Campingbus mieten in Köln: Dein VW Bus wartet schon auf dich! 2018-12-03T11:06:47+00:00

VW Campingbus mieten Köln – VW California mieten Köln

VW Bus in NRW mieten und loscampen – mit roadsurfer im Raum Köln starten! 

Campervan auswählen
Verfügbarkeit prüfen

DU HAST FRAGEN zum Thema: VW CAMPER MIETEN in und um Köln?

RUFE UNS GERNE IN UNSERER ZENTRALE AN:

089-21541673

Bus Übergabe: Köln-Düsseldorf / Dormagen – Krefelderstr. 130a – 41539 Dormagen


Campingbus mieten Köln: Bei roadsurfer Köln bekommst du diese stylischen VW Busse mit und ohne Aufstelldach!

Den VW T6 CALIFORNIA OCEAN in diesem coolen Design bekommst Du nur bei roadsurfer! Der VW Camper Vermietung Köln-Düsseldorf.

Du möchtest wissen, was unsere roadsurfer Bullis kosten?

Das geht natürlich klar. Sieh‘ dir einfach unsere Preisübersicht an und entscheide, in welcher Saison du einen roadsurfer Campervan leihen möchtest. Die Preise sind vom Standort unabhängig.

Jetzt Preise ansehen

Welche Vorteile das Camper mieten in Köln?

Alle Vorteile von einem Roadtrip mit einem roadsurfer Camper findest du auf unserer Website im Bereich Service. Warum es besonders Spaß macht einen Roadtrip mit einem VW California in NRW zu starten, kannst Du weiter unten lesen. Viel Spaß!

Ausstattung und Service ansehen
Loading...

Du fragst dich, welche Campervans in Köln verfügbar sind?

Dir ist eigentlich ziemlich egal mit welchem VW Bus du reist. Du bist spät dran mit deiner Urlaubsplanung und willst einfach wissen, wann ein Campingbus in Köln verfügbar ist. Kein Problem, dann klicke einfach hier:

Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Du möchtest in NRW einen Camper mieten?

Kein Problem: Der roadsurfer Standort Köln verfügt über alle unsere Campingbus-Modelle, darunter der aktuelle T6 California Ocean mit Top Ausstattung oder indiviuell ausgebaute Transporter. Schau dir hier alle unsere roadsurfer-Modelle!

Jetzt Campervan auswählen

Du willst einen Campingbus mieten in Köln? Hier gibt es deinen Bulli günstig für den Roadtrip!

roadsurfer ist deine VW Camper Vermietung Köln – los geht’s!

Deine Europatour mit Startpunkt NRW, VW California günstig mieten und dein Abenteuer individuell gestalten!

Karneval in Köln

Köln: ein Fleck im grünen Rheinland mit direkter Nähe zu Belgien und den Niederlanden: Hier kannst du das Meeresrauschen quasi schon hören. Also nichts wie los, einen VW California in der berühmten Domstadt und Hochburg des Karneval mieten und von Köln aus die Welt erkunden. Dafür musst du nicht einmal weit fahren, denn auch im schönen Rheinland warten unzählige traumhafte Orte auf dich – der perfekte Ausgangspunkt also für deinen Roadtrip. Wir haben einige Tipps!

Übrigens: Natürlich sind wir DIE Bulli-Vermietung in Deutschland. Bei uns kannst du aber auch den Marco Polo von Mercedes mieten!

Ausgangspunkt Köln – dein Campingziel: die ganze Welt!

Du hast alles richtig gemacht: Einen roadsurfer in Köln gemietet, bereit zu grandiosen Abenteuern. Jetzt musst du nur noch deinen Roadtrip planen. Für die ersten Ziele musst du nicht weit fahren, denn Köln selbst – die ebenso hippe wie traditionsreiche Stadt am Rhein – könnte dein erstes Reiseziel sein. Hier steht eine Auswahl an idyllisch gelegenen Campingplätzen zur Verfügung. Erholung im Grünen nur ein paar Kilometer vom Herzen Kölns entfernt.

„Camping Berger“, der „Campingplatz der Stadt Köln“ und der „Reisemobilhafen Köln“ liegen direkt am längsten Fluss Deutschlands. Mitten im Wald und trotzdem ganz nah am Leben befindet sich dagegen der Campingplatz „Waldbad & Camping“ im Stadtteil Dünnwald.

Die Nähe zum belebten Kern der Stadt ist toll, so kannst du beispielsweise einfach aufs Rad umsatteln und die wenigen Kilometer aktiv bestreiten. Frei und ganz ohne lästige Parkplatzsuche – so wie es sich für wahre Camper eben gehört. Aber auch, wenn du mit dem VW California in die Innenstadt fahren solltest – an Parkhäusern mangelt es Köln nicht. Um die 40 Stück hat die Domstadt zu bieten – die Hälfte davon mitten in der City. So kann deine Erkundungstour starten, zum Entdecken hat Köln viel.

Rheinbrücke mit Kölner Dom, Camping in Köln, Attraktionen Köln, Camper mieten Köln

 Sehenswürdigkeiten in Köln auf einen Blick:

  • 4711 – Traditionshaus in der Glockengasse
  • Aussichtsplattform des Köln Triangle
  • Flora / Botanischer Garten
  • Historisches Rathaus
  • Kölner Dom
  • Kölner Altstadt
  • Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke
  • Kölner Moschee
  • Kölner Seilbahn
  • Kölner Zoo
  • Rheinpark
  • Rheinufer in Köln
  • Schokoladenmuseum
  • Volksgarten

Überblick verschaffen: Kölner Roadtrip wird zur Airtour

Um eine Stadt kennenzulernen, hilft es, seine Perspektive zu verschieben. Also heißt es, raus aus dem Campingbus zu gehen und seinen Blick schweifen zu lassen. Wo ginge das besser, als über den Dächern der Stadt?

Auf dem Dach des Kölner Doms – dem Wahrzeichen der Rheinmetropole – erhältst du einen super Blick über die Stadt und hast gleichzeitig das wichtigste Ziel der Stadt „unter“ dir. Ein Fahrstuhl bringt dich auf die 45 Meter hohe Plattform. Der ruckelt und wackelt auch ganz schön – nichts für schwache Nerven also. Doch es geht noch weiter nach oben. Höhepunkt einer Domdach-Führung ist der aus den 1960er Jahren stammende Vierungsturm – dem höchsten Punkt des Doms. Belohnung findest du in dem 360-Grad-Blick, der alle Köln-Panoramen aufruft und Postkarten-Atmosphäre bringt.

Weitblick bis ins Bergische Land

Am rechten Rheinufer liegt eine weitere Attraktion für Höhenflieger: das Köln Triangle. Der Turm dient zwar vor allem als Bürogebäude, verfügt auf der 29. Etage – 100 Meter über Köln – aber auch über die große Plattform. Bei guter Witterung ist in der Ferne Düsseldorf sowie das Siebengebirge gut zu sehen. Sogar bis weit ins Bergische Land kannst du schauen.

Und noch ein Erlebnis in luftiger Höhe hat Köln zu bieten: Die Kölner Seilbahn lädt seit 1957 ein, über dem Rhein zu schweben und dabei, das einzigartige Panorama der Stadt zu bestaunen. 44 Gondeln fahren hier bis in den späten Herbst hinein zwischen dem rechtsrheinischen Rheinpark und dem linksrheinischen Kölner Zoo – coole Sache. So kannst du diese zwei Attraktionen ebenfalls gleich miteinander verbinden.

roadsurfer-Tipp: Nicht schwindelfrei? Kein Problem, für Angsthasen-Camper kann das Ganze auch umgedreht werden.  Mit der Stadtführung von unten lernst du Köln und viele ihrer Sehenswürdigkeiten unter Tage kennen. Du beginnst im Grabungsgelände des Domparkhauses mit den Resten des römischen Nordtores und der Römermauer. Der Weg geht weiter über die römische Hafenstrasse zur Krypta von Groß St. Martin. Abschließend geht es zu den imposanten Resten des Prätoriums und zu einem Spaziergang unters Kölner Pflaster – mitten durch einen römischen Abwasserkanal.

Street Art: Das ist doch was für Bulli-Liebhaber

Du hast dein kleines Wohnmobil in Köln gemietet – zugegeben, der VW California von roadsurfer mit der bunten Folierung hat einen enormen Kult-Faktor. Die lustigen Blumen und  die psychedelischen Formen und Farben der 70er hat er aber nicht. Um das zu kompensieren begibst du dich in Köln am besten auf eine Street-Art-Reise.

Das Beste: Während du dich von Kunstwerk zu Kunstwerk hangelst, begibst du dich gleich auf eine Stadttour durch die Kölner Innenstadt – zwei Fliegen mit einer Klappe sozusagen. Los geht’s am Friesenplatz über die Friesenstraße. An der Albertusstraße gibt’s das erste Kunstwerk. Das Ende der rund fünf Kilometer langen Route befindet sich am Barbarossaplatz. 1,5 bis 2 Stunden musst du für die Führung einplanen.

Seele baumeln lassen im Grünen

Köln schlängelt sich nicht umsonst am längsten Fluss Deutschlands entlang und du hast dich nicht umsonst für eine VW Bus Vermietung in Nordrhein-Westfalen entschieden – du willst Freiheit, Entspannung und Gelassenheit. Und wo findet man die? Klar, im Grünen. Hier kann Köln bei Campern und Frischluftfreunden punkten.

Der Volksgarten zum Beispiel ist eine der ältesten Parkanlagen der Stadt. Der 5,5 Hektar große See, der Biergarten und die spannende Grüngestaltung laden zum Chillen ein – nicht umsonst ist er auch für Einheimische bis heute ein beliebter Treffpunkt.

Und noch ein Park: Wer den riesigen Rheinpark am Deutz-Mülheimer Rheinufer zwischen Tanzbrunnen und Zoobrücke zum ersten Mal betritt, wird sich wohl als erstes über die Schienen wundern. Schienen im Park? Ja, dort fährt nämlich eine Kleinbahn ihre Kreise. Für Eisenbahnfans und Kinder ist die Runde durch den Rheinpark mit den teils skurrilen Zugmaschinen ein Riesenspaß. Du kannst dir aber auch einfach ein nettes Plätzchen suchen und die Seele baumeln lassen.

roadsurfer Tipp: Das Rheinufer selbst – zum kölschen „Jeföhl“ gehört der Rhein wie die Luft zum Atmen. Der Fluss ist Ausdruck eines Lebensgefühls, nicht zuletzt deshalb, als er Köln in die rechte und linke Hälfte teilt, die sich gesellschaftlich immer noch versuchen, voneinander abzugrenzen. Im Bikini am idyllischen Sandstrand, der Rodenkrichener Riviera oder flanierend auf dem neu gebauten Rheinboulevard: Der Rhein ist selbst Entspannung pur.

Kölsch Bier Köln

„Wä mächtich op jöck es, bruch och Stärkung“

Vom Kölner Bier kann man halten, was man will – „Erstmal Probieren dann Reden“ lautet dennoch die erste Divise! Wer das gerne im Freien tun möchte, geht am besten in den Biergarten am Rathenauplatz. Hier stärkt unter lauschigen Bäumen der ersten Schluck Kölsch garantiert – auch wenn nach diesem nicht mehr viel im Glas sein dürfte. Immerhin finden sich nur 0,2 Liter in jeden der dünnen Kölsch-Gläser.

Die Vielzahl der Kölner Kneipen und Wirtshäuser macht es schwer, sich zu entscheiden. Hier darum einige kleine Besonderheiten:

  • Alt Neppes – eine der ältesten Eckkneipen im Kölner Stadtteil Nippes und Paradebeispiel für eine echt kölsche Kneipe
  • Lommerzheim – Deutzer Traditionskneipe, abgerockte Fassade und unheimlich bekannt
  • Bei Oma Kleinmann – Studentenviertel trifft Tradition auf der Zülpicher Straße
  • Das Lotta – Linker Ursprung, Lokalpatriotismus, lauter Rock und Punk
  • Metronom – unzählige Schallplatten und Fotos alter Jazz-Musiker, Altersklasse 18 bis 80

Ach ja, das Bier fließt hier zwar reichlich, aber essen kannst du hier natürlich auch. Meist natürlich traditionell: gutbürgerliche Küche – Himmel un Ääd, halver Hahn und rheinischer Sauerbraten, garantiert kein Schicki-Micki jedenfalls.

roadsufer-Tipp: Das Spirits in der Engelbertstraße ist eine der besten deutschen Cocktailbars – 2013 eben dafür sogar ausgezeichnet, sowohl die Bar selbst als auch das Team.

Rhein Schloss Burg

R(h)ein in den Campingbus – das Rheinland mit Burgen und Schlössern ruft

Rheinland, „wat bes do staats“ würde der Kölner sein Umland beschreiben. Und wahrlich, das Land im südlich-deutschen Teil des Flusses ist eine absolute Schönheit. Klar, dass sich ein Camper in Köln lohnt, denn was gibt es Schöneres, als damit die atemberaubende Landschaft des Rheinlandes auf vier Rädern zu erkunden? Die Straßen führen immer entlang an dem wohl schönsten Fluss des Landes. Ringsherum? Zahlreiche Burgen und Schlösser, die sowohl aus der Ferne imposant, als auch im Einzelnen aus der Nähe spektakulär sind.

Da wären Burg Satzvey, Schlösser Brühl, Schloss Burg, Zons, Schloss Paffendorf, Schloss Drachenburg, Schloss Augustusburg, Schloss Falkenlust, Schloss Bensberg, Schloss Poppelsdorf, Schloss Gymnich, Schloss Heiligenhoven, Schloss Homburg, Schloss Liedberg, Schloss Wahn, Godesburg, Burg Kendenich, Burg Konradsheim, Burg Gleuel, Burg Herrnstein, Burganlage Stadt Blankenberg, Burgruine Herrenbröl, Freusburg, Schloss Liedberg, Hexenturm, Burg Bergerhausen, Burg Niederberg. Und ganz bestimmt ist diese Liste nicht vollständig. Die nächste Burg ist am Rhein jedenfalls nie weit weg.

roadsurfer-Tipp: Bei der Stadt Hennef im Süd-Osten von Köln auf der Höhe von Bonn gibt es ein besonderes Burgenhighlight für Kids: der Kindererlebnisweg. Die beiden Kinder Anton und Amelie müssen die Stadt Blankenberg vor dem finsteren Alchimisten Malus Sinistrius retten. Die Kleinen können hier an acht Stationen Rätsel lösen. Ganz nebenbei kommen die Besucher dabei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten rund um und durch Stadt Blankenberg wie der Kirche St. Katharina, der Altstadt oder der Burganlage vorbei.

Europa hallo – mit dem Campingbus Köln hinter sich lassen

Du hast einen VW Bulli in Köln gemietet – klare Sache: Von hier aus startest du perfekt in den Westen Deutschlands! Im Rheinland nimmt dein Roadtrip nur den Anfang.

Mmmmhh, Pommes und Schokolade

Diese kulinarische Kombination erwartet dich im benachbarten Belgien. Von Köln fährst du einfach über die A4 in den Westen. Vielleicht hast du ja Lust auf einen kleinen Abstecher in eine weitere wunderschöne Domstadt? Dann auf nach Aachen! Danach geht es über Brüssel bis ans Meer nach Brügge.

Noch einen Tick mehr Freiheit

In nicht einmal drei Stunden bist du von Köln aus bereits in Amsterdam – wieder ein wunderbares Fleckchen Erde am Meer. Hier wird Freiheit großgeschrieben, in vielerlei Hinsicht. In erster Linie befindest du dich hier aber im wohl Camper-freundlichsten Land der Welt. Einfach über die A57 oder A3 in Richtung Norden starten!

Leben wie Gott im Camper

Darf es etwas mediterraner sein? Dann ist Frankreich dein Ziel. Circa 5,5 Stunden brauchst du bis nach Paris. Auch hier führt dich dein Weg über die A4 und Aachen, durch Belgien. Bei Valenciennes oder Sedan – je nachdem wie du deinen Weg gestaltest – berühren deine Reifen erstmals französischen Asphalt.

Hallo VW Bus Vermietung Köln, hier ist dein Bulli wieder!

Du konntest deinen VW Camper oder Marco Polo günstig in Köln mieten und so liegt es auf der Hand, dass die VW Camper Vermietung Köln von roadsurfer ihn dort auch ganz komplikationsfrei wieder entgegen nimmt. Vereinbare einfach einen Treffpunkt. Wir freuen uns jedenfalls über deine Fotos und die Geschichte deines Roadtrips!

Jetzt roadsurfer Camper mieten!