VW Campingbus mieten Dortmund – VW California mieten Dortmund

VW Bus mieten und Leben genießen – mit roadsurfer ab Dortmund starten! 

Campervan auswählen
Verfügbarkeit prüfen

DU HAST FRAGEN zum Thema: VW CAMPER MIETEN Dortmund?

RUFE UNS GERNE IN UNSERER ZENTRALE AN:

089-21541673

Bus Übergabe: Standort NRW (individuelle Absprache mit dir!)


VW T6 Camper roadsurfer Einsteiger VW Camper Vermietung Campervan mieten

Campingbus mieten Dortmund: Bei roadsurfer Berlin bekommst du diese stylischen VW Busse mit und ohne Aufstelldach!

VW T6 California Ocean Aussteiger roadsurfer FRONT NEU VW Camper Vermietung Campervan

Den VW T6 CALIFORNIA OCEAN in diesem coolen Design bekommst Du nur bei roadsurfer! Der VW Camper Vermietung Dortmund.

Du möchtest wissen, was unsere roadsurfer Bullis kosten?

Das geht natürlich klar. Sieh‘ dir einfach unsere Preisübersicht an und entscheide, in welcher Saison du einen roadsurfer Campervan leihen möchtest. Die Preise sind vom Standort unabhängig.

Jetzt Preise ansehen

Welche Vorteile das Camper mieten in Dormund?

Alle Vorteile von einem Roadtrip mit einem roadsurfer Camper findest du auf unserer Website im Bereich Service. Warum es besonders Spaß macht einen Roadtrip mit einem VW California in Dortmund zu starten, kannst Du weiter unten lesen. Viel Spaß!

Ausstattung und Service ansehen
Loading...

Du fragst dich, welche Campervans in Dortmundverfügbar sind?

Dir ist eigentlich ziemlich egal mit welchem VW Bus du reist. Du möchtest wissen, wann ein Campingbus in Dortmund verfügbar ist. Kein Problem, dann klicke einfach hier:

Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Du möchtest in Dormund einen Camper mieten?

Kein Problem: Der roadsurfer Standort Dortmund verfügt über alle unsere Campingbus-Modelle, darunter der aktuelle T6 California Ocean mit Top Ausstattung oder indiviuell ausgebaute Transporter. Schau dir hier alle unsere roadsurfer-Modelle!

Jetzt Campervan auswählen

Mit dem Camper ab Dortmund? Mieten kannst du ihn bei roadsurfer! Starte direkt von der VW Camper Vermietung Dortmund in die Welt

 Campingbus mieten in Dortmund und perfekte Lage ausnutzen

Weshalb du gerade in Dortmund einen Bulli mieten solltest? Weil die VW Bus Vermietung Dortmund super günstig gelegen ist. Dortmund liegt mitten im Ruhrgebiet – hier bist du innerhalb weniger Minuten direkt in den angrenzenden Städten. Um in der Umgebung viel zu sehen, braucht es also kein unnötiges und anstrengendes Suchen. Steig einfach in Dortmund in den Campingbus und erkunde Land und Leute im Pott.

Los geht’s ab Dortmund, Camper mieten und Gas geben

Den erste Station – die Bulli Vermietung Dortmund – hast du hinter dich gebracht. Jetzt liegt es natürlich nahe, den Ort des Geschehens einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Nimm dir also etwas Zeit und erkunde als nächstes Dortmund selbst. Dein VW California kannst du derweil direkt in der Ruhr-Metropole abstellen.

Hier gibt es zwei Campingplätze zur Auswahl: Das Camping Hohensyburg liegt ganz im Dortmunder Süden, direkt an Ruhr und Lenne. Rundherum ist es ruhig und idyllisch von Wald umgeben und in unmittelbarer Nähe befinden sich herrliche Rad- und Wanderwege, die zu den Sehenswürdigkeiten der Region führen – wenn du also einmal vom Vier- auf’s Zweirad umsatteln möchtest. Eine andere Übernachtungsmöglichkeit bietet das Mobil Camp Wischlingen – ein ganzjährig geöffneter Wohnmobil-Stellplatz in ruhiger Lage, trotz Autobahnnähe.

Wo du also schon einmal hier bist, solltest du dir ein paar Dinge in Dortmund und der Region des Ruhrpotts definitiv anschauen – es bietet sich einfach zu sehr an.

Sehenswürdigkeiten in Dortmund und im Ruhrpott:

  • Dortmunder U
  • DASA
  • Zeche Zollern
  • Hafen
  • Alter Markt
  • Brückstraße
  • Hohensyburg
  • Friedensplatz
  • Haus Bodelschwingh
  • Hörder Burg
  • Haus Rodenberg
  • RWE Tower
  • Rombergpark
  • Nordstadt
  • Westfalenpark und Florianturm

 

Den Überblick wahren – Dortmund von oben

Dortmund U-Tower

Um eine Stadt kennenzulernen, hilft es, sie sich von oben zu betrachten. In Dortmund lohnt sich dafür zum Beispiel das weit bekannte Dortmunder U. Es ist nicht nur ein Symbol für den Wandel der Metropole Ruhr, sondern vor allem ein Ort der Begegnung. 54 Meter und sieben Geschosse laden, zentral in der Innenstadt gelegen, zu einem Besuch auf der Dachterasse ein. Hier genießt du bei einem leckeren Drink ein spektakuläres Panorama.

Oder aber du wagst dich zu einem Skywalk auf die Hochöfen der Stadt – das ist allerdings nichts für Kinder unter 12 Jahren. 99 Stufen, 26 Meter Höhe und stählerne Stege. Hier gibt es vielleicht nicht den weitesten Ausblick, dafür aber einen tollen Überblick über den Wandel vom Stahlwerk zum Technologiestandort. Und dann geht es natürlich noch weiter hoch, nach 64 Metern eröffenet sich dann auch das erwartete Stadtpanorama.

Roadsurfer-Tipp: Willst du Ausblick mit Park-Entspannung verbinden, versuche es mit Aussichtplattform des Florianturms im Westfalenpark. Aus 140 Metern Höhe hast du hier einen 360-Grad-Blick über die Ruhr-Metropole.

Dortmunds Nordstadt – macht die Vielfalt deutlich

Dortmund ist eine vielfältige Stadt mit starken Kontrasten. Hast du auf der einen Seite die rauen Stahlproduktionsstätten und ihre triste Architektur, kannst du in anderen Vierteln absolut idyllische Ecken entdecken. Die Nordstadt Dortmunds ist so ein Fleckchen. Sie ist bunt, lebendig, kreativ und oft unterschätzt: Flächenmäßig ist sie nämlich das größte zusammenhängende Gründerzeitviertel in Nordrhein- Westfalen. Deshalb kannst du hier ganz viele verschiedene Gebäude aus unterschiedlichen historischen Stilen bestaunen. Besonders sehenswert: Die Eulenburg in der Stahlwerkstraße oder die Feldherrnstraße 3.

Genauso vielfältig wie die Architektur sind hier auch die Menschen. Die unterschiedlichsten Glaubensrichtungen sorgen dafür, dass sich in der Nordstadt Moscheen und Kirchen eng beieinander stehen. Und auch bei den kreativen Köpfen spiegelt sich die Vielfältigkeit wider. Gut 20 Galerien und Ateliers gibt es in der Nordstadt. Viele Künstler wohnen im Viertel und lassen sich von dem Treiben in den Straßen inspirieren.

Roadsurfer-Tipp: Für alle Fußball-Fans ist dieser Ort ein Muss. Der Borsigplatz ist wohl einer der bekanntesten Plätze der Stadt, denn hier wurde der Verein Borussia Dortmund gegründet.

 

Genug gelaufen, jetzt wird entspannt

Wer glaubt, dass in „grauen Ruhrpott“ ausschließlich stählerne Tristesse angesagt wäre, der täuscht sich gewaltig. Denn fast die halbe Stadt besteht aus Parkanlagen, Wäldern und Wiesen. Auch mitten in der Stadt gibt es grüne Fleckchen, die einmal richtig durchatmen lassen.

Seele baumeln lassen sollte in Dortmund also nicht nur im Camper möglich sein – auch die Stadt bietet Erholung pur. Du hast davon genug und möchtest jetzt viel lieber Spaß im Grünen haben? Nichts leichter als dass, denn die Parks bieten auch viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Wie wäre es mit einer Runde Treetboot fahren, Minigolf spielen oder klettern? Besonders abwechslungsreich ist der Westfalenpark.

roadsurfer-Tipp: Das Deutsche Rosarium beherbergt mehr als 3.800 Rosenarten und ist in ganz Deutschland bekannt.

 

Es ist aufgetischt

Wer viel unterwegs ist, muss sich auch stärken. Als ehemalige Bierstadt Europas kommst du um dieses Traditionsgetränk natürlich nicht herum. Das Dortmunder Bier ist weltweit bekannt. Dazu schmeckt ein Salzkuchen mit Mett besonders gut – eine regionale Spezialität. Der Salzkuchen ist ein Kringel mit Salz und Kümmel. Auf dem Mett isst der Dortmunder Zwiebeln. Das ist übrigens wirklich etwas Typisches für die Stadt und trotz der lokalen Nähe, in den anderen Städten ringsum kaum bekannt.

Ebenfalls probieren solltest du in Dortmund mit dem legendären Pfefferpotthast – ein Pfefferschmorfleisch. Das passt auch hervorragend zu Bier und wird meist Kartoffeln, Gewürzgurke und Roter Bete serviert.

Auch mit Kindern ein Highlight

Für einen Campingtrip mit Kids gibt es ein ganz besonderes Ziel in Dortmund: Das DASA ist eine Erlebniswelt zum Ausprobieren, Entdecken und Experimentieren unter dem Motto Mensch, Arbeit und Technik. Und versprochen: Nicht nur die Kleinen kommen hier auf ihre Kosten. Vielmehr wirst auch du das Kind in dir entdecken. Versuche auf 13.000 m² Ausstellungsfläche den spannenden Ausflug in die Arbeitswelt von gestern, heute und morgen mit Inszenierungen, Filmen, Multimedia-Programmen und technischen Objekten.

Warst du schon einmal in einem Airbus-Cockpit? Warst du schon einmal in einem Gehörgang und konntest vom leisesten Rauschen bis zum fast schmerzhaften Geräusch dein Gehör testen? Oder hast du schon einmal den Cursor über das größte Notebook der Welt sausen lassen? Nein? Na, dann wird es Zeit und im DASA Wirklichkeit.

Um Dortmund herum

Das Ruhrgebiet ist vor allem deshalb so faszinierend, weil hier viele unterschiedliche Städte und Orte fast ineinander fließen. Von der Universitätsstadt Münster bis zur Zechstadt Bochum – die Palette ist riesig.

Der Pott – nicht bloß graue Einöde

116 km in Ost-West-Richtung, 67 km in Nord-Süd-Richtung, rund 5,3 Millionen Einheimische – das ist die Metropole Ruhr. Hier warten eindrucksvolle Industriedenkmäler, ausgedehnte Erholungsgebiete, eine dichte Kulturlandschaft mit Theatern und Kleinkunstbühnen, Opern- und Konzerthäusern, Museen und Galerien und ein wirklich spektakuläres Nachtleben auf dich.

Industriedenkmal Zeche Zollern in Dortmund, Deutschland

Unbedingt sehen solltest du das Unesco-Welterbe Zollverein Essen – den „Eifelturm des Ruhrgebiets“. Es ist mittlerweile zum Wahrzeichen der Region geworden. Imposante Machinen, der Weg der Kohle und gewaltige Architektur – das ist die wahre „Einöde“ aus Stahl.

Mindestens genauso toll ist das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum – das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt! Hier kannst du die originalgetreuen Bergwerke erkunden, die extra für Besucher geschaffen wurden. Von unter Tage geht es anschließend hoch hinaus aufs Fördergerüst mit einem eindrucksvollen Blick über Bochum.

Das Sauerland für Naturliebhaber

Du magst dir den Staub der Zechen von den Hosen klopfen und bei reiner Luft tief durchatmen willst, dann ist das Sauerland genau deine Region. Auf dem Rothaarsteig vertrittst du dir bei einer ausgiebigen Wanderung die Beine. Das Fahrrad kommt dagegen am besten auf dem Ruhrtalradweg oder im Wegenetz der Bike Arena zum Einsatz. Und zum Plantschen? Da hält das Sauerland fünf große Seen bereit – Wassersport inklusive. Historische Städte kannst du mit Arnsberg und Soest erleben.

Das Münsterland – Burgen wohin das Auge reicht

Für Fans historischer Gemäuer ist das Münsterland definitiv eine Reise wert: Über 100 Wasserburgen sind die Schätze der Region. Eine besonders funkelnde Perle ist das Wasserschloss Nordkirchen. Das „Westfälische Versailles“ wurde von der UNESCO als besonders schutzwertes Gesamtkunstwerk von internationalem Rang eingestuft. Aber auch Burg Vischering in Lüdinghausen, Burg Hülshoff in Havixbeck und die Stadt Münster sind natürlich sehenswert.

 

Mit dem VW Bus in Dortmund starten, dann die Welt entdecken

Du hast dich dazu entschlossen, einen Campingbus in Dortmund zu mieten und hast schnell gemerkt, dass es eine Spitzenidee war. Schließlich konntest du in nur wenigen Tagen einige der bekanntesten Städte Deutschland erobern. Jetzt dürstet es dich aber nach mehr. Wie gut, dass du dein kleines Dortmund-Wohnmobil dabei hast, so kann der Europa-Trip direkt losgehen.

Noch viel mehr Deutschland

Jetzt hat sie dich gepackt, die Lust, dein Heimatland noch intensiver kennenzulernen? Das ist nicht verwerflich und von der Campingbus Vermietung Dortmund aus perfekt zu gestalten. In 3,5 Stunden bist du bereits in Hamburg und lässt dir die salzige Meeresbrise um die Nase wehen. Dafür fährst du einfach über die A1 oder die A2 in Richtung Norden. Im Anschluss kannst du ja auch die nördlichen Länder Europas unsicher machen.

Oder darf es etwas Hauptstadt-Feeling sein? Die A2 oder die A4 bringt dich in fünf bis sechs Stunden nach Berlin. Und danach? Wie wäre es mit einem Trip nach Warschau?

Der Blick nach Westen – die Atlantikküste

Als Ausflug ins Ausland liegt natürlich der Westen sehr nahe. Was spricht zum Beispiel gegen Antwerpen – belgische Pommes, Schokolade und natürlich die raue Atlantikküste. In nur knapp drei Stunden kannst du von Dortmund aus über die A67 oder die E34 bereits das Meer riechen. Nach Brügge dauert es nur eine halbe Stunde länger – und so heißt es: Nach diesem Anblick, braucht man keinen weiteren. Sterben muss ja nicht gleich sein.

Zurück an der Bullivermietung Bonn

Weil du deinen VW California günstig in Dortmund gemietet hast, liegt es freilich auf der Hand, dass die Rückgabe genauso unkompliziert abläuft. Mache einfach mit der Campingbus Vermietung Dortmund einen Übergabeort aus – und zack, roadsurfer nimmt deinen Bulli dort wieder entgegen. So einfach! Dafür freuen wir uns natürlich auf einen Urlaubsbericht von deiner Campingreise.

Jetzt roadsurfer Camper mieten!