Skip to main content

Nachhaltig reisen:

8 Tipps wie du mit deinem Camper umweltbewusst unterwegs kannst

Nachhaltigkeit ÔÇô ein Thema, welches immer weiter in den Vordergrund r├╝ckt. Auch w├Ąhrend deiner Camper-Tour kannst du nachhaltig unterwegs sein, f├╝r Mensch und Umwelt. Diese Tipps helfen dir dabei, deinen Urlaub umweltbewusst zu gestalten und nachhaltig zu reisen. Nachhaltig unterwegs zu sein, hei├čt auch, alles dabeizuhaben, was du brauchst. Wenn dein Camper keine integrierte Toilette hat, kannst du auch ganz einfach eine dazubuchen.┬á

Jetzt Camper mieten

Picking up Trash

┬ę roadsurfer GmbH / hesaidorshesaid

8 Tipps f├╝r dich:

1. Wasserkanister anstatt Flaschen gebrauchen

Am umweltfreundlichsten ist es, wenn du den Wasserkanister, den du von uns bekommst, immer wieder auff├╝llst. Damit sparst du dir Geld und du sparst auch jede Menge M├╝ll durch Plastikflaschen. Hier kannst du dann deine Trinkflasche auff├╝llen, wenn du zum Wandern gehst, eine Stadttour machst, oder einfach nur am Strand entspannst.

2. Stofftasche anstatt Plastikt├╝ten nutzen

Wenn du mit deinem Camper im Urlaub unterwegs bist, nimm deine Stofftaschen von zu Hause mit! Die Stofftaschen kannst du ganz einfach in deinem Rucksack oder im Camper verstauen. Dann hast du keine ungenutzten T├╝ten im Camper rumliegen und tust noch was Gutes f├╝r die Umwelt. Die Stofftaschen rei├čen nicht, sind lange wieder verwendbar, k├Ânnen gewaschen werden, und dein Geldbeutel wird sich auch dar├╝ber freuen.

3. Nat├╝rliche Kosmetik ohne Mikroplastik kaufen

Mikroplastik ist sch├Ądlich f├╝r Umwelt und Mensch, da sich die kleinen Partikel in Tieren und auch im Menschen anreichern und gesundheitssch├Ądlich sind. Auch Kosmetik enth├Ąlt oftmals Mikroplastik. Deshalb ist es wichtig, dass man beim Kauf von Kosmetik auf die Inhaltsstoffe achtet. Dies gilt auch f├╝r Sonnencreme. Mittlerweile ist auf vielen Kosmetikprodukten das Label ÔÇ×ohne MikroplastikÔÇť vermerkt. Es gibt auch einige Apps, ├╝ber die du dich ├╝ber die Inhaltsstoffe in Kosmetika informieren kannst wie z.B. der Produkt Scanner Yuka.

4. Biologisch-abbaubares Sp├╝lmittel benutzen

Auch beim Abwaschen kannst du der Umwelt etwas Gutes tun, indem du biologisch-abbaubares Sp├╝lmittel verwendest. So gelangen keine Schadstoffe in die Umwelt. Umweltfreundliches Sp├╝lmittel kannst du auch in ganz normalen Superm├Ąrkten kaufen, achte einfach auf das Siegel. Bevor du dich f├╝r ein Sp├╝lmittel entscheidest, solltest du nochmal auf die Inhaltsstoffe schauen. Mehr Spa├č machen wird der Abwasch dadurch trotzdem nicht – aber daf├╝r ist dein Gewissen rein.

5. M├╝ll mitnehmen

Wenn du mit deinem Camper in der Natur unterwegs bist, solltest du immer deinen Stellplatz so hinterlassen wie du ihn vorgefunden hast, n├Ąmlich m├╝llfrei. Noch besser ist es, wenn du deinen M├╝ll trennst. Am besten ist es aber, wenn du gleich m├Âglichst wenig M├╝ll produzierst, also achte schon beim Einkaufen darauf, wenig Verpacktes zu kaufen. Bitte entsorge den M├╝ll nur in daf├╝r vorgesehenen Containern.

6. Plastikfrei einkaufen

Plastik ist sch├Ądlich f├╝r die Umwelt, deshalb ist es umso wichtiger, m├Âglichst plastikfrei einzukaufen. Kaufe am besten Obst und Gem├╝se, das unverpackt ist. Oder w├Ąhle die Alternative und entscheide dich f├╝r ein Produkt in einem Mehrwegglasbeh├Ąlter. Nimm deine Trinkflasche mit in den Urlaub, dann brauchst du keine Plastikflaschen zu kaufen. F├╝r hei├če Getr├Ąnke wie Tee und Kaffee, nimm ganz einfach deine Thermoskanne mit. Mittlerweile gibt es auch immer mehr L├Ąden, die ganz auf Verpackungen verzichten und Lebensmittel unverpackt verkaufen. Und vergiss deine Stofftasche nicht!

7. Standheizung umweltfreundlich nutzen

Unsere Camper sind mit einer Standheizung ausgestattet. Damit kannst du den Camper auch dann nutzen, wenn es drau├čen kalt ist. Der Umwelt zuliebe, solltest du die Standheizung nur anmachen, wenn es drau├čen wirklich kalt ist. Wenn nur ein leichtes Windchen weht, hilft auch eine hei├če Tasse Tee und ein paar warme Decken.

8. Langsam fahren

Langsamer fahren hei├čt auch weniger CO2┬áaussto├čen. Auch du kannst deinen CO2 Fu├čabdruck im Urlaub reduzieren, wenn du mit dem Camper langsamer f├Ąhrst, am besten gleichm├Ą├čig immer 100 km/h auf Autobahnen. Du hast ja Zeit, Du bist im Urlaub – nur keine Hektik.

Campervan mieten und flexibel sein!

Finde deinen Camper