Skip to main content

Camping Kroatien

Entdecke Dalmatien, Istrien und Krk mit dem Camper

Was haben Game of Thrones und Cevapcici gemeinsam? Nichts, aber sie werden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein zentraler Teil deines Campingurlaubs in Kroatien sein. Nicht nur die Festung von Königsmund lockt begeisterte Urlauber in die historischen StĂ€dte Kroatiens. Bei allen, die ein paar Tage Ă€lter sind als Jon Snow dĂŒrfte die bergige Filmkulisse der Winnetou-Filme immer noch fĂŒr glĂ€nzende Augen sorgen. Nicht wahr, Old Shatterhand? Auch sonst hat Kroatien alles, was man fĂŒr einen Traumurlaub so braucht. Hochglanz-Nationalparks, tĂŒrkis glitzernde Buchten, deftige kroatische KĂŒche. Klingt nach Traumurlaub? Dann Camper mieten und es kann losgehen!

WĂ€hle deinen Camper

Camping Kroatien


Camping Kroatien: Die schönsten Urlaubsregionen

Dalmatien, Istrien, Krk & Co – Kroatien ist in Konkurrenz zu Spanien, Italien und Griechenland eines der Lieblingsurlaubsziele der Deutschen und das mit gutem Grund. Kroatien hat ganze 1.246 Inseln, auf denen du Inselhopping machen kannst. Die Kleinste davon, BiĆĄevo, hat gerade einmal 13 Einwohner. Auf den insgesamt 6000 Kilometern KĂŒste in Kroatien findest du StrĂ€nde fĂŒr jede Vorliebe. Achtung, fiese Seeigel sind inklusive! Es lohnt sich ein paar Badelatschen einzupacken. KiesstrĂ€nde mit glasklarem Wasser, warme FelsenstrĂ€nde und SandstrĂ€nde wechseln sich mit piniengesĂ€umten Buchten ab. Das angenehme und sonnenreiche Mittelmeerklima macht Kroatien zum idealen Reiseziel von FrĂŒhling bis Herbst.

Dalmatien

Von Dubrovnik bis Zadar erstreckt sich im SĂŒdosten von Kroatien die Region Dalmatien. Segler und Badeurlauber finden hier ihr kleines Paradies. Hier reihen sich Buchten in allen Blautönen aneinander. Zur Freude aller, die nicht nur am Strand stillsitzen können, haben die Römer vor 2000 Jahren viele Spuren hinterlassen. Zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören inzwischen zum Beispiel der Diolektianpalast in Split oder die beeindruckende Stadtmauer Dubrovniks, die sich um die ganze Stadt zieht. In Dalmatien kommen auch Naturfans auf ihre Kosten. Bei einem Besuch des Kornati-Archipels kannst du unberĂŒhrte Landschaften und die grĂ¶ĂŸte Inselsammlung des Mittelmeers entdecken. Die kristallklaren Seen und imposanten bis zu 46 Meter hohen WasserfĂ€lle des Krka-Flusses solltest du dir auch nicht entgehen lassen.

Istrien
In Istrien liegt der Duft von Meer, Pinien und gegrilltem Fisch in der Luft. Es riecht nach Urlaub. Die Halbinsel liegt im Norden der Adria zwischen Rijeka und dem Golf von Triest. Egal, ob du mit deinem Camper an der KĂŒste entlangfĂ€hrst oder das Hinterland erkundest, hier warten ĂŒberall malerische und abwechslungsreiche Landschaften auf dich. Die Buchten ragen in Istrien wie Fjorde ins Hinterland hinein. Dort wirst du bei deinem Roadtrip Olivenhaine, Zypressenalleen und WeingĂŒter vorbeiziehen sehen und sicherlich das ein oder andere mal abbiegen wollen, um den mit „Vinska Cesta“ gekennzeichneten Weinstraßen zu folgen oder Istriens StĂ€dte zu entdecken. Sieh dir das Amphitheater in Pula an, oder entspanne im Fischerdorf Medulin, das von einer Kette kleiner Inseln umgeben ist. Die allerkleinste Stadt der Welt liegt laut Guinnes Buch der Rekorde ebenfalls in Istrien. In Hum gibt es fĂŒr die 23 Bewohner immerhin ein Restaurant, in dem du das Mini-Stadtleben genießen kannst.

Kroatiens Inseln: Krk & Co

Um die kroatische Insellandschaft zu entdecken, begibst du dich am besten ins Wasser und tauschst deinen Camper gegen ein Boot. Krk und Ces sind die grĂ¶ĂŸten Inseln Kroatiens, die mit vielen Buchten und 24 Grad Wassertemperatur im Sommer zum ausgiebigen Baden einladen. Alles, was mit Wasser zu tun hat, kannst du hier ausprobieren: tauchen, schnorcheln, Jetski- oder Wakeboard fahren, Stand Up Paddeln – du findest dein Wasser-Hobby ganz bestimmt. Die mediterrane InselkĂŒche mit Lammfleisch, Fisch und den typischen Ć urlice-Nudeln mit krĂ€ftigem Gulasch wird dich nach einem abenteuerlichen Tag im Wasser wieder stĂ€rken.

Und was ist jetzt eigentlich der Unterschied zwischen kroatischen und serbischen Cevapcici? Ganz einfach: Auf die LÀnge kommt es an. Die kroatischen Hackfleischröllchen sind 5 Zentimeter lang, die serbischen dagegen 10. Ein Grund, um doppelt so viele von den Kroatischen zu essen!


Besuche Kroatiens StÀdte mit dem Camper

Bei deinem Campingtrip in Kroatien solltest du dir Kroatiens schönste StĂ€dte nicht entgehen lassen. Hier warten unzĂ€hlige historische Bauwerke auf dich, die sich ganz wunderbar in der mediterranen Sonne machen. Dank der kompakten GrĂ¶ĂŸe deines roadsurfers kommst du problemlos auch durch engere Straßen und Gassen. Es lohnt sich also, ein paar City-Stopps auf deinem Roadtrip einzuplanen.

Camping Kroatien Split

Split

Kommen wir zurĂŒck zu Game of Thrones, denn Split ist der Drehort und das Zuhause des Diolektianpalastes. SpĂ€testens seit der Serie schwemmt es Touristen nach Split und auch sonst ist Split deine Adresse, wenn du nach einem Allround-Urlaubsziel suchst. Hier findest du SandstrĂ€nde, eine mittelalterliche Innenstadt und ein lebendiges Nachtleben. Dem Trubel kannst du ein wenig entkommen, wenn du der KĂŒste weiter in Richtung Osten folgst. Dort findest du einige schöne Buchten, in denen du dich erholen kannst. Von Splits Hafen aus erreichst du außerdem bequem die beliebten Urlaubsinseln Brač und Hvar. Ein traumhafter 4-Sterne-Campingplatz fast direkt am Meer ist Camping Stobrec. Zwar gibt es eine Straße in Hörweite, aber der Platz macht das mit seiner Sauberkeit und der wunderschönen Anlage wieder wett. Es gibt sowohl ein Wellnessangebot fĂŒr die Großen als auch Animation und SpielplĂ€tze fĂŒr die Kleinen.

Camping Kroatien Dubrovnik

Dubrovnik

Auf der Mauer auf der Lauer: Die berĂŒhmte Stadtmauer von Dubrovnik umschließt die Stadt komplett und du kannst sogar auf ihr spazieren gehen und nach tollen Buchten Ausschau halten. Auch ein Stadtbummel am Fuß der Mauer lohnt sich, denn du findest dort jede Menge gemĂŒtliche  CafĂ©s und Bars. Wenn du dir etwas Ruhe gönnen willst, unternimm einen Tagesausflug zu der kleinen Insel Lokrum mit freilaufenden Pfauen, einer Klosterruine und einem Strand mit FKK-Bereich. Oder fahre mit der Seilbahn auf den Berg Srd und genieße den Ausblick auf das glitzernde Meer. Ganz in der NĂ€he von Dubrovnik findest du auf dem Campingplatz Solitudo Sunny Camping Unterschlupf. Der Platz liegt in StrandnĂ€he und ins Zentrum von Dubrovnik kannst du bequem mit dem Fahrrad, dem Bus oder deinem roadsurfer fahren.

Camping Kroatien Sibenik

Ć ibenik

Es gibt gleich zwei GrĂŒnde, warum du unbedingt in Ć ibenik Halt machen solltest. Zum einen ist es eine der schönsten KĂŒstenstĂ€dte in Kroatien und zum anderen nur 15 Minuten vom Nationalpark Krka mit seinen 7 WasserfĂ€llen entfernt. Und auch fĂŒr Familienurlaub eigenet sich Ć ibenik perfekt. Deine Kids können sich den lieben langen Tag im riesigen Aquapark am Strand austoben. In nur 15 Minuten erreichst du den Campingplatz Solaris Camping Beach Resort, der wunderschön in einem Kiefernwald am Meer gelegen ist.

Camping Kroatien Pula

Pula

Etwas ruhiger als andere StĂ€dte in Kroatien, dafĂŒr mit einer ordentlichen Dosis Geschichte: In Pula lĂ€sst es sich besonders fĂŒr Kulturinteressierte und Naturliebhaber bestens aushalten. Pula beherbergt ein 2000 Jahre altes Amphitheater Ă€hnlich dem Kolosseum in Rom. Dort finden auch heute noch Konzerte und Großveranstaltungen statt. Außerhalb der Stadt kannst du dich im Brijuni-Nationalpark und dessen Safaripark vergnĂŒgen oder alte Ruinen bestaunen. Kurz vor der KĂŒste der Stadt Rovinj befindet sich ein kleines Archipel, das du per FĂ€hre oder Boot vom Stadthafen aus erreichen kannst. Die StrĂ€nde dort sind naturbelassen und so gut wie alle anderen StrĂ€nde um Rovinj mit Kies bedeckt. Nur 10 Minuten entfernt kannst du deinen Camper auf dem Campingplatz Camp Arena Stoja direkt am Meer abstellen und dich am nĂ€chsten Tag vom Rauschen der Wellen wecken lassen.

Camping Kroatien Trogir

Trogir

Das Besondere an Trogir ist ein Kanal, der die Altstadt vom Rest des Ortes trennt, sodass die Altstadt nur ĂŒber BrĂŒcken zu erreichen ist. Das gibt der Stadt ihr besonderes Flair. Sandstrand-Verfechter sind am Strand Pantan bestens aufgehoben. Versprochen, die Kieselsteinchen sind hier so klein geschliffen, dass man es schon Sand nennen kann! FĂŒr die kleinen Urlauber befindet sich am Kieselstrand Copacabana ein Wasserpark. In nur 5 Minuten bist du auf dem Campingplatz RoĆŸac, der sich am Meer befindet. 50% der StellplĂ€tze liegt in einem Pinienwald und das ist genauso wunderbar wie es klingt.

Camping Kroatien Zadar

Zadar

Der „Gruß an die Sonne“ ist in Kroatien keine Yoga-Position, sondern ein bekanntes Denkmal an der Promenade von Zadar. UnzĂ€hlige Glasplatten bilden einen Kreis mit einem Durchmesser von 22 Metern, die in der Dunkelheit bunt leuchten. Die Farben wechseln im Rhythmus der Meeresorgel, einer weiteren Attraktion auf der Promenade. Die Meeresorgel ist ein experimentelles Musikinstrument, das aussieht wie eine Treppe und dessen Töne von den dagegenschlagenden Wellen erzeugt werden. Wer auf urbane Kunst steht, ist also in Zadar genau richtig. In 4 Minuten hast du den Falkensteiner Premium-Campingplatz erreicht. Mit „Premium“ wird hier nicht zu viel versprochen, denn der erst 2019 eröffnete Campingplatz liegt wie aus dem Ei gepellt in einer wunderschönen Anlage umgeben von vier Nationalparks. Vor dem Platz liegt ein kilometerlanger flacher Strand und eine Poollandschaft gibt es ebenfalls.

Camping Kroatien Bol

Bol auf Brač

Kroatiens bekanntester Sandstrand liegt auf der Insel Brač bei der Stadt Bol. Seine mehrere 100 Meter ins Meer ragende spitze Form brachte dem Strand den Namen „goldenes Horn“ ein. Von Split aus erreichst du die Insel bequem mit der FĂ€hre. Wenn du auch die Umgebung entdecken willst und genug vom faulen Herumliegen am Strand hast, schnĂŒr deine Wanderschuhe und erklimme den 778 Meter hohen Berg Vidova Gora. Der Aufstieg ist relativ einfach in 1,5 Stunden machbar. Wenn du eh schon im Gebirge herumkletterst, schau dir das Eremitenkloster Blaca an. Die Fassade des Klosters verschmilzt farblich mit den Felsen. Das haben sich clevere Mönche zu ihrer Zeit ausgedacht, um sich vor osmanischen Übergriffen zu schĂŒtzen. So konnte das Kloster nĂ€mlich vom Meer aus nicht entdeckt werden. Mittlerweile gibt es in dem ehemaligen Kloster eine Sternwarte. Von Bol aus musst du nur 400 Meter zu deinem Campingplatz Camping Kito Bol laufen. Der Platz liegt 300 Meter vom Meer entfernt und du kannst im Camp-Restaurant köstliche dalmatische SpezialitĂ€ten wie Fisch, MeeresfrĂŒchte oder eine echte kroatische Peka (ein Gericht mit Fleisch und GemĂŒse, das unter einer gusseisernen Glocke serviert wird) genießen.

Lust auf mehr Inselhopping? Die Inseln Krk, Cres, Losinj locken!


Campe direkt an Kroatiens StrÀnden

Freunde, des pudrig weichen Untergrunds, ihr mĂŒsst jetzt stark sein oder woanders hinfahren. Die schönsten kroatischen StrĂ€nde sind etwas gröber zu euren Fußsohlen, dafĂŒr beeindrucken Kroatiens StrĂ€nde gerade wegen ihrer felsigen oder kiesigen Beschaffenheit mit besonders klarem Wasser und tĂŒrkis glitzernden Buchten. Am besten fĂŒgst du gleich ein Paar Badelatschen zu deiner Packliste hinzu, denn an Kroatiens StrĂ€nden wirst du froh sein, welche zu haben, zumindest wenn du eine eher zarte Blume bist und auf fiese Begegnungen mit Seeigeln oder spitzen Steinen gerne verzichten kannst. Dann aber wird dein Stranderlebnis in Kroatien ungetrĂŒbt sein. Und SandstrĂ€nde gibt’s trotzdem einige. Hier kommt der roadsurfer Beach-Guide zum Campen in Kroatien.

Camping Kroatien StrÀnde

Camping Kroatien Bijeca

Bijeca, Medulin

Im SĂŒden Istriens liegt der ein Kilometer Sandstrand Bijeca. Perfekt fĂŒr einen Urlaub mit Kindern, denn das Wasser fĂ€llt seicht ab, man kann bis zu 100 Meter ins Meer hinauswaten und das Wasser erreicht im Sommer Badewannentemperatur. Hier sind auch Wassersport-Fans bestens aufgehoben und können sich beim Jetski fahren, Windsurfen, Parasailing oder Banana-Riding austoben.

Camping Kroatien Crikvenica

Gradska Plaza, Crikvencia

Dieser schöne Stadtstrand hat alles, was das Urlauberherz begehrt. Der Strand besteht aus Sand und Kies und ist von Pinien umgeben. Hier können Tretboote, Kanus und Surfboards ausgeliehen werden, um die Gegend vom Wasser aus zu erkunden. In den Restaurants an der Promenade gibt es frische MeeresfrĂŒchte und andere mediterrane Köstlichkeiten.

Camping Kroatien Punta Rata Brela

Punta Rata in Brela

Dieser Strand kann sich sogar mit einer Auszeichnung schmĂŒcken. 2004 wurde Punta Rata an der Makarska-Riviera vom amerikanischen Forbes Magazin zum schönsten Strand Europas gekĂŒrt. Und das aus gutem Grund: Weißer Kiesstrand, grĂŒne PinienwĂ€lder und helle Kalksteinfelsen, die mit knorrigen Pinien bewachsen sind, lassen den Strand in den schönsten Urlaubsfarben strahlen. Besonderes Highlight: An diesem KĂŒstenabschnitt sorgen kleine Wirbel im Wasser immer wieder fĂŒr natĂŒrliche Whirlpools.

Camping Kroatien Sahara Beach

Sahara-Bucht

Die Sahara-Bucht auf der Insel Rab erreicht man ĂŒber einen mit Pinien bewachsenen Berg. Dahinter liegt der Strand malerisch zwischen grĂŒnen Kiefernhainen. Kleidung ist in der Sahara-Bucht optional.

Camping Kroatien Zlatni Rat

Zlatni Rat auf Brač

Zlatni Rat ist ein Strand wie kein anderer. Je nach Windrichtung verĂ€ndert dieser Sandstrand seine Form. Weil seine Spitze mehrere 100 Meter ins Meer hineinragt, wird er auch „goldenes Horn“ genannt. Von Makarska oder Hvar aus kannst du auch einen Tagesausflug nach Brač unternehmen.

Camping Kroatien Banje Dubrovnik

Banje bei Dubrovnik

Nach einem Sightseeing- und Shoppingtag in Dubrovnik kannst du am Stadtstrand von Banje die FĂŒĂŸe erfrischen. Die Bucht ist zwar sehr klein, aber das Wasser sehr klar und flach abfallend, sodass der Strand sich auch sehr gut fĂŒr Familien eignet.

Camping Kroatien Dugi Otok

Sakarun auf Dugi Otok

Auf der kleinen Insel Dugi Otok kannst du dich wie in der Karibik fĂŒhlen. Der puderzuckerweiße Sand und das tĂŒrkise Wasser lassen einen vergessen, dass man sich immer noch am Mittelmeer befindet. Am besten kannst du diesen Strand von Zadar aus mit der FĂ€hre erreichen.

Camping Kroatien Malinska

roadsurfer Tipp:

Auf der Insel Krk befindet sich bei der Ortschaft Malinska der „Rajska Plaza“, was soviel wie Paradiesweg bedeutet. Dieser Promenadenweg fĂŒhrt rund 3 Kilometer an einer karibisch anmutenden KĂŒste entlang bis nach Njivice. Der Strand ist felsig, weshalb das Wasser hier besonders klar ist und oberhalb des Strandes bietet ein kleiner Wald angenehmen Schatten und viele Möglichkeiten, es dir mit deiner HĂ€ngematte gemĂŒtlich zu machen.


Camping Kroatien: Entdecke beeindruckende Nationalparks

Beim Camping in Kroatien erwarten dich nicht nur traumhafte StrÀnde, sondern auch sage und schreibe 8 Nationalparks und 11 Naturparks. Wenn du genug vom tristen, grauen Alltag in deiner zubetonierten Stadt hast, kannst du hier deine Augen weiden lassen. Das sind die schönsten Parks, zu denen sich ein Ausflug auf alle FÀlle lohnt.

Camping Kroatien

Nationalpark Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der bekannteste und Ă€lteste Nationalpark Kroatiens, zĂ€hlt zum UNESCO-Weltnaturerbe und war der Drehort der Winnetou-Filme. Die Hauptattraktion des Parks sind 16 kristallklare Seen, die durch WasserfĂ€lle, ÜberlĂ€ufe und Höhlensysteme miteinander verbunden sind. Auf Holzstegen entlang spaziert man hier durch eine mĂ€rchenhafte Landschaft aus sattem GrĂŒn und leuchtendem TĂŒrkis. In die Seen gefallene BĂ€ume und Pflanzen sind unter Wasser konserviert und bilden eine faszinierende Unterwasserlandschaft, die man dank des glasklaren Wassers von oben bestaunen kann.

Camping Kroatien Nationalpark Kornati

Nationalpark Kornati

Der Nationalpark Kornati umfasst 89 Inseln und Riffe. Im Sommer sind zahlreiche Segelboote und Yachten zwischen den Inseln unterwegs, um die atemberaubende Inselwelt zu erkunden. Du kannst hier entweder selbst ein Boot mieten oder an einer gefĂŒhrten Tour zu den Inseln teilnehmen.

Camping Kroatien Nationalpark Krka

Nationalpark Krka

SmaragdgrĂŒn schimmerndes Wasser und 7 magische WasserfĂ€lle – das ist die Kulisse des Krka Nationalparks. Entlang des Flusses Krka befinden sich auch viele Ruinen alter römischer Festungsanlagen und 30 WassermĂŒhlen.

Camping Kroatien Brijuni Nationalpark

Nationalpark Brijuni

Die Brijuni-Inselgruppe liegt direkt vor der KĂŒstenstadt Pula, von wo aus man die 14 Inseln bequem mit der FĂ€hre erreichen kann. Auf der grĂ¶ĂŸten Insel, Veli Brijun, gibt es einen Safaripark. Seit 1947 hatte der jugoslawische Staats- und Parteichef Tito auf der Insel seine bevorzugte Sommerresidenz. Tito liebte Tiere, deshalb brachten ihm viele internationale GĂ€ste exotische Tiere wie indische Rinder, Tiger, Löwen, ZebraÂŽs und Elefanten als Geschenk mit, die heute in dem Safaripark leben. Auch der dunkelgrĂŒne Cadillac Eldorado, den er vom damaligen amerikanischen PrĂ€sidenten Dwight Eisenhower erhielt, kann heute noch fĂŒr eine kleine Rundfahrt angemietet werden.

Camping Kroatien Paklenica Nationalpark

Nationalpark Paklenica

Der Nationalpark Paklenica befindet sich 50 Kilometer von Zadar zwischen der KĂŒste und dem Velebit-Gebirge. Wenn der Berg ruft, musst du hier sofort die Wanderschuhe schnĂŒren, denn hier erwartet dich ein echtes Naturerlebnis mit abwechslungsreichen Landschaften von 400 Meter hohen FelswĂ€nden, Grotten, Höhlen und PinienwĂ€ldern. Die tiefen Schluchten Velika Paklenica und Mala Paklenica bilden einen direkten Zugang von den Bergen zum Meer.

Camping Kroatien Risnjak Nationalpark

Nationalpark Risnjak

Der Nationalpark Risnjak ist vor allem etwas fĂŒr Aktivurlauber und alle, fĂŒr die Sport und Urlaub im gleichen Satz kein Widerspruch bedeutet. Wander- und Mountainbike-Routen gibt es hier wie Kieselsteine am kroatischen Meer. Vom Gipfel des Veliki Risnjak hat man bei klarem Wetter eine atemberaubende Aussicht auf die Kvarner Bucht.

Camping Kroatien Wanderreiten

roadsurfer Tipp:

Das GlĂŒck der Erde liegt
 vor allem hinter dem Lenkrad eines roadsurfers, aber dann gleich als zweites natĂŒrlich auf dem RĂŒcken der Pferde! In Kroatien gibt es besonders viele Möglichkeiten, das Land hoch zu Ross zu entdecken. In Kroatiens Velebit-Bergen kannst du dich bis zu 7 Tage lang wie ein Cowboy in den Rocky Mountains fĂŒhlen – inklusive Lagerfeuerromantik und Übernachtung im Tipi. Und auch direkt angrenzend an Nationalparks wie zum Beispiel den der Plitvicer Seen gibt es Ranches, von denen aus du zu deinem Wild-West-Abenteuer aufbrechen kannst.


CampingplÀtze in Kroatien

Camping in Kroatien hat einen ganz besonderen Bonus: Es gibt sehr viele CampingplĂ€tze, die direkt am Meer liegen oder wo du zumindest nur einmal ĂŒber dein Handtuch hĂŒpfen musst und am Strand bist. Zudem sind die meisten CampingplĂ€tze auch noch von Pinien- oder KiefernwĂ€ldern umgeben, sodass du dich in einer grĂŒnen Oase erholen kannst. Auch die Ausstattung ist meistens sehr umfangreich, sodass du nicht mal auf WLAN verzichten musst. Gute CampingplĂ€tze in Kroatien sind sehr leicht zu finden und du kannst hier kaum etwas falsch machen. Hier sind trotzdem schon mal ein paar VorschlĂ€ge.

Camping Mareda in Istrien

Nur 4 Kilometer von Novigrad findest du diesen schönen Campingplatz umgeben von Weinfeldern, inmitten eines Eichenwaldes und direkt in einer Meeresbucht. Du kannst zwischen gerĂ€umigen Parzellen direkt am Meer oder im schattigen Wald wĂ€hlen. FĂŒr Entspannung ist gesorgt, denn es gibt einen Pool, einen Whirlpool und eine Sauna. Wer sich sportlich betĂ€tigen will, kann jeden Tag seines Urlaubs etwas anderes ausprobieren: Von AktivitĂ€ten im Wasser wie Aqua-gym, Kanu, Segeln oder Windsurfen bis zu Sport an Land wie Fitnesscenter, Basketball, Beach-Volleyball, Tennis und Minigolf ist alles dabei. Noch dazu gibt es Kinderanimation, einen Supermarkt, einen Kiosk und eine Beauty-Farm und du wirst nie wieder weg wollen.

Wenn du eher einen kleinen, familiĂ€ren Campingplatz bevorzugst, wirst du in Kroatien auch fĂŒndig werden. Es gibt an der gesamten AdriakĂŒste eine große Anzahl von Mini-CampingplĂ€tzen ab 10 Unterbringungseinheiten. Hier kannst du in der NĂ€he von Bauernhöfen und GĂ€rten campen und bist trotzdem nah am Meer.

Familiencampingplatz Brevilacqua

Nicht weit von Zadar entfernt, liegt dieser kleine, aber feine Campingplatz, der ein idealer Ausgangspunkt fĂŒr gleich 5 Nationalparks ist. Von hier aus ist es nicht weit nach Paklenica, Kornaten, Krk, zu den Plitvicer Seen und zum nördlichen Velebit-Gebirge. Nur einen Kilometer entfernt findest du lange und flache SandstrĂ€nde mit angenehmen Wassertemperaturen – ideal fĂŒr Familien mit kleinen Kindern. Außerdem gibt es hier Heilschlamm, der Rheuma und Hauterkrankungen lindert oder einfach nur ein lustiger Freizeitspaß ist.

Cast Away Eco Village Ferienpark

Eine außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit findest du in diesem kleinen Ferienpark und Campingplatz. Mitten in der Natur liegt das Eco Village, liebevoll gestaltet im Robinson-Crusoe-Stil, oberhalb von zwei StrĂ€nden auf der Insel Hvar. Wenn du mal eine Nacht außerhalb deines Campers verbringen willst, kannst du auch auf dem Festland parken, denn das Eco Village verfĂŒgt ĂŒber einen kostenlosen Abhol- und Bringservice zum FĂ€hrterminal. Hier kannst du dann einen Tag stilecht wie auf einer einsamen Insel verbringen, nachts im Robinson-Crusoe-Zelt unter den Sternen schlafen und mit Meerblick aufwachen. Das selbsttragende Öko-Dorf verfĂŒgt ĂŒber ein Regenwasser-WC und eine Dusche mit heißem Regenwasser. In der Umgebung kannst du surfen, Paddle-boarden, Kajak fahren oder schnorcheln und die Buchten mit traumhaft klarem Wasser sind ĂŒber eine kleine Treppe erreichbar.

Viele weitere schöne CampingplÀtze in Kroatien findest du hier: Die Top10-CampingplÀtze in Kroatien

Camping Kroatien Kosten


Das kostet Camping in Kroatien

In Kroatien wird mit Kuna bezahlt, aber auch Euro werden zumindest in Touristenzentren oft angenommen. Trotzdem ist es sinnvoll, immer Kuna dabeizuhaben. Ein Euro sind etwa 7,55 kroatische Kuna. Geld wechseln solltest du am besten erst in Kroatien, da hier der Wechselkurs gĂŒnstiger ist als im Ausland. Euro in Kuna umtauschen kannst du bei Banken, Wechselstuben, Hotels, PostĂ€mtern, ReisebĂŒros und vielen Touristeninfos. Die UmtauschgebĂŒhr liegt in der Regel bei 1-1,5 %. FĂŒr den RĂŒcktausch von Kuna in Euro musst du dagegen eine Bank aufsuchen. Also am besten kratzt du dein Restgeld zusammen und schiebst dir noch ein paar schöne, fettige Cevapcici in die Futterluke. Oder du hebst es dir fĂŒr den nĂ€chsten Kroatien-Besuch auf, du willst ohnehin wiederkommen wollen.

Was kostet dich nun der Camping-Spaß in Kroatien? Kroatien befindet sich preislich ungefĂ€hr auf dem gleichen Niveau wie andere MittelmeerlĂ€nder. Eine Übernachtung auf dem Campingplatz kostet dich je nach Saison, Ausstattung und Lage zwischen 20 und 60 Euro. Mit der App park4night kannst du auch gĂŒnstigere StellplĂ€tze finden. Hier kannst du ab ca. 11 Euro pro Nacht campen. Normalerweise sind die Lebenshaltungskosten etwas niedriger als in Deutschland. Essen gehen kostet ungefĂ€hr 15 Euro pro Person, ein halber Liter Bier in einer Bar etwa 2-3 Euro.

roadsurfer Tipp: Pizza verbindest du wahrscheinlich eher mit Italien als mit Kroatien, aber du solltest unbedingt wĂ€hrend deines Campingurlaubs in Kroatien einmal oder mehrmals Pizza essen gehen. Die Kroaten lieben diese SpezialitĂ€t der italienischen KĂŒche und deswegen gibt es vielerorts sensationelle Pizza zu futtern. Der Preis liegt bei 7-9 Euro.

Camping Kroatien Kosten


Maut in Kroatien

Die Nutzung von Autobahnen ist in Kroatien gebĂŒhrenpflichtig. Die Fahrzeugklassen richten sich nach der Höhe des Fahrzeugs. Mit den roadsurfer Modellen bist du Fahrzeugklasse 1 und mit dem Road House Fahrzeugklasse 2. Am Beginn der Mautstrecke erhĂ€ltst du ein Ticket, das du beim Verlassen der Autobahn entweder bar in Kuna oder mit Kredit- und Bankkarte bezahlen kannst. Die Preise liegen bei zwischen 6 und 30 Euro. FĂŒr Tunnel und BrĂŒcken fallen SondergebĂŒhren zwischen 3 und 5 Euro an. Auch die elektronische Bezahlung ist in Kroatien möglich. DafĂŒr brauchst du einen Transponder, der dich etwa 16 Euro kostet und mit dem du ca. 20% MautgebĂŒhren sparen kannst. Den Transponder erhĂ€ltst du ĂŒber die Autobahngesellschaft HAC und an einigen Mautstationen.

Camping Kroatien Maut


Wildcamping in Kroatien

Wildcampen ist in Kroatien wie in den meisten anderen LĂ€ndern Europas verboten. Vor allem in Touristengebieten, an der KĂŒste oder in Nationalparks wird regelmĂ€ĂŸig kontrolliert und Strafen von bis zu 400 Euro drohen. Anders als in Deutschland ist es auch nicht erlaubt auf ParkplĂ€tzen oder RastplĂ€tzen mit dem Camper zu ĂŒbernachten. Sogar das Biwakieren, das Schlafen ohne Zelt im Freien ist verboten. Im Inland hingegen kann es öfter mal passieren, dass du deinen Camper fĂŒr eine Nacht auf privatem Grund parken darfst, wenn du höflich nachfragst. Auch die Polizei drĂŒckt hier öfter mal ein Auge zu. Allerdings solltest du vorsichtig sein, wie abgelegen du unterwegs sein willst. In Kroatien kann es in ehemaligen Kriegsgebieten noch Mienen oder BlindgĂ€nger unter der Erde geben. Auf der sicheren Seite bist du also, wenn du dich an einem der unzĂ€hligen CampingplĂ€tze an der kroatischen KĂŒste niederlĂ€sst. Und diese lassen sowieso keine WĂŒnsche offen und sind mit sehr viel Liebe zum Detail angelegt worden.


Wintercamping in Kroatien

Dank des milden Klimas sind viele CampingplĂ€tze in Kroatien das ganze Jahr ĂŒber geöffnet. Zwar sind die Wassertemperaturen im Winter nur etwas fĂŒr ganz harte Burschen, aber etwas Sonne tanken kannst du trotzdem auch im Winter. Im Winter hast du außerdem deine Ruhe und es ist nicht so voll in den Urlaubsregionen.

Der Campingplatz Village Zrmanja liegt nur 40 Kilometer von Zadar entfernt und hierhin kannst du das ganze Jahr ĂŒber vor dem Alltag fliehen. Der Campingplatz hat einen Pool, gerĂ€umige SanitĂ€ranlagen und mehrere Restaurants. In der Umgebung kannst du nach Lust und Laune wandern, reiten, raften oder Kajak fahren.

Unter Pinien und Zypressen ĂŒberwintern kannst du auf dem Campingplatz Porto Sole, der ca. 15 Autominuten von der Stadt Poreč entfernt liegt. Der Platz liegt in einer schönen Bucht und verfĂŒgt ĂŒber einen Pool, Restaurants, Bars und Superior StellplĂ€tze dicht am Meer, sodass das erste, was du am Morgen siehst, die Adria ist, statt heimischer Schneematsch.

FĂŒr einen Wellnessurlaub im Winter eignet sich auch der Campingplatz Terme Jezerčica wunderbar. Hier kannst du dir dein privates Badezimmer dazumieten und in den 5 Indoor-Pools mit Thermalwasser sowie 2 Whirlpools schrumpelig werden.


7 coole und außergewöhnliche Sachen, die du in Kroatien machen kannst

0815-Strandurlaub reicht dir nicht? Du willst etwas Außergewöhnliches erleben und dann zurĂŒckkehren und von deinen verwegenen Abenteuern berichten? Kannst du haben! Hier sind coole AktivitĂ€ten, die man in Kroatien machen kann und die nicht jeder Hinz und Kunz schon vor dir erlebt hat.

Die blaue Grotte von Bisevo

Die blaue Grotte zu besuchen ist nicht so einfach und du musst ein paar mal das Fahrzeug wechseln, um dorthin zu gelangen, aber du wirst sehen, fĂŒr dieses Naturwunder lohnt es sich. Zuerst nimmst du von Split aus die FĂ€hre zu der Insel Vis. Von da aus nimmst du den Bus zum kleinen Fischerdorf Komiza. Dort kannst du ein Boot ausleihen oder eine Tour buchen, die dich auf die Insel Bisevo bringt, die ungefĂ€hr eine Stunde entfernt liegt. Dort steigst du dann wieder auf ein kleines Schlauchboot um, das klein genug ist, um durch den schmalen Eingang in die Höhle zu gelangen. Am schönsten ist die Grotte an einem sonnigen Tag zwischen 11 und 12 Uhr. Dann werden die durch das Wasser scheinenden Sonnenstrahlen auf dem Kalksteinboden der Grotte reflektiert und die Höhle erleuchtet in strahlendem Blau.

Froggyland

Jetzt wird es ein bisschen wunderlich, aber vielleicht stehst du ja auf genau solches exzentrisches Zeug. In Froggyland in Split kannst du eine Ausstellung mit 500 ausgestopften Fröschen bewundern, die alltĂ€gliche menschliche Dinge verrichten wie zur Schule gehen, Floß fahren oder Tennis spielen. Klingt zugegeben etwas makaber, aber das Museum ist tatsĂ€chlich das Lebenswerk des ungarischen TierprĂ€parators Ferenc Mere, der 10 Jahre seines Lebens geopfert hat, um diese detailreiche Ausstellung zu erschaffen.

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

Das passiert also, wenn ein KĂŒnstlerpaar sich trennt: Man legt alles, was einen an die verflossene Person erinnert nicht in eine Box unters Bett, sondern eröffnet ein Museum, um seinen Schmerz zu zelebrieren so wie Olinka und DraĆŸen. Falls du gerade an Liebeskummer leidest, findest du im Museum der zerbrochenen Beziehungen in Zagreb einen Altar fĂŒr all deine sentimentalen Erinnerungen. Inzwischen haben tausende Menschen dem Museum ErinnerungsstĂŒcke ihrer zerbrochenen Liebe gespendet und aufgrund des großen Erfolgs hat sogar ein zweites Museum in Los Angeles eröffnet.

Dubrovnik Maskeron

Aufgepasst, wenn du auf der Hauptstraße Stradun in Dubrovnik entlangspazierst. Hier kannst du dein Pech in der Liebe wieder loswerden. Am Eingang zum Franziskanerkloster findest du einen Gargoyle Kopf, der aus der Mauer herausragt. Die Legende besagt, dass demjenigen, der es schafft, auf dem Gargoyle Kopf zu balancieren und dabei sein T-Shirt auszuziehen, ohne herunterzufallen, Amors Pfeile folgen werden und dem LiebesglĂŒck nichts mehr im Weg steht.

Der UNESCO SPAR-Supermarkt in Split

Der SPAR Supermarkt in Split gehört technisch gesehen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Das GebĂ€ude, in dem sich der Supermarkt befindet, ist Teil des Mala Papalićeva Palača, ein Palast, in dem einst eine Adelsfamilie gewohnt hat. Dieser Palast grenzt an den Palast des Diokletian und gehört zu dem historischen Zentrum von Split, das 1979 mit dem Status einer UNESCO Weltkulturerbe StĂ€tte ausgezeichnet wurde – und damit auch der SPAR Supermarkt.

Das Pager Dreieck

Dieses Mysterium auf der Insel Pag könnte glatt ein Fall fĂŒr Akte X sein. Das Pager Dreieck ist eine 12.000 Jahre alte Formation auf dem Tusto Čelo HĂŒgel in der NĂ€he von Novalja, die wie ein gleichschenkliges Dreieck aussieht. Das Dreieck wurde zufĂ€llig im Jahr 1999 vom kroatischen Vermessungsingenieur Zdenko Grbavac entdeckt, wĂ€hrend er Vermessungsarbeiten fĂŒr einen Steinbruch durchfĂŒhrte. Er entdeckte, dass das Dreieck nicht nur eine hellere Farbe hat als der Rest der Steine, sondern sogar ein gleichschenkliges Dreieck ist. Was das Dreieck noch interessanter machte, waren die 30 Zentimeter großen Löcher auf jeder Seite des Dreiecks, fĂŒr die niemand eine ErklĂ€rung hatte. Diese Entdeckung erregte eine Menge Aufmerksamkeit von den Medien, Ufologen und Touristen, welche das Dreieck mit eigenen Augen sehen wollten. Obwohl es viele Untersuchungen gab, ist das Pager Dreieck bis heute ein ungelöstes RĂ€stel. Einige glauben an eine UFO-Landung, andere vermuten ein Überbleibsel einer hochentwickelten Zivilisation und wieder andere meinen, dass das Dreieck die Folge von Wind, Regen und Salz entstanden sei. Die Wahrheit ist irgendwo da draußen, finde sie heraus!

Kroatiens erstes und einziges Unterwasser-Weingut

Eine wirklich kuriose Weinprobe kannst du auf dem Unterwasser-Weingut Edivo Vina in Drače erleben. Nur dafĂŒr musst du die Weinflaschen erstmal an Land befördern. Dieses alternative Weingut war die Idee von Edi Bajurin, der einfach seine beiden Hobbys miteinander kombinierte: Tauchen und Wein trinken. Warum nicht? Da salziger Wein niemandem schmeckt, mĂŒssen die Korken mit zwei Schichten Wachs versiegelt werden, ehe sie 18-24 Monate im Reich der Fische verbringen. Das Ergebnis sind sehr Fluch-der-Karibik-taugliche mit Seepocken und Muscheln bewachsene Weinflaschen und ein vorzĂŒglicher Tropfen, der in keiner Piraten-Spelunke verschmĂ€ht werden wĂŒrde.

Fazit: Wenn du jetzt nicht nach Kroatien willst, wissen wir auch nicht mehr.

Starte deinen Roadtrip durch Kroatien!

Jetzt Camper mieten!