#Klimaneutralunterwegs – roadsurfer Challenge mit Gewinnspiel

Bike oder Bulli? Wie bist du #klimaneutralunterwegs?

Du liebst die Natur, ihre tiefen Wälder, die weite See und die sattgrünen Wiesen? Natürlich möchtest du dich deshalb auch nachhaltig für ihre Erhaltung einsetzen – denn schließlich willst du lange etwas von ihr haben. Also achtest du auch im Alltag auf deine ganz persönliche Klimabilanz. So viel Einsatz soll belohnt werden. Mit der Challenge #klimaneutralunterwegs kannst du dir nun ein Wochenende mit roadsurfer sichern.

Klimaneutral leben – so geht das!

Auf die eigene Klimabilanz zu achten ist für jeden Einzelnen möglich. Nicht zu weite Reisen und Lebensmittel aus regionalem Anbau schützen ebenfalls Mutter Natur. Lieber mal auf das Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel umzusatteln – schont nicht nur Nerven und Geldbeutel, sondern hält auch die Luft rein. All das sind leicht umsetzbare Maßnahmen für ein gutes Gewissen und den Schutz unserer Umwelt.

Ganz auf das Reisen verzichten muss niemand. Deshalb kannst du deine Trips mit Reiseveranstaltern planen, die genauso wie du Wert auf die Erhaltung unserer Natur legen. Wie sie das machen? Mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten. Sie sparen Treibhausgase ein, indem sie sich für verschiedene Naturschutzmaßnahmen einsetzen – zum Beispiel die Aufforstung von Wäldern oder den Ausbau von erneuerbaren Energien.

So staubst du mit Klimaschutz noch eine Reise ab…

Wer sich für den Umweltschutz einsetzt, soll nicht leer ausgehen. Die Challenge #klimaneutralunterwegs  – initiiert von dem Reiseblog Around about Travel – belohnt naturliebende Abenteurer. Poste auf Instagram unter dem Hashtag #klimaneutralunterwegs ein Bild von deinem Einsatz für die Umwelt. Wie bist du klimaneutral unterwegs? Gehst du gern wandern, fährst gern Rad oder machst die Gewässer mit dem Segelboot unsicher? Super, dann klick auf den Auslöser und zeige es der Welt.

Und das gibt es zu gewinnen? Eine kleine  4 Tage-Reise mit dem roadsurfer VW Camper!!

Die wichtigsten Fakten zu Challenge:

 

Bullitour und Klimaschutz – wie passt das zusammen?

Die Frage ist berechtigt: Warum sich erst für den Klimaschutz einsetzen und dann mit den Abgasen eines Campingvan-Wochenendes die Luft verpesten? Das klingt irgendwie nicht passend. Richtig, weil aber auch roadsurfer zu den Reiseveranstaltern gehört, die sich für Klimaschutzprojekte einsetzen, hast weder du noch Mutter Natur etwas zu verlieren. Ganz im Gegenteil.

Der roadsurfer-Waldschutz in Brasilien:

In Brasilien befinden sich die größten Waldflächen der Welt – leider wird hier auch am meisten abgeholzt. Die Emissionsrate des Landes geht zu 75 Prozent auf das Konto dieser Waldvernichtung. roadsurfer möchte etwas dagegen tun und unterstützt deshalb das Projekt Ecomapuá in Para im Amazonasgebiet. Das Projekt schützt eine Fläche von 90.000 ha vor der Abholzung und unterstützt die Aufforstung vor Ort – ganz nebenbei werden so auch die Lebensbedingungen von 94 Familien der Gegend verbessert.

Für den exakten Anteil des Co2-Ausstoßes der gesamten Bus-FLotte investiert roadsurfer in das Projekt und wirkt so dem Co2-Ausstoß entgegen. So wird jede Bulli-Fahrt mit roadsurfer klimaneutral und damit umweltbewusster als eine Reise mit dem eigenen Pkw.

Alle Informationen zum klimaneutralen Reisen mit roadsurfer findest du hier:

https://roadsurfer.com/vw-camper-vermietung-klimaneutral

Klingt gut? Das nichts wie los: Foto knipsen, Post teilen, Gewinn abstauben und mit roadsurfer #klimaneutralunterwegs sein! Wir freuen uns auf deinen Beitrag zum Klimaschutz!

Von | 2018-03-13T16:01:39+00:00 03/2018|Unkategorisiert|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar