Campingbus mieten Dresden 2018-01-19T14:15:53+00:00

VW Campingbus mieten Dresden – VW California mieten in Dresden und Umgebung

VW Bus mieten und die Welt erkunden – mit roadsurfer in Sachsen starten! 

Campervan auswählen
Verfügbarkeit prüfen

DU HAST FRAGEN zum Thema: VW CAMPER MIETEN Dresden?

RUFE UNS GERNE IN UNSERER ZENTRALE AN:

089-21541673

Bus Übergabe: Chemnitz / Röhrsdorf – Haardt 13 – 09247 Chemnitz


Campingbus mieten Dresden: Bei roadsurfer in Sachsen bekommst du diese stylischen VW Busse mit und ohne Aufstelldach!

Den VW T6 CALIFORNIA OCEAN in diesem lässigen Design bekommst Du nur bei roadsurfer in Dresden und Umgebung! Deine VW Camper Vermietung nahe Dresden.

Du möchtest wissen, was unsere roadsurfer VW Busse kosten?

Das geht natürlich klar. Sieh‘ dir einfach unsere Preisübersicht an und entscheide, in welcher Saison du einen roadsurfer Campingbus ausleihen möchtest. Die Preise gelten für alle Standorte.

Jetzt Preise ansehen

Was erwartet mich beim Camper mieten in Dresden und Umgebung?

Alle Vorteile von einem Roadtrip mit einem roadsurfer Campervan findest du auf unserer Website im Bereich Service. Warum es besonders cool ist, einen Roadtrip mit einem VW California in Dresden zu starten, kannst Du weiter unten lesen. Have Fun!

Ausstattung und Service ansehen
Loading...

Du fragst dich, welche Campervans in Dresden verfügbar sind?

Dir ist ganz egal mit welchem Camper du reist. Du bist spät dran mit deiner Urlaubsplanung und willst einfach wissen, wann ein kleines Wohnmobil in Dresden verfügbar ist. Kein Problem, einfach hier klicken und lesen:

Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Du möchtest in Dresden einen neuen Bulli mieten?

Kein Problem: Der roadsurfer Standort Dresden verfügt über alle unsere Campingbus-Modelle, darunter der aktuelle T6 California Ocean mit Top Ausstattung oder indiviuell ausgebaute Transporter. Schau dir hier alle unsere roadsurfer-Modelle an!

Jetzt Campervan auswählen

Campingbus mieten in Dresden? Hier startet dein Bulli-Abenteuer!

roadsurfer ist deine VW Bus Vermietung Dresden – los geht’s!

VW California günstig mieten, Dresdens Umgebung und dann die Welt erkunden

Du kommst aus dem Osten Sachsens und bist auf der Suche nach einer Bulli Vermietung nahe Dresden? Kein Problem, denn roadsurfer wartet mit deinem VW California in Röhrsdorf bei Chemnitz. Von hier lässt sich die traumhafte Natur des Dresdner Umlands und natürlich Stadt selbst bestens erkunden. Erkunde auf deinem Camper-Trip die sächsische Schweiz, das Elbsandsteingebirge oder das Erzgebirge. Schlürfe einen Kaffee direkt am Elbufer oder spaziere durch die süßen Straßen Dresdens. Damit deine Camper-Reise mit dem Start Dresden zum Super-Trip wird, gibt’s hier ein paar Tipps!

JETZT ROADSURFER CAMPER MIETEN!

VW Bus mieten – in Dresden, Sachsen und Europa rumguddschn

Du kannst dich glücklich schätzen: Du hast deinen Camper bei Dresden gemietet und hast die ersten Ziele somit direkt vor der Bulli-Tür.  Worumm in de Färne schweifn, wen das Gude lieschd so nah, nu? Von der VW Camper Vermietung Dresden in Chemnitz/Röhrsdorf kannst du direkt einen der zahlreichen und wunderschön gelegenen Campingplätze in der Umgebung ansteuern. Im Herzen der Landeshauptstadt und im nahen Umfeld liegen mehrere Camping-Goldstücke. So zum Beispiel der „Campingplatz Dresden Mockritz“, der „Campingplatz Wostra“ oder auch „Camping Königstein“ direkt in der Sächsischen Schweiz.

Dich zieht es mit deinem Bulli in Dresdens Umland, die Stadt willst du aber trotzdem nicht verpassen? Dann ab nach Elbflorenz, rein ins Parkhaus und rauf aufs Rad. In Dresden gibt es weit über zehn Parkhäuser in zentraler Lage – perfekt also für eine Stadttour auf Schusters Rappen oder dem Drahtesel  – zum Entdecken gibt es viel …

Die berühmte Semper Oper in Dresden gehört zu den Höhepunkten einer Camper-Reise durch Sachsen.

 Sehenswürdigkeiten in Dresden auf einen Blick:

  •  Frauenkirche und Neumarkt
  • Fürstenzug
  • Residenzschloss
  • Kathedrale
  • Semperoper
  • Zwinger
  • Brühlsche Terrasse (Elbufer)
  • Goldener Reiter
  • Pfunds Molkerei
  • Blaues Wunder
  • Barockviertel und Kunsthandwerkerpassagen
  • Szeneviertel Äußere Neustadt

 

Camper in Dresden – uff un am Wassor

Wer mit seinem Campingbus in Dresden ist, hat sich auch einmal eine Auszeit für den Gasfuß verdient. Und wie könnte man Elbflorenz besser kennenlernen, als auf dem Spitznamensgeber, der Elbe? Die Stadt bietet fast unendlich viele Möglichkeiten, Dresden vom Wasser aus zu erkunden. So zum Beispiel mit einem traditionellen Dampferschiff.

Ob klassische Stadtrundfahrt, Schlösserfahrt, Canalettofahrt oder eine Reise ins Abendrot – hier ist der Auswahl fast keine Grenze gesetzt. Wer es musikalisch mag, ist mit der Dixielandfahrt, der Schlagerfahrt oder dem Theaterkahn bestens beraten. Wer kann dieser Stadtsilhouette schon wiederstehen? Von der Semperoper, über die Kathedrale, die Brühlsche Terrasse bis hin zur Frauenkirche bieten die Bootstouren einen einmaligen Blick auf die Stadt.

Nach der Tour auf dem Wasser, heißt es entspannen am Wasser. Dresden bietet mit seinen breiten innerstädtischen Elbufern die besten Möglichkeiten, bei einem leckeren Picknick die Seele baumeln zu lassen – ruhig und trotzdem mitten im pulsierenden Herz der Stadt.

roadsurfer-Tipp: Die Brühlsche Terrasse ist der wohl bekannteste Ort für einen kleinen Spaziergang am Elbufer. Der „Balkon Europas“ entführt in eine längst vergangene Zeit. Von hier aus gehst du in die scheinbar unterirdische Festung und siehst das letzte erhaltene Stadttor der sächsischen Residenz, die älteste erhaltene Steinbrücke Dresdens, Wachstuben und Geschützhöfe, Wehrgänge sowie Wendelsteine und Buchners Kasematten.

Die Dresdener Frauenkirche erstrahlt wieder in neuem Glanz und ist eine Reise in das sächsische Elbflorenz wert. Aus dem Campingbus aussteigen und Kultur genießen ist die Devise.

Wämr Konträres mag – Dräsdn hats

Die sächsische Landeshauptstadt bietet eine einzigartige Stadtkulisse. Hier treffen historische Prachtbauten auf moderne Studentenszene – perfektes Ausflugsziel also für Dresden-Camper. Wer es abwechslungsreich mag, ist in Dresden an der besten Adresse.

Das Barockviertel um die Königstraße – die vornehmste Einkaufspassage der Stadt – zählt zu den attraktivsten in Dresden. Hier kannst du die Architektur und Atmosphäre der bürgerlichen Barockstadt in vollen Zügen genießen. Und auch Kunstfreunde kommen hier auf ihre Kosten, denn das Viertel um Königstraße, Obergraben und Rähnitzgasse hat nicht nur zahlreiche Restaurants – teils in barocken Innenhöfen gelegen – zu bieten, sondern auch eine Vielzahl von Galerien und Antiquariaten.

roadsurfer-Tipp: Wer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk ist, wird in den Kunsthandwerkerpassagen in den barocken Bürgerhäusern der Hauptstraße 9 bis 19 garantiert fündig. Vor den Augen der Besucher fertigen Handwerker hier einzigartige Produkte, regionale und exotische Accessoires.

Im Gegensatz zu diesem historischen Stadtbild steht das Szeneviertel in der äußeren Neustadt – Kunsthandwerk ist aber auch hier ein großes Thema. Das Gründerzeitviertel im Straßenkreuz zwischen Louisen- und Alaunstraße hat ein urwüchsiges Flair. Hier wechseln sich liebevoll restaurierte und alte Häuser ab. Die engen Gassen und verwinkelten Hinterhöfe mit all ihren Kneipen, Restaurants und niedlichen Geschäften sind eine wahre Besonderheit. Schrill trifft auf elegant – perfekt für eine Entdeckungstour auf eigene Faust.

Guck ma drübber – Dräsdn von oben

Du hast deinen VW California bei Dresden gemietet, bist bereits durch die Stadt geschlendert und hast Elbflorenz per Boot erobert – Zeit für einen guten Überblick. Wo du überall schon warst und was es vielleicht noch zu entdecken gibt, zeigt sich am besten durch einen Perspektivwechsel. Dresden bietet viele gute Möglichkeiten, deinen Blick über die Dächer schweifen zu lassen.

Vom 100 Meter hohen achteckigen Turm des Rathauses kannst du bei guter Sicht bis zum Elbsandsteingebirge schauen. Die Plattform in 68 Metern Höhe erreichst du mit einem Lift – diesen Ausblick kannst du also auch nach einem anstrengenden Spaziergang noch gut bewältigen.

Einen ganz anderen Blick über die Stadt erhältst du vom Stadtteil Striesen aus. Der Ernemannturm wurde einst von einem bekannten Kamerahersteller genutzt und beherbergt heute die Technischen Sammlungen. Der Blick fließt ruhig über die Dächer des Viertels, die Schlösser des Elbtals sind in unmittelbarer Nähe. Der Turm ist 48 Meter hoch und hat im oberen Teil ein Café – genieße bei einem guten Kaffee und einem saftigen Stück Kuchen deine Auszeit.

Die besten Aussichtspunkte Dresdens:

  • Kuppelaufstieg Frauenkirche
  • Hausmannsturm
  • Turm der Kreuzkirche
  • Rathausturm
  • Turm der Dreikönigskirche
  • Ernemannturm
  • Aussichtsturm Bismarcksäule
  • Fichteturm
  • Aussichtsturm am Hohen Stein

In Dräsdn rischtsch schön schwoofen gehn

Ordentlich Rabbaz ist in Sachsens Landeshauptstadt über das ganze Jahr angesagt.  Von der Langen Nacht des Dresdner Theaters, dem Filmfest und den Tanzwochen in den ersten Monaten, über die Dresdner Musikfestspiele, das Festival Bunte Republik Neustadt, den Scheune Schaubuden Sommer und die Filmnächte am Elbufer über den Sommer hinweg, bis hin zum Moritzburg Festival, dem Dresdner Stadtfest und dem Herbst- und Weinfest Radebeul im Herbst ist in Elbflorenz immer etwas los.

roadsurfer-Tipp: Der Dresdner Striezelmarkt ist weltbekannt und im Winter ein absolutes Muss. Er ist Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt und erfüllt ab Ende November alljährlich die Stadt mit Lichterglanz und Glühweingeruch.

Aber bevor de laveede wörst un ausn Laatschen kippst, kannst du in Dresden natürlich auch gut essen oder ooch rischtsch ein bichln – in den VW California geht’s im Anschluss aber nicht mehr, wenn de beduddeld bist!

  • Nur einen Steinwurf entfernt von der Frauenkirche, beginnt die Münzgasse – Dresdens bekannte Kneipenmeile. Dort befindet sich das urige Wirtshaus „Kutscherschenke“. Hier lässt es sich in gemütlicher und familiärer Atmosphäre essen und trinken.
  • Weniger urig, aber ebenfalls sehr traditionell ist die „Kurfürstenschenke“ an der Frauenkirche. Begib dich auf eine Reise ins 18. Jahrhundert und speise wie die Kurfürsten zu ihrer Zeit.
  • Direkt an der Semperoper kannst du Kaffeespezialitäten der hochgestochenen Art und Weise genießen. Das „Café Schinkelwache“ steht für die klassische Kaffeehaustradition in Dresden und die sächsische Küche – Achtung, die Kuchen sind riesig!
  • Das Pendant dazu bietet das „Milchmädchen Café“ am Rande der Dresdner Altstadt. Hier wird die Kaffeehauskultur moderner interpretiert und mit städtischen und gemütlichen Ambiente verknüpft.
  • In der „Lila Soße“ im Dresdner Kunsthof geht es ebenfalls modern und dennoch heimatverbunden zu. Es geht um traditionelle und regionale Küche in einem jugendlichen Gewand – und nein, die Soßen sind nicht lila.

Un nu guggmer uns ma um – ab ins Umland

Wer einen Camper bei Dresden gemietet hat, hat das große Los gezogen: Rund um die Stadt reihen sich die Sehenswürdigkeiten wie Perlen auf einer Schnur. Also ab in den Miet-Bulli und raus auf die Straßen!

Die Stadt Radebeul ist zum Beispiel liegt nur etwa elf Kilometer nord-westlich von Dresden und besticht mit seinen Weinhängen und vielen kleinen Straußenfarmen durch ein mediterranes Flair. Fünf Kilometer weiter befindet sich der Ort Moritzburg, in dem sich auch das gleichnamige barocke Wasserschloss befindet. Märchenliebhaber müssen hier einen Abstecher machen, denn das Schloss war Kulisse für den Weihnachtsklassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Etwa 36 Kilometer von Dresden liegt die Porzellanstadt Meißen, wo 1708 das erste Porzellan Europas hergestellt wurde. Auch spannend ist das „Blütenschloss“ Zuschendorf von Pirna.

roadsurfer-Tipp: Für jeden VW-California-Reisenden bei Dresden ist ein Ausflug in die Sächsische Schweiz Pflicht. Besondere Highlights sind hier die Festung Königstein und das Elbsandsteingebirge mit der Bastei und seinen bizarren Felsformationen. Auf dem Malerweg wanderst du auf spektakulären Treppen, Steigleitern und Felswegen.

Für Naturliebhaber lohnt das einfache Fahren durch die Oberlausitz am Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechische Republik, das Erzgebirge – Weihnachts- und Bergbauland sowie das sächsische Elbland mit seiner langen Weinbautradition.

Bereit, Europa zu entdecken?

Du hast deinen VW Bulli bei Dresden gemietet – dann ist die Sache so gut wie vorgegeben. Der Osten ruft, schließlich befindest du dich schon so gut wie in Tschechien oder Polen.

Ab in den Süden nach Tschechien

Die Lage Dresdens legt einen Roadtrip in Richtung Prag mehr als nahe. In nur etwas weniger als 1,5 Stunden bist du bereits in der tschechischen Hauptstadt angekommen. Von hier aus ist es auch nicht mehr allzu weit bis Wien. Über die D1 und E65 bist du innerhalb von etwas mehr als drei Stunden dort und genießt den österreichischen Schmäh.

Richtung Osten nach Polen

Auch Richtung Osten ist eine Option für deinen Camper-Roadtrip von Dresden aus. Über Bautzen und Görlitz gelangst du innerhalb einer Stunde nach Polen. In weiteren vier Stunden bist du über Lodz bereits in Warschau. Mögliche Ziele von hier wären Danzig an der Ostsee oder Vilnius in Litauen.

Mit dem Camper über die deutsch-deutsche Grenze

Aber natürlich hindert dich auch niemand mit deinem in Dresden gemieteten VW California Ocean das eigenen Land unsicher zu machen. Die nächstgelegenen Bundesländer Thüringen, Bayern, Hessen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg freuen sich bereits auf dich.

Zurück am Ort: Campingbusvermietung Dresden

Die roadsurfer VW Bulli Vermietung Dresden liegt günstig in Chemnitz/Röhrsdorf. Dort hast du deinen Camper gemietet und hier kannst du ihn auch problemlos wieder abgeben. Dein eigener Wagen wartet dort bereits auf dich. Was du aus deinem Camp-Abenteuer machst, liegt in deiner Hand. Wir freuen uns aber immer über Schnappschüsse und Berichte.

 

Jetzt roadsurfer Camper mieten!