungels. Groß, laut, aufregend, urban, kĂŒnstlerisch. Die verschiedenen Viertel ĂŒberbieten sich gegenseitig mit ihrer OriginalitĂ€t. Das alles ĂŒberzeugt einen sofort von Madrid, obwohl es keinen Strand gibt.

Die Partystadt Madrid

Alles Leben der Stadt geht von ihrer Pulsader aus, der Gran VĂ­a. Sie ist gleichzeitig Shopping-Mekka, Flaniermeile, Start- und Endpunkt durchtanzter Madrider NĂ€chte und Zentrum fĂŒr Theater und Musical. Kurz: the place to be. Wahrzeichen und beliebtes Postkarten-Motiv ist das Schweppes-GebĂ€ude auf der Gran VĂ­a. In der Nacht ist das Neonschild bunt beleuchtet und ein beliebter Treffpunkt fĂŒr das spanische Party-Volk.

Campervan mieten und von Madrid aus Spanien entdecken

Madrid ist gleichzeitig auch der beste Ausgangspunkt, um deinen Roadtrip zu starten. Alle Wege fĂŒhren nach Madrid und alle Wege fĂŒhren aus Madrid heraus in die schönsten Regionen Spaniens. Wenn du an der Puerta del Sol am Null-Kilometerstein stehst, entscheidest du, in welche Richtung es weitergeht. Hier laufen die sechs Haupt-Nationalstraßen Spaniens zusammen, die sich sternförmig von Madrid aus ĂŒber das gesamte spanische Festland erstrecken. Nutz die Gelegenheit: Campervan mieten und ins tiefe Spanien eintauchen. Unsere Roadtrip-Tipps fĂŒr Spanien geben dir eine kleine Entscheidungshilfe, in welche Richtung es mit dem Campingbus gehen kann.

Jetzt Campingbus buchen Campingbus mieten Madrid


Roadtrip-Tipp #1

Das schöne Andalusien mit dem Camper entdecken

Andalusien ist wie das Bayern Deutschlands oder das Texas der USA. Das, was die ganze Welt kennt und fĂŒr total typisch fĂŒr das ganze Land hĂ€lt. Die Wiege der spanischen Klischees und Heimat des Stierkampfs und Flamencos.

Bunte Kacheln und blumige Patios findest du in Sevilla, der schönen Hauptstadt Andalusiens, im Überfluss. Der arabische Stil, der vielerorts prĂ€sent ist, findet sich hier im Königspalast, dem Real AlcĂĄzar von Sevilla wieder. Wo man auch hinsieht, Sevilla ist eine einzige Augenweide. Höhepunkt des Ganzen: Die Plaza de España mit dem angrenzenden Parque de MarĂ­a Lusia. Besonders im FrĂŒhling, wenn alles blĂŒht, wirkt wie die Stadt wie aus dem Ei gepellt und duftet ĂŒberall nach Jasmin. Auf Las Setas, was ĂŒbersetzt „die Pilze“ bedeutet, hast du einen grandiosen Ausblick ĂŒber diese wunderschöne Stadt.

Orientalisches Flair mitten in Spanien

Orientalische EinflĂŒsse findet man auch hier, zum Beispiel beim Besuch der Mezquita, einer ehemaligen Moschee, den Ruinen der Palaststadt Medina Azahara oder beim Flanieren durch den AlcĂĄzar de los Reyes Cristianos.

SpĂ€testens in Granada bist du gefĂŒhlt mitten in Marrakesch angekommen. Die Stadt ist dank dieser Mischung der Kulturen ein wahrer Rausch fĂŒr die Sinne. Im Viertel AlbayzĂ­n findest du arabische Bauwerke, TeehĂ€user und MĂ€rkte mit allerhand wundervollem Trödel, den man nicht braucht, aber unbedingt haben will. Über allem thront die Alhambra – die faszinierende Schönheit des Nesridenpalastes ist bis in unsere Zeit erhalten geblieben und gilt als Höhepunkt islamischer Baukunst und maurischer Kultur.

roadsurfer-Tipp: Tickets fĂŒr die Alhambra unbedingt vorher online kaufen, da am selben Tag meistens keine Tickets mehr erhĂ€ltlich sind.

Die besten Tapas gefÀllig? Bitteschön!

Feiern und entspannen kann man in Granada gleichermaßen gut. Nirgendwo sonst werden Tapas und Barkultur so zelebriert wie hier. Die Besonderheit: In Granada bekommst du zu den GetrĂ€nken gratis Tapas dazu. In den Bodegas geht es lebhaft und laut zu und in den unscheinbarsten Bars, wie zum Beispiel dem Los Diamantes, gibt es oft die besten Tapas und die grĂ¶ĂŸte Dichte an Einheimischen.

roadsurfer-Tipp: Wenn du authentischen Flamenco sehen willst, unternimm einen Ausflug ins Viertel Sacromonte und lass dich in eine völlig andere Welt entfĂŒhren. Hier zwischen den HĂŒgeln Granadas findest du die berĂŒhmten Höhlenwohnungen, von denen auch heute noch einige bewohnt sind.

Surfer-Vibes in Tarifa

Das Wichtigste zuerst: Tarifa hat einen unglaublichen, langen, weiten, riesigen, großartigen Sandstrand. Das ist schon Grund genug, hinzufahren. Dazu kommt noch der entspannte Vibe, der diesen Urlaubsort so einzigartig macht. Stylische Surfer-LĂ€den, CafĂ©s und Strandbars soweit das Auge reicht. Obwohl der Ort so klein ist, kann man hier tagelang nach Lust und Laune stöbern, faulenzen und relaxten Surfer-Lifestyle genießen. Mit Salz im Haar den ganzen Tag barfuß laufen und mañana mañana sein lassen. Klingt nach einem super Urlaub oder nicht? Denn mit unserem Campingbus hast du alles dabei, was du brauchst – free and easy. Jetzt Camper mieten und roadsurfen!

roadsurfer-Geheimtipp: Der Wilde SĂŒden: In der Gegend von AlmerĂ­a sieht Spanien aus wie der Wilde Westen der USA. Fahre mit dem Allrad-Fahrzeug durch die WĂŒste von Tabernas oder besuche alte Filmkulissen. Fort Bravo ist eines von drei alten Filmsets, auf dem Filme wie „Die glorreichen Sieben“, „The good, the bad and the ugly“ oder auch „Der Schuh des Manitu“ gedreht wurden. Die Glanzzeiten des Spaghetti-Westerns sind vorbei, aber die authentische Kulisse mit Saloon, Bank und GefĂ€ngnis ist bestens erhalten.

Roadtrip-Tipp #2:

Valencia – die Stadt der KĂŒnste und Wissenschaften

Es lĂ€sst sich so viel sagen ĂŒber Valencia, die Stadt, die historische Bauwerke und futuristische GebĂ€ude der Avantgarde so gekonnt vereint wie keine andere. Shopping, Kultur, Theater, Kino, Musik, Museen – kann man in Valencia alles machen. Außerdem ist es eine der europĂ€ischen StĂ€dte mit den meisten Messen und Kongressen pro Jahr.

Zu Fuß ist die Stadt kaum zu bewĂ€ltigen. Wie gut, dass ihr stattdessen den Campingbus dabeihabt und ihn am Hauptbahnhof, dem EstaciĂłn del Norte, bequem im Parkhaus parken könnt. Der Bahnhof ist nicht nur ein guter Ausgangspunkt, sondern auch gleich die erste SehenswĂŒrdigkeit und eines der unzĂ€hligen GebĂ€ude, die euch mit ihrer Baukunst in Valencia sprachlos machen werden. Eine Altstadt wie aus dem Bilderbuch und die modernen Bauten der Ciudad de las Artes y de las Ciencias am Stadtrand. Bei der Stadt der KĂŒnste und der Wissenschaften handelt es sich um einen Park mit reichlichem Unterhaltungsangebot. Es gibt ein 3D-Kino, ein Planetarium und ein Laserium, um nur einiges zu nennen. Gib es zu, dein inneres Kind bekommt schon leuchtende Augen!

Campingbus in Spanien mieten und eine echte Tomatenschlacht erleben

Fahre in die spanische Provinz Buñol, wo am letzten Mittwoch im August das Tomatenfest „La Tomatina“ gefeiert wird. Spanier und Touristen liefern sich dort eine bizarre Tomatenschlacht, bisschen wie Holi-Festival, nur mit Tomaten.

Nachdem du dich einige Tage auf dieser riesigen Spielwiese ausgetobt hast, Camper mieten und los geht’s, Sommer, Sonne, Strand und Meer entgegen. Neben den StrĂ€nden der Stadt gibt es ganz in der NĂ€he naturbelassene StrĂ€nde mit SanddĂŒnen und das Naturschutzgebiet Albufera. Einfach Campervan leihen und setze Valencia mit auf deine Bucketlist in Spanien.


Roadtrip-Tipp #3

„Spain is different!“ – besonders im Norden

Wetten, der Norden Spaniens ist nicht das, was du von Spanien erwartet hast? Mittelalterliche Dörfer und sattes GrĂŒn erwarten dich an der spanischen NordkĂŒste in Kantabrien. Touristenströme findest du hier nicht, höchstens einen Pilger auf seinem Weg nach Santiago de Compostela. Kein Mittelmeer – dafĂŒr den wilden Atlantik und jede Menge Natur. Keine SangrĂ­a-Eimer – dafĂŒr feinsten Apfelwein. Besuche eines der verschlafenen kleinen Fischerdörfer entlang der KĂŒste und lass dir frischen Fisch direkt aus dem Atlantik auf deinen Teller angeln. Oder probiere Pintxos, die baskische Variante der spanischen Tapas.

Die unverfĂ€lschte Natur Spaniens genießen

Campingbus mieten und deinen KĂŒsten-Roadtrip von Barcelona oder Madrid aus starten! Der Norden Spaniens eignet sich hervorragend, wenn du dich nach dem Trubel in der Metropole nach etwas Entschleunigung sehnst. Idylle ist das richtige Wort, fĂŒr das was du in der Region von Galizien und Asturien vorfindest. Galizien beherbergt gleichzeitig auch eines der spektakulĂ€rsten Naturwunder Spaniens: Die imposanten Felsklippen bei La Playa de las Catedrales.

Auch die Region um Santander in Kantabrien kannst du hervorragend mit dem Campervan erkunden. In nur einer knappen Stunde erreichst du von dort den Nationalpark Picos de Europa. Wander-Enthusiasten und Bergsportler können sich hier ausleben.

Campingbus mieten: Der grĂŒne Norden Spaniens

Von Pamplona aus kannst du die PyrenĂ€en entdecken. Surreale, karge Mondlandschaften und schwindelerregende Schluchten – das ist die Region Navarra. In Pamplona findet außerdem jedes Jahr im Juli der weltweit bekannte Stierlauf Sanfermines statt.

Der grĂŒne Norden Spaniens ist deswegen so schön saftig, weil er ordentlich bewĂ€ssert wird. Daher musst du vielleicht den ein oder anderen Regentag einplanen. Unterschlupf mit Indoor Entertainment findest du hier aber reichlich. Das Guggenheim Museum in Bilbao zum Beispiel ist schon von außen ein schimmerndes Kunstwerk. In San SebastiĂĄn, einem Zentrum fĂŒr Kino und Kultur, findet jedes Jahr im September das internationale Filmfest statt. Auch ein Jazz-Festival und ein Festival fĂŒr klassische Musik hat die Stadt zu bieten.

Campingbus mieten in Spanien


Roadtrip-Tipp #4

„Weit ist Kastilien“ – Freiheit und Fahrspaß mit dem Campervan

In Kastilien ist so gut wie jede Stadt UNESCO-Weltkulturerbe. Daher sparen wir uns, das jedes Mal dazuzusagen. Hier erzĂ€hlen Burgen, Festungen und alte Stadtmauern die Geschichte lĂ€ngst vergangener Zeiten. Der sogenannte platereske Baustil ist in der Stadt Salamanca fĂŒr Spanien einzigartig. Sie wird auch die „goldene Stadt“ genannt und beherbergt die Ă€lteste Uni Spaniens. In diesem Labyrinth aus GĂ€sschen und verschlungenen Straßen gibt es ĂŒberall etwas zu entdecken.

Toledo ist wie ein Freilichtmuseum

Toledo ist die ehemalige Hauptstadt Spaniens und lĂ€sst sich bequem von Madrid aus erreichen. Gleichzeitig ist sie auch die Hauptstadt der jĂŒdischen Gemeinde in Spanien. Stadt der drei Kulturen wird Toledo auch genannt, da hier ĂŒber Jahrhunderte hinweg Christen, Muslime und Juden zusammenlebten. Die Bauwerke all dieser Kulturen sind immer noch sehr gut erhalten. In anderen StĂ€dten gibt es Museen, Toledo ist selbst ein einziges Freilichtmuseum.

Die „hĂ€ngenden HĂ€user“ von Cuenca sind schon aus der Ferne ein Spektakel. Dicht an den Felsen gebaute HĂ€user und Fassaden fĂŒgen sich perfekt in die eindrucksvolle Landschaft ein. Besonders lohnt sich ein Besuch am Wochenende, wenn die gesamte monumentale Anlage nachts beleuchtet ist.

Campingbus mieten und das Abenteuer Spanien erleben

„Weit ist Kastilien“ sagt man in Spanien. Hier kannst du die Freiheit spĂŒren, wenn du mit dem Campervan durch die endlosen Weiten der kargen kastilischen Meseta fĂ€hrst. Begib dich auf die Spuren von Cervantes Don Quijote und Sancho Panza. La Mancha ist die Region der Ruta de Don Quijote, die eine beachtliche LĂ€nge von 2.500 km betrĂ€gt. LĂ€nger durchs Nichts fĂ€hrt man auch im australischen Outback nicht. Jetzt Campingbus mieten und Abenteuer in Spanien erleben.

Jetzt roadsurfer mieten!

VerfĂŒgbarkeit prĂŒfen!