Campingbus mieten Konstanz 2018-09-13T14:23:43+00:00

VW Campingbus mieten Konstanz – VW California mieten Konstanz

roadsurfer VW Bus am Bodensee mieten und ab Konstanz den Camper-Trip starten! 

Campervan auswählen
Verfügbarkeit prüfen

DU HAST FRAGEN zum Thema: VW CAMPER MIETEN rund um Konstanz am Bodensee?

RUFE UNS GERNE IN UNSERER ZENTRALE AN:

089-21541673

Bus Übergabe: Konstanz Hauptbahnhof


Du möchtest wissen, was unsere roadsurfer VW Busse kosten?

Das geht natürlich klar. Sieh‘ dir einfach unsere Preisübersicht an und entscheide, in welcher Saison du einen roadsurfer Campingbus ausleihen möchtest. Die Preise gelten für alle Standorte.

Jetzt Preise ansehen

Was erwartet mich beim Camper mieten in Konstanz?

Alle Vorteile von einem Roadtrip mit einem roadsurfer Campervan findest du auf unserer Website im Bereich Service. Warum es besonders cool ist, einen Roadtrip mit einem VW California in Konstanz zu starten, kannst Du weiter unten lesen. Have Fun!

Ausstattung und Service ansehen
Loading...

Du fragst dich, welche Campervans in Konstanz verfügbar sind?

Dir ist ganz egal mit welchem Camper du reist. Du bist spät dran mit deiner Urlaubsplanung und willst einfach wissen, wann ein kleines Wohnmobil in der Umgebung von Konstanz verfügbar ist. Kein Problem, einfach hier klicken und lesen:

Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Du möchtest in der Umgebung Konstanz einen neuen Bulli mieten?

Kein Problem: Der roadsurfer Standort Bodensee verfügt über den aktuellen T6 California Ocean mit Top Ausstattung sowie viele weitere Camper-Modelle . Klicke hier!

Jetzt Campervan auswählen

Übernachten am See: Camper mieten in Konstanz – den Süden Deutschlands genießen mit deinem roadsurfer

Mit deiner Bulli-Vermietung Konstanz perfekt vorbereitet

Konstanz ist die größte Stadt der Vierländerregion Bodensee und damit der optimale Startpunkt für eine Reise mit dem T6 California. Was du dafür brauchst? Ganz einfach einen Campingbus in Konstanz mieten und jetzt schonmal unsere roadsurfer-Tipps anschauen!

Malerische Gässchen, Kultur, Natur, Tradition und Moderne – all das vereinen Konstanz und die Region rund um den Bodensee. Schnell mal in die Schweiz? Ein kurzer Abstecher nach Österreich? Gar kein Problem – mit deinem gemieteten Campervan aus Konstanz bist du flexibel und wechselst spielerisch deinen Standort.

Um alles perfekt zu genießen, musst du natürlich ausgeruht sein. Bevor es also auf Erkundungstour durch Europa geht, nimmst du dir die Zeit, suchst dir einen netten Campingplatz in Konstanz und wagst deine ersten Streifzüge mit dem Bulli in der Region. Damit das kein Reinfall wird, haben wir für dich einige tolle Campingplätze zusammengesucht.

Campen am Bodensee – übernachten in Konstanz

Um die 20 Campingplätze findest du in und um Konstanz. Keiner von ihnen ist weit vom Ufer des Bodensees entfernt – wie soll das auch gehen? Hier ist schließlich überall Wasser. Mit einem Fuß im kühlen Nass stehst du bereits bei unserem ersten Top-Platz. Weitere Campingplätze findest du außerdem in den Orten Allersbach und Radolfzell.

  1. Camping Litzelstetten

    Miet-Camper parken und ab ins Wasser: Auf diesem Platz ist der Badestrand nur wenige Meter von deinem VW California entfernt – und das gleich auf zwei Seiten. Er ist der kleinste Campingplatz am Bodensee und liegt direkt in einem Naturschutzgebiet zwischen einem idyllischen Weiher und dem Ufer des Bodensees. Schaust du aus einem der Fenster deines Bullis, genießt du einen herrlichen Blick auf die Insel Mainau, die nur 20 Gehminuten entfernt liegt. Auch zur Insel Reichenau und nach Konstanz musst du den Camper nicht vom Platz bewegen. Das öffentliche Verkehrsnetz ist bestens ausgebaut und auch mit dem Fahrrad ist es nicht weit.

  2. Camping Hegne

    In Hegne findest du dich ebenfalls im Naturschutzgebiet Bodenseeufer wieder, dein Blick trägt dich jedoch auf die Insel Reichenau. Auf der Restaurant-Terrasse ist der besonders gut zu genießen – hausgemachte regionale Produkte sind das Sahnehäubchen.

  3. Campingplatz Klausenhorn

    Das „Klausenhorn“ ist eine Landzunge, die sich zwischen den beiden Fischer- und Bauerndörfern Dingelsdorf und Wallhausen in den Bodensee schiebt. Genau dort am Ufer des Überlinger Sees liegt in nahezu unberührter Natur und idyllisch frei von Verkehrslärm der Vier-Sterne-Platz Klausenhorn. Am Naturstrandbad lässt du dich von der Sonne verwöhnen – gibt es eine bessere Art sich zu erholen?

Mit dem Campervan ab nach Konstanz

Den wichtigsten Punkt – den Camper mieten in Konstanz – hast du bereits hinter dich gebracht. Auch deinen Stellplatz auf einem der zahlreichen Campingplätze hast du bereits bezogen. Nun heißt es: Konstanz und die Region erkunden. Damit du das südliche Flair so richtig genießen kannst, haben wir all jene Orte zusammengetragen, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

Beginnen wir in aller Kürze mit dem 08/15-Sehenswürdigkeiten in und um Konstanz

  • Aachquelle
  • Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
  • Bismarckturm
  • Bodensee
  • Dreifaltigkeitskirche
  • Hafen Konstanz
  • Hus-Haus
  • Imperia
  • Insel Mainau
  • Kaiserbrunnen
  • Konstanzer Marktstätte
  • Konstanzer Münster
  • Konstanzer Obermarkt
  • Konstanzer Rathaus
  • Konzilgebäude Konstanz
  • Niederburg
  • Rheintorturm
  • Rosgartenmuseum Konstanz
  • Sankt Stephan Kirche
  • Schlosskirche St. Marien
  • Schloss Mainau
  • Schnetztor
  • Triumphbogen
  • Universität Konstanz

Um diese Orte in ihrer ursprünglichen Schönheit genießen zu können, bietet sich eine Stadtführung im historischen Gewand an. Die Geschichten der Guides um die historischen Gässchen mit all ihren Verwinkelungen erwecken die alte Konzilstadt Konstanz zu Leben. Begib dich auf die Geheimnisse von Kaiser, Königen, Klerikern, Ketzern und Klosterbrüdern – die Führungen sind bereits ab 50 Euro auf der Konstanzer Stadt-Homepage buchbar und dauern zwischen 1,5 und 2 Stunden.

roadsurfer-Tipp: Es ist möglich, die Führungen mit Weinproben zu kombinieren. So wird der Spaziergang durch die Geschichte auch gleich zu einem kulinarischen Erlebnis.

Blick auf den Bodensee bei Lindau.

Blick auf den Bodensee bei Lindau.

Die Altstadt von Konstanz: Einfach herrlich!

Aber natürlich kannst du dich auch auf eigene Faust auf eine Erkundungstour durch das alte Konstanz begeben. Wichtig: Augen auf! Das Münster und die zahlreichen Konzilgebäude wirst du ohne Zweifel nicht übersehen – aber auch jenseits der von Touristen ausgetretenen Pfaden gibt es einiges zu entdecken: Ganz besonders in Niederburg, dem ältesten Teil der Stadt. Hier lebt das Mittelalter in seiner romantischsten Form – süße Geschäfte, kleine Restaurants und Weinstuben wohin das Auge reicht.

roadsurfer-Tipp: Das Antiquariat Patzer & Trenklein der Kreuzlinger Straße ist eine schnuckelige Buchhandlung – vollgestopft mit Büchern bis unter die Decke und einem niedlichen Schaufenster. Übrigens auch ein Lieblingsort der Münsteraner „Tatort“-Kommissarin Eva Mattes 😉

Das Konstanzer Münster entdecken

Willst du dir einen Überblick verschaffen, gibt es keinen besseren Ort als das Konstanzer Münster. Nach dem Aufstieg zur Spitze der traditionsreichen Kirche erwartet dich ein sagenhafter Panoramablick über die Stadt, der die zwei Euro Eintritt in jedem Fall Wert ist.

roadsurfer-Tipp: 24 stunden, zwei Länder, ein Flohmarkt: Der grenzüberschreitende Flohmarkt reicht im Frühjahr (2019: 29./30. Juni) von Konstanz in Deutschland bis Kreuzlingen in der Schweiz. Mit rund 1.000 Ständen ist er einer der schönsten und größten in der Vierländerregion.

Der See – das Highlight

Seepromenade bei Konstanz am Bodensee

Seepromenade bei Konstanz am Bodensee

Wer Urlaub in Konstanz macht, sollte sich nach der Tour durch die Altstadt unbedingt auf einen Spaziergang am See machen. Am Ufer entlang führt dich ein Weg zur Rheinbrücke, von der aus du das berühmte Konstanzer Fassaden-Panorama an der Seestraße bestaunst. Genau die ist dein nächstes Ziel – anschließend geht’s zur Schmugglerbucht. Der Weg ist nicht sonderlich speziell – aber hier hast du einen herrlich romantischen Zugang zum See. Nach einer kurzen Etappe durch ein Waldstück, gelangst du zum Strandbad Horn und anschließend zum Hafen. Von hier aus kannst du deine Route um den See herum fortsetzen oder aber du nimmst die nächste Fähre Richtung Meersburg. Alle 10 bis 15 Minuten legt hier ein Schiff ab. Der Seerundgang ist super ausgeschildert und solltest du keine Lust mehr haben: Du kannst ihn jederzeit unterbrechen und mit Bus oder Bahn zurück zum Ausgangspunkt fahren. Die gesamte Umrundung ist ungefähr 53 Kilometer lang – zu Fuß also eher ein Projekt für mehrere Tage.

roadsurfer-Tipp: Die Uferpromenade des Stadtgartens ist besonders schön zum Flanieren und Verweilen.  Ein einfacher Kaffee to go, ein leichter Wind und Sonne – mehr braucht es nicht, um diesen Ort mit all seinen Facetten zu genießen. Unbedingt Ausprobieren!

Über den See – ein absolutes Muss

Du hast einen See, eine wunderbare Stadt und zahlreiche Inseln. Was würde sich da mehr anbieten, als eine nach der anderen abzufahren? Insel-Hopping ist das Stichwort. Einiges ist bekannt – es gibt jedoch auch echte Geheimtipps!

Die Blumeninsel Mainau

Die Insel Mainau – die drittgrößte im Bodensee – ist ab Konstanz am besten mit dem Kursschiff erreichbar. Bunt ist die Farbe der Insel, denn entsprechend der Jahreszeit erstrahlen hier die unterschiedlichsten Blumen in ihrer Pracht. Passend dazu gibt es ein Schmetterlingshaus und ein Barockschloss. Kulinarisch kommst du mit dem berühmten Blütenmenü auf deine Kosten. Apropos Kosten: Die Insel ist im privaten Besitz, weshalb ein Erwachsener vor Ort 20 Euro Eintritt zahlen muss.

Die Gemüseinsel Reichenau

Auch die Insel Reichenau ist per Kursschiff ganz leicht erreichbar. Unterwegs triffst du auf die Insel Triboltinger Bohl, die Teil des berühmten Naturschutzgebietes Wollmatinger Ried ist. Wer Vögel mag – hier gibt es einige von ihnen zu beobachten. Reichenau ist für ihren Gemüseanbau bekannt, der durch das mediterrane Klima besonders begünstigt wird. Neben Klöstern und Kirchen führt dich dein Weg auch zur Hochwart – dem höchsten Punkt der Insel. Genieße den atemberaubenden Rundumblick. Von Stiegen führt eine kurze Wanderung ans Ende des Sees. Eine Brücke führt hier kurz über die Grenze in die Schweiz – vergesse also deinen Pass nicht!

roadsurfer-Tipp: Die Pfahlbausiedlungen in Wangen-Hinterhorn gehören seit 2011 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Kein Wunder, denn sie sind wirklich sehenswert!

Die Halbinsel Mettnau

Die Mettnau steht ganz im Zeichen der Natur: Auf einer Länge von 3,5 Kilometern und einer Breite von bis zu 800 Metern kommen besonders Vogel-Fans auf ihre Kosten. Mit der fast geräuschlosen Solarfähre HELIO umrundest du das Insel-Naturschutzgebiet.

roadsurfer-Tipp: Kurz vor der Mettnau befindet sich eine der kleinsten Inseln im Bodensee – die Liebesinsel ist einfach zu schnucklig. Übrigens: Hier wurde 1956 der bekannte Heimatfilm „Die Fischerin vom Bodensee“ gedreht.

Auf dem See – die beste Action

Wo Wasser ist, sind auch die Wassersport-Aktivitäten nicht fern. Wie an den meisten Gewässern lässt es sich auch am Bodensee herrlich Schwimmen, Paddeln und Windsurfen. Welche Sportarten du findest? Hier eine Auswahl:

Wassersport auf dem Bodensee:

  • Surfen: Die „Surf Bauch“ in Staad ist die älteste Surfschule in Konstanz
  • Windsurfen: Die Windsurf- und Katamaran-Segelschule „Tom’s Aqua Club“ führt dich Schritt für Schritt an den Sport heran
  • Wakeboarden & Wasserski: Die „Wakeboard Fahrschule“ in Dingelsdorf hat auch Banana Boats, SUPs und Tubes in ihrem Sortiment
  • Kanufahren: Das „La Canoa Kanuzentrum„ bietet über 30 Kanustationen
  • Kajak- & Kanadierfahren: „Paddelprofi“ bietet Wochenend-Trips
  • Tret- und Motorbootfahren: Am Gondelehafen/ Stadtgarten gibt es eine Bootsvermietung für Individualisten
  • Segeln:
    • Die „Segelschule Konstanz“, zentral am Stadtgarten gelegen, gibt eine gute Ausbildung in Theorie und Praxis mit Schwerpunkt auf dem Bodenseeschifferpatent für Motor- und Segelboote
    • Die „Wilde Flotte“ in Wallhausen: Hier kannst du unter anderem eine Ausbildung zu den Bodenseeschifferpatenten Segeln/Motor machen.
  • Tauchen: Das attraktivste Revier befindet sich in Wallhausen.
Die Imperia im Hafen von Konstanz

Die Imperia im Hafen von Konstanz

Erschöpft? Dann gibt’s hier deine Stärkung

Wer in Konstanz ist, muss einen Abstecher ins Voglhaus machen. Hier gibt es regionale Spezialitäten wie etwa Maultaschen sowohl traditionell als auch im modernen Hippie-Gewand. Aber nicht nur das: Kaffee, Kuchen, hausgemachtes Eis, Pasta, Wraps oder Quiche. Gleichzeitig ist das Lokal auch noch ein Laden mit allerlei Krimskrams – von der Seife bis zum, ja, kein Scherz, Vogelhaus!

Ein weiterer cooler Schuppen ist das „Holly’s“. Im Vintage-Stil genießt du hier nicht nur das Ambiente, sondern auch leckere Currys, Burger, Salate, Flammkuchen und auch vegane Speisen. Und gefällt dir ein Möbelstück, dann kauf es doch einfach. Ja, das geht wirklich!

Für einen entspannten Kaffee mit Garten-Ambiente eignet sich die Konstanzer Institution „Café Zeitgeist“, am Abend stattest du der Bar „Klimperkasten“ einen Besuch ab. Ihr Großstadtflair lässt dich fast vergessen, dass du im kleinen Konstanz bist.

Von Konstanz noch viel weiter

Nachdem du Konstanz, den Bodensee und seine süßen Inselchen ausführlich erkundet hast, ist es für dich nun an der Zeit, deinem Camper etwas Fahrtwind zu gönnen. Steige also ein in deinen Bulli und richte deinen Blick zum Beispiel nach Bern. In nur 2,5 Stunden bist du über die A1 in der Schweizer Hauptstadt.

Aber auch nach Frankreich ist es nicht weit, denn ebenfalls nach 2,5 Stunden kannst du bereits die deutsch-französische Grenze bei Straßburg passieren – nimm dafür die A81. Für eine Fahrt ins österreichische Innsbruck musst du drei Stunden einplanen, kannst dabei aber auch unterwegs in Liechtenstein ein wenig verweilen.

Für deinen weiteren Roadtrip bieten sich natürlich Italien mit all seinen schönen Städten oder auch eine Fahrt zur Atlantikküste durch Frankreich an.

Camping-Tour zu Ende? Zurück nach Konstanz

Egal auf welche Straßen dich deine Reise geführt hat, am Ende steht leider immer der Abschied. Der Abschied von deinem Bulli. Bei den roadsurfern in Konstanz musst du deinen geliebten Campervan wieder abgeben. Aber versprochen: Deine Erlebnisse mit dem VW California wirst du weiter im Herzen tragen. Wir würden uns wahnsinnig freuen, von deinem Roadtrip mit dem roadsurfer zu hören!

Jetzt roadsurfer Camper mieten!