Skip to main content

Deine Camper-Vermietung

Campingbus mieten Lissabon

roadsurfer – deine Campervermietung in Lissabon

Lissabon ist eine bunte Stadt und das hat gute Gründe. Die Hauptstadt der Portugiesen hat eine bewegte Geschichte: afrikanische Einwanderer, Römer und Mauren machten die Stadt zu einer multikulturellen Metropole. Für Lissabon solltest du dir Zeit nehmen, denn hier warten an fast jeder Ecke interessante Details. Und Lissabon ist die Hauptstadt des Fado – dem Musikstil voller Melancholie und Leidenschaft, der ganz Portugal geprägt hat. Also: Campingbus mieten in Lissabon und diese tolle Stadt entdecken!

Jetzt Campingbus in Lissabon mieten!

Campingbus mieten in Lissabon – die Attraktionen der Stadt

  • Eléctrico 28
  • Cristo Rei Statue
  • Torre de Belém
  • Ponte 25 de Abril
  • Castelo de São Jorge
  • Elevador de Santa Justa
  • Mosteiro dos Jerónimos
  • Café a Brasileira
  • Rossio oder Praça de D. Pedro IV
  • Catedral Sé Patriarcal
  • Platz Rossio

Campingbus leihen: Vintage Vibes und bunte Kacheln

Lissabon bietet dir jede Menge Möglichkeiten, dem Fado ganz nah zu kommen: Auch Amália Rodrigues kommt aus Lissabon – sie ist die Königin des Fado und hauptsächlich verantwortlich für das Klischee des melancholischen Portugiesen. Sie machte den Fado weltweit bekannt und heute kann man ihr ehemaliges Wohnhaus als Museum besichtigen. Wenn du ein Original-Fado Konzert hören willst, begib dich gleich ins schönste Viertel Lissabons, nach Alfama und lass dich im Casa De Linhares von den Emotionen mitreißen.


Campingbus mieten in Lissabon und Alfama entdecken

Alfama ist nicht nur das hübscheste Viertel der Stadt, sondern auch eins der ältesten Viertel Lissabons und ein guter Startpunkt für eine Besichtigungstour der Stadt. Am besten du bringst Zeit mit, denn du wirst nicht anders können, als dich in dem Labyrinth von engen Gässchen zu verlieren und alles zu fotografieren. Es gibt viele Details zu entdecken – die Hausfassaden sind über und über mit bunten Azulejos geschmückt. Obwohl die Mauren die kunstvollen Fliesen einst zuerst nach Spanien brachten, ist die Kacheldichte in Lissabon noch höher.

In Alfama ist immer was los

Man sagt, dass die Bewohner Alfamas nicht nur die lautesten, sondern auch die freundlichsten sind. Sie halten zusammen, jeder kennt jeden und das macht sie zu einer der lebhaftesten Nachbarschaften der Stadt. Zur munteren Geschäftigkeit des Viertels gesellt sich das Zwitschern der Kanarienvögel, deren Käfige die Bewohner gerne neben frisch gewaschener Wäsche vor die Fenster hängen.

Mit der gelben Tram eine Stadttour machen

Nach Alfama fährt auch die berühmte Tram Linie 28, die fotogenste aller Straßenbahnen. Natürlich eine Touristenattraktion, aber trotzdem schön anzusehen. Die gelbe Tram ist auch beliebt für eine Stadttour, denn sie fährt durch die beliebten Touristenviertel Graca, Alfama, Baixa und Estrela. So unschuldig die kleine Tram auch aussieht, eine gesunde Vorsicht vor Taschendieben ist hier nicht verkehrt. Es lohnt sich, unterwegs am Miradouro das Portas do Sol auszusteigen und die Sonne und den Ausblick auf diesem riesigen Balkon zu genießen.

Lass dich verwöhnen mit Pastel de Nata

Der Duft von Pastel de Nata liegt über der ganzen Stadt. Geh einfach der Nase nach und du findest Patisserien und Bäckereien im Überfluss. Sage dort den magischen Satz: „Uma bica e um pastel de nata, por favor.“ Ein feiner portugiesischer Espresso und ein Kuchenträumchen aus Blätterteig und Pudding werden vor dir erscheinen. Die kleinen Kuchen werden seit über 180 Jahren nach Originalrezept hergestellt. Angeblich kennen nur noch drei Bäcker das Ur-Rezept. Seinen Ursprung hat es im Viertel Belém, wo die Original-Törtchen „Pastéis de Belém“ heißen. Die Confeitaria Pastéis de Belém backt die Kuchen seit 1837 und seitdem wurde die Schlange vor der Confeitaria immer länger. Kein Wunder, denn es schmeckt einfach göttlich!

roadsurfer-Tipp: Wer nach dem Dessert noch ein Dessert will, sollte mal bei der Eisdiele Santini vorbeischauen und sich überzeugen, ob es wirklich das beste Eis Lissabons ist.

Campingbus mieten in Lissabon und die Stadt genießen

Auf dem beliebten Marktplatz Rossio lohnt es sich, einen Blick auf den Boden zu werfen. Das typische Wellenmuster erinnert an die goldenen Zeiten der Seefahrt. Hier kann man in der typisch portugiesischen Taverne Tendinha sehr gut essen und dazu „Ginjinha“, einen portugiesischen Likör aus Sauerkirschen, probieren. Weiter entlang der Flaniermeile Rua Augusta kommst du durch den imposanten Triumphbogen Arco de Rua Augusta auf den Praça do Comércio, einem weiten, offenen Platz, an dem oft Veranstaltungen stattfinden. Lissabon hat viele solcher schönen, offenen Plätze, die dazu einladen, sich unters Volk zu mischen. Am Praça Luís de Camões treffen sich die Einheimischen zum Beispiel gerne, bevor sie sich gemeinsam ins Nachtleben im Bairro Alto stürzen.

Genieße diese Ruheoase in Lissabon: der Largo do Carmo

Eine kleine Ruheoase ist der Largo do Carmo. Wenn die Touristenmassen weg sind, kann man dort unter lila blühenden Jacarandabäumen die friedliche Atmosphäre des Ortes und das Plätschern des Springbrunnens genießen. Auch die Avenida da Liberdade sollte man nicht verpassen, eine den Champs-Élysées in Paris ähnliche Prachtstraße, gesäumt von Grünflächen, Mosaiken und vielen Cafés.

Die Stadt der sieben Hügel

Lissabon hat sieben Hügel und die Pastéis de Nata hat man sich beim Stadtspaziergang schnell wieder von den Hüften trainiert. Für Lauffaule gibt es praktischerweise vier historische Elevadores, die einen bequem in die höher gelegenen Stadtviertel hinaufbefördern. Die Stadtseilbahn Elevador da Glória fährt hinauf ins Bairro Alto und hält direkt vor dem Miradouro San Pedro de Alcântara, einem Aussichtspunkt eingebettet in eine historische Gartenanlage. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick über die ganze Stadt. Solche Miradouros gibt es in Lissabon haufenweise und sie sind beliebte Treffpunkte der einheimischen Bevölkerung. Der Miradouro de Santa Catarina bietet zwar nicht den spektakulärsten Ausblick auf die Stadt, aber er ist einer der besten Plätze, um bei einem Glas Wein und Live-Musik den Sonnenuntergang mit Blick auf den Tejo zu genießen.

Tollen Blick über die Stadt genießen

Einen ebenso grandiosen Ausblick hat man vom Torre Vasco da Gama, Lissabons größtem Wolkenkratzer im Parque das Nações. Auf dem ehemaligen Expo-Gelände liegt auch das Oceanário de Lisboa, Europas größtes Aquarium. Besonders in einem Urlaub mit Kindern sicherlich ein Highlight. Wer noch höher hinaus will, sollte sich den Blick von der mittelalterlichen Burg Castelo de São Jorge nicht entgehen lassen.

Die Umgebung Lissabons erkunden

Nur wenige Kilometer von Lissabon entfernt liegen die Regionen Sintra und Cascais, die ebenfalls eine Entdeckungsreise mit dem Campingbus wert sind. Camper mieten und dann raus aus der Stadt. Ein Ausflug nach Sintra ist wie ein Aufenthalt in Retro-Disneyland. Paläste und Schlösser wie aus einem Märchen fügen sich in die malerische Landschaft. Den Pena-Palast, die Schlossanlage Quinta da Regaleira und maurische Burganlage Castelo dos mouros sind echte Highlights, die es sich zu besuchen lohnt.

Campingbus mieten in Lissabon


Campingbus leihen und auf zu den Stränden rund um Lissabon

Cascais eignet sich wunderbar, um an der Küste entlang spazieren zu gehen. In der Gegend gibt es schöne Strände wie zum Beispiel Praia da Cresmina in einem Dünengebiet. Dort liegen einige der besten Restaurants Portugals, die für ihren Fisch und Meeresfrüchte berühmt sind. Auch den typischen Stockfisch („Bacalhau“) kann man hier verkosten. Der Nachbarstrand ist Praia do Guincho, der bekannteste Surfspot in Cascais, der besonders bei Windsurfern beliebt ist und als Kulisse für den James Bond-Film „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ diente. Ebenfalls nicht weit entfernt liegt die Boca do Inferno, eine imposante von Naturgewalten geformte Grotte innerhalb der Klippen.

Jeden Traumstrand zu erwähnen, den man nicht weit von Lissabon finden kann, würde den Rahmen sprengen, daher nur soviel: Auf der Halbinsel Setúbal und um die Kleinstadt Sesimbra herum warten Karibikfeeling und feinsandige Strände mit türkisfarbenem klaren Wasser auf euch. Ihr habt die Qual der Wahl. Also am besten in Lissabon Campingbus mieten in und gleich mehrere Strände besuchen. Wir wünschen dir viel Spaß bei deinem ganz persönlichen Roadtrip!

Jetzt Camper mieten!

Campingbus mieten Lissabon!